Montag, 29. Oktober 2012

Plötzlich Verliebt von Petra Röder

Plötzlich Verliebt
Petra Röder

Plötzlich Verliebt
Petra Röder
Erhältlich als Kindle eBook bei Amazon
Geschätze 210 Seiten
Kaufen bei Amazon



Klappentext
Megan Bakerville ist 29 und lebt in New York. Eigentlich hat sie alles, was man braucht: einen Job, eine Beziehung und Molly, ihre beste Freundin. Doch ihre heile Welt bricht zusammen, als sie herausfindet, dass ihr Freund fremd geht.
Höchste Zeit für einen Neuanfang. Da kommt das Job-Angebot aus London gerade recht. Sie nimmt es an, trifft dort Sebastian und ihr ganzes Leben wird auf den Kopf gestellt.
Zum Buch
Megan ist eine glückliche junge Frau ende Zwanzig. Sie hat einen Job (der sicher verbesserungswürdig wäre) einen Freund, und ihre beste Freundin Molly. Alles läuft wie immer und die erste gemeinsame Wohnung steht kurz bevor. Alles ist gekündigt und in einer Woche soll es soweit sein. Doch es kommt alles anders als gedacht. Ein blöder Zufall bringt die Machenschaften ihres Freundes ans Licht. Wie gut das es dieses Austauschprogramm in ihrer Firma gibt, doch soll sie es wirklich wagen?
Spannung,Schreibstil, Charaktere
Petra Röder hat hier die Charaktere richtig alltagstauglich beschieben, es könnte der Nachbar von nebenan sein. Jeder hat einzigartige Facetten, der eine unglaublich einfühlsam, wo der andere total berechnend ist, ect.
Jeder in sich individuell und doch läuft man solchen Menschen jeden Tag über den Weg. Deswegen war es für mich sehr spannend diesen Roman zu lesen. Ich bin auch wieder durch die Zeilen geflogen. Es gibt ja selten so Stile die durch jedes Buch gleichweg flüssig sind, aber hier ist es so. Vereinfacht wurde es mir noch, das das Buch aus der Sichtweise von Meg erzählt worden ist, mit der ich schon nach ein paar Zeilen total verbandelt war, wer also dies Buch liest, der kann sich sagen Ahhhh, so ist Katja eben :-).Das Auf und Ab rund um den Maulwurf würzte diese Geschichte gescheit durch, langweilig wurde mir beim lesen daher nicht.
Mein Fazit
Was soll ich sagen, mal eine etwas andere Geschichte. Hier findet man eine guten Schuss Romantik, ein wenig Krimi, verknüpft in einem tollen Buch. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil ich mich(ich muss es gestehen) in vielen Situationen mit Meg verglichen habe und genauso reagiert hätte. Die Geschichte könnte genauso passiert sein, das find ich so toll. Wie oft redet man aneinander vorbei oder lässt den Gegenüber nicht zu Wort kommen, bis ein Missverständniss das nächste ablöst. Ich hab mich von diesem Buch sehr unterhalten gefühlt und erwarte mit Spannung die Fortsetzung, die hoffentlich diese Woche noch kommt.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen