Donnerstag, 22. November 2012

Eine Feder für Tiere

Hallo Ihr Lieben,

wir brauchen eure Hilfe bei einem doch brisantem Thema, jeder kann was tun, und deswegen greifen wir zu Feder und Papier.....

Swantje Berndt wird euch nun genau erklären worum es geht:


Swantje:

Ausschreibung „Eine Feder für Tiere“

Nicht reden, tun! Unter diesem Grundgedanken entstand das Projekt „Eine Feder für Tiere“. Geplant ist eine Anthologie mit Kurzgeschichten zum Thema „Wolf“. Einzelne Beiträge dürfen aber auch gern andere Wildtiere behandeln.

Ich stelle mich mal kurz vor, damit ihr wisst, wem ihr eure Geschichten anvertraut.
Unter den Namen Swantje Berndt und S.B. Sasori schreibe ich romantische Fantasy-Geschichten. Mal All-Age, mal ausschließlich für Erwachsene. So unterschiedlich meine Geschichten auch sind, eines ist ihnen immer gemeinsam: der Wunsch nach Akzeptanz, der Kampf um die persönliche Freiheit und natürlich das Recht auf die einzige, weltenbewegende Liebe.

Der Hintergrund dieser Aktion:
Seit ein paar Jahren siedeln sich in Brandenburg wieder Wolfsrudel an. Und schon entbrennt die Diskussion, ob sie zum Abschuss freigegeben werden sollten. Ob es Wölfe in Deutschland, Wale in den Ozeanen, oder Berggorillas in Afrika sind ... immer maßt sich der Mensch an, über Leben, Leid und Tod fremder und vor allem freier Wesen entscheiden zu können.
Als ich selbst eine Kurzgeschichte zum Thema schreiben wollte, kam mir die Idee zu dieser Anthologie. Lasst uns auf den Tisch hauen und sehen, ob wir ihn nicht wenigstens zum Wackeln bringen.

Die Herausforderung: Es müssen Fantasy- oder Si-Fi-Geschichten sein, die im Weltenschmiedeverlag nächstes Jahr im Sommer verlegt werden.
UND! Und das ist mir ganz wichtig: Ihr schreibt für eine Leserschaft, die zwischen 13 und 99 Jahre alt ist. Es darf sinnlich, romantisch, spannend, gruselig, traurig, dramatisch und gerne auch lustig oder grotesk sein aber bitte nicht explizit erotisch. Ich möchte eine breite Leserschaft ansprechen, also müssen wir auch für eine breite Leserschaft schreiben.
Hier die Eckdaten: Das Gesamtwerk soll ca. 300 Seiten umfassen. Der Gewinn eines jeden Buches geht an eine seriöse Tierschutzorganisation. Welche das sein wird, ist noch nicht entschieden. Tretet ihr der Gruppe als AutorInnen bei, habt ihr natürlich ein Mitspracherecht.

Eure Einsendungen schickt ihr bitte bis zum 1. März 2013 an swantjeberndt@web.de
Ich werde sie sichten und an die Lektorinnen weiterleiten. Eure Bewerbung verläuft also ganz ähnlich wie bei einem Verlag. Eure Mail sollte enthalten: eure Geschichte (ca. 10 - 30 Normseiten), ein paar Sätze zu euch, und einen Zweizeiler, in dem ihr eure Geschichte zusammenfasst.
Also: Tobt euch aus! Ich werde es auch. Und ich freue mich jetzt schon auf das Produkt!
Liebe und hochmotivierte Grüße,
Swantje Berndt


Ich hoffe nun das sich unter euch einige Versuchsautoren oder vielleicht auch schon bekannte Autoren befinden, die diese Aktion unterstützen würden.
Ich freu mich auf Feedback!

Liebe Grüße
Swantje und Katja

Kommentare:

  1. Monja / Nefertari3522. November 2012 um 21:40

    Wow, hört sich das cool an. Ich bin ja der absolute Wolfsfan. Habe sogar einen auf meinem Oberarm eintätowiert. Früherhabe ich viel geschrieben, aber ich weiß nicht, ob ich so eine Geschichte hinbekommen würde. Das ist echt eine richtig tolle Aktion! ich finde, man soll die Wölfe in Ruhe lassen. Das ist Natur und es ist doch schön, das sich diese Tiere wieder ansiedeln.
    Liebe Grüße
    Monja

    AntwortenLöschen
  2. Danke Katja, dass du unser Projekt begleitest und vor allem "ausbreitest" ;-) Je mehr davon erfahren, desto besser :-)
    @Mona: Lass dein Tattoo fotografieren und poste es mit mit dem Link zur Gruppe "Eine Feder für Tiere" ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Der Umfang soll "ca. 10 - 30 Normseiten" betragen. Wieviel Flexibilität gibt dieses "ca." den interessierten Autoren? Wieviel weniger (oder mehr) darf es sein?
    Im Voraus Danke für die Info.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anonym! Ein Rahmen von 10 bis 30 Seiten ist doch recht flexibel. Länger sollte es auf keinen Fall werden. Kürzer darf es (ein bisschen ;-) )

    Liebe Grüße,
    Swantje

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Frau Berndt,
    ich finde Ihre Auschreibung sehr interessant, habe aber noch eine Frage: Entstehen irgendwelche Kosten für die Autoren oder ist alles kostenlos?

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anonym! Nein! Es entstehen überhaupt keine Kosten. Die liegen ausschließlich beim Verlag, so wie sich das gehört. ;-) Die Autoren spenden ja schon ihre Kreativität und ihre Zeit, da wäre es mehr als unehrenhaft, sie vorher noch abzuzocken. Generell gilt für jeden Autor: Hände weg von Verlagen, die Geld vom Autor wollen!

      LG zurück.

      Löschen
  6. Hallo Liebe Autorin und eventuelle Mitbewerber,

    darf die Geschichte in einzelnen Kapiteln untergliedert sein oder soll sie an einem Stück geschrieben werden? Ich frage deshalb weil es ja mehrere Geschichten sind die, in einem Buch, zusammengefasst werden und ja keiner den Überblick beim Lesen verlieren soll.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Hallo zurück!

    Solltest du Perspektivwechsel haben, musst du ja untergliedern. Wenn nicht, dann reichen Abschnitte, denke ich. Aber letztendlich ist es deine GEschichte und du entscheidest. Bei wenigen Seiten macht eine Einteilung in Kapiteln allerdings keinen SInn.

    Konnte ich dir helfen?

    Liebe Grüße,
    Swantje

    AntwortenLöschen
  8. Ja das hilft mir weiter. Danke für die schnelle Antwort.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,
    ich hätte da noch eine Frage:
    Oben steht man soll ein paar Sätze über sich schreiben.
    Meinen sie damit eine Art Kurzbiografie für das Buch oder eher, damit Sie sich ein Bld von uns machen können?
    Danke schonmal für eine Antwort!

    AntwortenLöschen
  10. Hallo nochmal!

    So wohl als auch. Ich möchte natürlich einen Eindruck von euch haben. Das würdet ihr bei einem anderen Verlag auch tun. Letztendlich stehe ich bei Toni Kuklik und ihrem Verlag für euch und alle eure Geschichten gerade ;-) Also ... eine klitzekleine Kurzvita ist schon angemessen.

    Ganz liebe Grüße,
    Swantje

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe da mal ein paar Fragen: 1. Gibt es eine Altersbeschränkung. 2. wenn das dann Autoren als Buch veröfentlichen, steht dann mein Name oder der des Autoren?

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Anonym!

    Ist deine Geschichte hervorragend, ist mir dein Alter egal ;-) Wenn du die Altersfreigabe des Buches meinst, nein, es muss jugendfrei sein. Sollte deine Geschichte veröffentlicht werden, wird natürlich dein Name darunter stehen. Denn du bist der Autor. :-)

    AntwortenLöschen