Montag, 27. August 2012

Reckless - Lebendige Schatten

Reckless - Lebendige Schatten
Cornelia Funke


Klappentext
Das dunkle Märchen geht weiter. Jacob Reckless düstere Abenteuer gehen weiter. Seinen Bruder Will hat er retten können, doch der Preis war hoch. Wird sich die Motte auf seiner Brust, Zeichen des Feenfluchs, lösen und zu ihrer Herrin fliegen, ist Jacob dem Tode geweiht. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt und ein Wettkampf mit dem Goyl Nerron um den einen Schatz. Er kann die Welt auf der anderen Seite des Spiegels ins Verderben stürzen und ist doch Jacobs einzige Rettung. Gemeinsam mit dem Mädchen Fuchs kämpft Jacob nicht nur um sein Leben.
Zum Buch
Und weiter gehts in der Spiegelwelt.Nachdem Jacob Reckless seinen Bruder Will retten konnte, steht er selbst nun vor einem neuen lebensbedrohlichem Problem. Die Fee will ihren Namen zurück und hinterlässt Jacob ein Andenken der besonderen Art. Eine Motte schmückt seine Brust und wenn die Fee sich nach und nach ihren Namen zurückholt, erwarteten Jacob elende Schmerzen und dann der Tod.
Die Jagd nach dem Überleben bekommt nun eine ganz andere Bedeutung und anfangs versucht er dem allein zu trotzdem, doch schnell merkt seine beste Freundin Fuchs das was nicht stimmt und gemeinsam nehmen sie den Kampf mit der Spiegelwelt auf.
Schreibstil
Cornelia Funke legt mit dem 2. Teil, Reckless - Lebendige Schatten, noch einen oben drauf. Im ersten Teil konnte sie mich schon mit dem dahinreißenden Schreibstil einfangen, doch da ich sehr wiederspenstig und schwer zufrieden zustellen bin, dachte sie wohl da muss noch mehr her.
Sie hat es geschafft! Die Wendungen in diesem Buch sind der pure Wahnsinn, kein Kapitel wo nicht einem Märchen getrotzt wurde und doch so verständlich umschrieben, das eine komplett eigene Geschichte daraus wurde. So spiegelt die Autorin die Märchen und nimmt uns mit eine Reise der Extra Klasse!
Spannung
Die ständig hakenschlagenden Kapitel treiben einen völlig rein in die Spiegelwelt, mit jeder Zeile tauchte ich tiefer und sah mein Abbild im Spiegel nur noch verschwommen. Durch die detailreiche Gestaltung des Geschehens an sich, kam keinerlei Langeweile auf, da die Szenen eines Märchens nie lang andauerten aber dennoch miteinander verwoben waren. Spannung von Anfang bis Ende ,ohne Zwischenstop.
Charaktere
In diesem Teil kamen einige Charaktere dazu, neu ausstaffiert mit vielen Eigenschaften die einem nicht unbekannt sind. Sie bereicherten sie die Geschichte ungemein. Cornelia Funke hat aber auch mehr preisgegeben von unseren Hauptprotagonisten, so erfahren wir Hintergründe von vor der Zeit, als Jacob den Spiegel noch gar nicht entdeckt hat. Viele neue Märchen bereichern mit ihren Figuren die Geschichte, so das sie sich fast von alleine weiterschreibt. Leider ist am Ende wieder ein total gemeiner Cliffhanger eingebaut so das man nun gespannt warten darf , wann der nächste Teil erscheint und wir wieder tief in den Spiegel schauen können um dann endlich die Wahrheit zu erfahren.
Mein Fazit
Ich kann nur jedem empfehlen in die Reckless Bücher einzutauchen, sie können mitreißend wirken, sie entführen dich in eine neue faszinierende Welt, die du vielleicht schon aus Kindertagen kennst. Und wenn nicht, auch nicht schlimm. Die Geschichte ist so geschrieben das man sie auch ohne Märchenkenntnisse lesen kann und nun noch mehr vermutet, das die Autorin eine ganz fantastische Begabung hat, fremde Fabelwesen zu beschreiben. Ob Schatzjäger oder fleischfressende Mähren, Blaubärte, Zwerge oder Goyls. Unzählige Wesen drängen sich hier dicht an dicht und zeigen die eine Welt, die vielleicht schon hinter deinem Spiegel Wirklichkeit geworden ist. Trete ein und lass dich verzaubern....aber vorsicht, die Hexe ist nicht weit :-)
 

 Kaufen bei Amazon  
 Zum Rechtlichen: Diese Bilder sind Eigentum des Schriftstellers bzw. des Verlages und dienen nur zur Veranschaulichung

Kommentare:

  1. Wie immer sind deine Rezensionen "Leckerchen". Leider fehlt mir die Zeit! Ich habe Tintenherz verschlungen. Reckless würde ich lieben, weil ich Märchen liebe ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann Dir nur raten, das du dir einfach die Zeit nehmen musst :-)
    Das Buch ist wirklich so aufgebaut das man durch die Kapitel fliegen kann, aber man sollte den 1. Teil kennen :-)

    AntwortenLöschen