Dienstag, 7. August 2012

Uhrwerk Venedig vom UlrichBurger Verlag

Uhrwerk Venedig
UlrichBurger Verlag



Klappentext
Geschichten von mechanischen Käfern, goldenen Herzen, einem unorthodoxen Helden namens Leonardo da Vinci, Dogen und dem Himmel über einer Stadt, in der die Gondeln Trauer tragen und von Federkraft betrieben werden. Lassen Sie sich entführen in eine Renaissance der phantastischen Art. Traumhaft romantisch und erschreckend zugleich.
Zum Buch
In diesem Buch vereinen sich 6 Autoren mit ihren Kurzgeschichten zu einem Thema. Clockpunk ist das Zauberwort, und wer von Technik fasziniert ist, wird dieses detailverliebte Buch lieben. Zahnräder , Uhrwerke, Leonardo Da Vinci, Technische Raffinessen umgesetzt in einer Clockpunk - Anthologie.
Meine Meinung:
6 Kurzgeschichten von verschiedenen Autoren, ich habe mich diesmal für eine Komplettbewertung entschlossen, da ich es einfach passend finde.
Alle Geschichten hatten auf jeden Fall eines gemeinsam, alle sind spannend strukturiert, so das das ganze Büchlein über, keine Langeweile aufkam. Der Schreibstil der verschiedenen Autoren ist total unterschiedlich, so hat man auch immer das Gefühl gleich in eine neue Geschichte zu rutschen, was ich auf jeden Fall als einen Vorteil ersehe bei so einem Buch. Was ich witzig fand, das alle Autoren, ohne Ausnahme, total Detailverliebt sind, sodas man sich die erfundenen Machienen genau vorstellen konnte. Man war quasi bei der Erfindung live dabei, der kann schon sagen das er weiss, was Leonardo da Vincis Leben geprägt hat?
Was ich beeindrucken fand, was das die Charaktere eher durch Handlungen beschrieben wurden und man sich so ein Bild machen konnte. Bei den wenigen Seiten einer Geschichte ist das eine Meisterleistung sowas hinzubekommen!
Fazit:
Wer Science Fiction mag, wird Clockpunk lieben! Dieses kleine Büchlein ist einen Kauf auf jeden Fall wert und ich werde dieses Genre auf jeden Fall weiter im Auge behalten.


  Zum Rechtlichen: Diese Bilder sind Eigentum des Schriftstellers bzw. des Verlages und dienen nur zur Veranschaulichung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen