Sonntag, 15. Juli 2012


Hexendämmerung
Sabine Städing

Zum Buch:
Die 13 jährige Magnolia wird überraschend von ihrer Karrierebewussten Mutter bei ihrer Tante Linette abgegeben, dabei merkt man genau, das sie selbst Linette nicht leiden kann.
Für ein ganzes Jahr soll Magnolia nun im "Regenfass" bei ihrer Tante bleiben. Was schnell klar wird, das Linette eine Hexe sein muss, aber sie selbst? Aber auf ihrem Findungsweg herrscht Gefahr, Graf Rabtus will unbedingt Rache üben....
Der Graf wurde zu damaliger Zeit von Magnolias Großmutter überwältigt, als er die Herrschaft über die Magischen Wesen übernehmen wollte. Leider zahlte sie dafür mit ihrem eigenen Leben. Das darf auf keinen Fall ein zweites Mal passieren!
Und wer genau ist wohl Leander? Gutaussehend und geht mit auf ihre neue Schule, ob sie ihn für sich gewinnen kann?
Und dann ist da auch noch die Hexenweihe, mit der Aufregenden Feuerprobe und der speziellen Aufgabe einer jeden Hexe, zur Findung ihrer Gattung. Was wird wohl auf Magnolia warten. Ist sie eine Banshee, eine Todesfee?
Mein Fazit:
Mich hat hier ein super spannendes Buch erwartet, in dem ein 13 jähriger Teenager abgeschoben wird und dann noch mir nichts dir nichts eine Hexe sein soll ....ja wo gibts den so was?
Sabine Ständing hat mich imit hrem Debüt Roman "Hexendämmerung" überzeugt.
Ich denke sie hat genau Altersgerecht geschrieben und so den Draht zu vielen jungen (und auch alten) Lesern gefunden. Die mit viel Witz geschriebenen Dialoge, haben nichts mehr mit Bibi Blocksberg gemeinsam, und man merkt das man einfach auf die nächste Lesestufe gekommen ist. Für mich gibt es die volle Punktzahl für dieses Debüt und meine Tochter freut sich schon aufs Lesen...
Zum Cover:
Dieses Blau ist einfach ein Hingucker, Zusammen mit dem Druck ein perfektes Kinder- und Jugendbuch, das einfach ein Eyecatcher ist.
Der nächste Teil von Magnolia Steel ist für Februar 2013 geplant
Wer gerne mehr über die Autorin wissen möchte kann hier mal schauen:
http://www.scriptzz.de/staeding.html


 Zum Rechtlichen: Diese Bilder sind Eigentum des Schriftstellers bzw. des Verlages und dienen nur zur Veranschaulichung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen