Samstag, 14. Juli 2012

Die Finsternis dieser Welt


Die Finsternis dieser Welt
Frank E. Peretti


n der Stadt Ashton geschieht unglaubliches. Doch die Journalistin Bernice und der Pastor suchen nach Antworten für eigenartigen Phänomene. Schnell müssen sie ihr Weltbild anpassen und merken das es noch anderes gibt, Engel, Dämonen zwischen Leben und Tod, der dunklen und der hellen Seite. Ob sie dem Rätsel auf die Spur kommen?
Dieses Buch ist auf einer Christlichen Basis geschieben und beim Lesen kann man einige Paralelen erkennen.
Wenn im Buch die Dämonen herrschen, könnte man das auch gut auf die reale Welt übertragen. Jeder hat doch seine eigenen Dämonen, die einen beherrschen, die man bekämpft um sich befreien zu können. Ich finde der Autor Frank Peretti, hat hier ein tolles Buch geschrieben das meines Erachtens auch von einem reinem Fantasyfan gelesen werden kann, ohne den christlichen Hintergrund zu betrachten. Auch wenn sich die Spannung langsam steigerte, war man dennoch mitten im Geschehen und die detailierten Szenen ließen es zu, das ich ein klares Bild der Geschehnisse vor Augen hatte. Dadurch hatte ich sogar mal den Gedanken das dies sicher ein guter Film werden würde, wer weiss :-)
Der Schreibstil ist durchgängig flüssig, sodas ich bei lesen nicht einmal stocken musste. Und auch die Charaktere sind so gut beschrieben, das man automatisch mit ihnen harmoniert, sowas finde ich wichtig, das allein macht es schon aus,damit sich die Spannung aufbaut, wer will schon das einer Lieblingsfigur etwas passiert. Wer denkt das ein Christlicher Roman langweilig ist, der sollte sich durch dieses Buch eines besseren belehren lassen.
Angedacht ist dieses Buch als ein Thriller, ich würde es aber ins Fantasygenre einordnen. Es gibt noch einen zweiten Teil "Gesandte des Lichts" wo ich hoffe das er auch bals in der neuauflage Erscheinen wird.
Zum Autor:
Frank E. Peretti ist der Sohn eines Pastors und hat bereits in seiner Jugend die Nachbarskinder mit seinen spannenden Geschichten unterhalten. Später studierte er an der Universität von Los Angeles Englische Literatur und Filmwissenschaft.


Zum Rechtlichen: Diese Bilder sind Eigentum des Schriftstellers bzw. des Verlages und dienen nur zur Veranschaulichung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen