Donnerstag, 26. Juli 2012

Sklavin des Wolfes von Louise Laurent

 Sklavin des Blutes
Louise Laurent

Verlag: Sieben Verlag
ISBN: 978-3-940235-72-5
Erscheinungsdatum: 25.März 2009
Genre: Erotische Fantasy
Kurzbeschreibung:
Mia widersteht zunächst erfolgreich den Verführungskünsten ihres geschäftlichen Kunden Wolf. Nicht gewohnt, abgewiesen zu werden, lässt Wolf sich etwas Trickreiches einfallen, um an sein Ziel zu kommen.
Mia verfällt dem dominanten Mann, der mit seiner animalischen Art ihre weiblichen Urinstinkte zum Leben erweckt. Das ungezähmte Biest in ihm fasziniert und kontrolliert sie. Doch nach einiger Zeit ist nicht mehr ganz klar, wer hier wen dominiert.
Ein Geheimnis umgibt den undurchschaubaren Mann, das Mia herauszufinden versucht, aber was sie entdeckt, verwirrt sie nur noch mehr.
Zum Buch:
Mia lernt durch ihren Job als Vertreterin den Selbstständigen Wolf kennen. Ihre geschäftlichen Treffen enden mitunter in intensiven Gespächen, doch als Wolf eine Einladung zum Essen ausspricht, sagt sie spontan ab, obwohl sie sich hinterher verflucht und auch kommende Annährungen lehnt sie kategorisch ab, doch dann greift Wolf zu einem Trick, doch wird er damit Erfolg haben, oder sollt ich eher sagen, so wie man in den Wald hinein ruft..... :-)
Spannungsaufbau: Die Spannung baut sich bei diesem romantisch/erotischem Roman kontinuierlich auf, so das keinerlei Langeweile beim lesen aufkommt, teilweise überraschende Wendungen, so kann man dem Buch wirklich wunderbar folgen und man ich begierig darauf zu erfahren wie es weitergeht.
Charaktere: Die Hauptprotagonisten sind gut heraus gearbeitet worden, so das man sich ein tolles visuelles Bild von seinen Leselieblingen machen kann, was bei diesem Buch durchaus in Aufregung ausarten kann, Dies sollte man beim Lesen berücksichtigen*lach*
Schreibstil: Das Buch hat einen durchweg flüssigen Schreibstil, ich bin nicht einmal ins stocken gekommen. Man merkt das dieses Buch mit einer Hingabe geschrieben wurde und diese geht beim lesen auf jeden Fall auf einen über! Man fiebert mit, und will sofort wissen wie es weiter geht, genau so soll ein Buch aufgebaut sein. Ich hab nur einen Kritikpunkt, und zwar finde das sich die erotischen Szenen, gerade am Anfang oft gleichen, da ist nicht viel Abwechslung drinne, denn auch wenn man einen dominanten Part hat, beschränkt das nur auf eine Stellung , aber ab dem 3/4 des Buches ändert sich das ja noch, somit gibt es kaum Punktabszug.
Mein Fazit:
Wer Erotische Fantasy mit Hintergrund lesen mag, mit nicht nur mit sexueller Handlung der ist mit diesem Roman auf der richtigen Seite, ich kann ihn nur empfehlen. Aufregend, erotisch und spannend zugleichen Teilen in einem Buch!

Bild und Klappentext wurden mir freundlicherweise vom "bookshouse Verlag" zur Verfügung gestellt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen