Sonntag, 10. März 2013

Der Torwächter von Markus Stromiedel

Der Torwächter
Markus Stromiedel

Titel: Der Torwächter
Autor: Markus Stromiedel
304 Seiten · gebunden
ab 10 Jahren
EUR 14,95
ISBN-13: 978-3-7915-1943-2
Erschienen im Februar 2012
http://www.dressler-verlag.de


Klappentext
Ein rätselhafter Turm, der Simon magisch anzieht, zwei leuchtende Augen in der Dunkelheit, die unheimlichen Bilder im Atelier unter dem Dach. Seit Simon in das Haus seines Großvaters umziehen musste, häufen sich die merkwürdigen Ereignisse.
Wohin ist sein Großvater so plötzlich verschwunden? Und vor allem, warum? Zusammen mit Ira, einem Mädchen aus dem Dorf, will Simon herausfinden, was hinter all dem steckt, und stößt dabei auf das geheimnisvolle Erbe der Torwächter. Ein Erbe, dem er selbst nicht entgehen kann.
Zum Buch
Nachdem Simon mit seinem Bruder Tim und seinen Eltern in das Haus des Großvaters gezogen sind, geschehen wirklich merkwürdige Dinge. Seine Eltern scheinen sich über eine Sache nicht einig zu sein und auch sein Bruder hat ein kleines Geheimnis.
Doch was sind das für leuchtende Augen in der Dunkelheit, und was hat es mit dem Scheunenverbot auf sich. Ein Glück das er Ira kennenlernt, ein Mädchen in seinem Alter. Gemeinsam machen sich die beiden auf Spurensuche, doch ob sie der gefährlichen Situation gewachsen sind, wird die Zeit erst zeigen.
Spannung, Schreibstil & Charaktere
Markus Stromiedel hat mich überrascht. Als Drehbuch- und Krimiautor bekannt, ist dies ja sein erstes Buch für jüngere Leser.  Gleich auf den ersten Seiten wird schon Spannung aufgebaute die sich bis zum Schluss immer mehr steigert, so dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann. Lockerer und altersgerechter Schreibstil machten das Lesen zu einem Genuss für die Augen. Die Charaktere haben sehr viele Facetten, und kleine Details machen die Personen lebendig undanhand der Handlungsweise, erkennt man das Alter der Kids, man merkt das sich der Autor mit der Altersgruppe beschäftigt hat.
Meine Meinung
Ein ideales Buch für Abenteurer! Beim lesen hatte ich selbst das Gefühl, das man das Buch in vielen Altersstufen hätte schreiben können und alles wäre super gewesen. Mich hat der erste Teil auf jeden Fall voll mitgerissen und ich bin froh das ich gleich den 2. Teil "Die verlorene Stadt" weiterlesen kann.
Absolut Empfehlenswert!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Impress Herzensblogger

Impress Herzensblogger

About

Follower