Sonntag, 24. März 2013

Fucking Munich von Mona Hanke

Fucking Munich
Mona Hanke

Titel: Fucking Munich
Autor: Mona Hanke
Seiten: 256
Verlag: rororo (2. April 2013)
ISBN-13: 978-3499244322
Preis: 8,99€
www.rowohlt.de



Klappentext
Die heimliche Hauptstadt der Sünde. Heiß, phantasievoll, verwegen – München steckt voller Überraschungen. Da wird die junge Sonja im Englischen Garten von einem Ordnungshüter beim Nacktbaden erwischt und erwartet nun eine köstliche Strafe. In den Isar-Auen finden verbotene Treffen statt, am Flughafen gibt es strenge Leibesvisitationen und auf dem Oktoberfest kommen manche unter süßen Qualen in der Geisterbahn so richtig in Fahrt …

Spannung, Schreibstil & Charaktere
In "Fucking Munich" von Mona Hanke wird gleich auf den ersten Seiten eine gewisse Spannung, oder sollt ich besser sagen "Anspannung" erzeugt.  Man gerät schnell in den  Sog wissen zu wollen,wie die Situationen enden. Die Autoren versteht es wirklich, die doch sehr detailierten Szenen nicht pornografisch wirken zu lassen. Man spürt immer ein gewisses Maß an Gefühl und man merkt, das dies doch Geschichten sein könnten, wie sie wirklich passieren könnten. Die Geschichten machen neugierig und zeigen einem auch mal, wie es im normalen Leben sein kann, wenn Mann und Frau  offen über Neigungen und Vorlieben sprechen. Man sollte schon immer mit offenen Karten spielen, denn nur so kann der Partner ja entscheiden, ob dies auch etwas für ihn ist, oder eben nicht. In dem Zusammenhang wurden Charaktere auch schön dargestellt, und ich war so manches Mal überrascht, was da auch mich zukam :-)
Durch den sehr flüssigen und geübten Schreibstil, wird das Lesen hier zu einem wahren Genuss der Sinne.
Meine Meinung
Mona Hanke versteht es wirklich mein Kopfkino anzuheizen. In "Fucking Munich" wird man in verschiedenen Kurzgeschichten, angehalten seiner eigenen Fantasie freien Lauf zu lassen.  Ich hatte die Situationen durch die detailreichen Beschreibungen direkt vor meinem Auge und man bekommt direkt Lust seine eigenen Ideen umzusetzen.
Mir ist bei solchen erotischen Büchern wichtig, das es nicht zu plump rüberkommt und Situationen beschrieben werden, die auch ein normal Sterblicher mal erleben kann, daher mag ich diesem Roman aus dem rororo Verlag sehr gerne. Er kommt somit auch nicht Pornografisch rüber, Hardcore nein, aber Sex mit Gefühl auf jeden Fall.
Ich kann diesen Roman jedem empfehlen der erotische Bücher lesen mag, und keine Scheu davor hat, Situationen genau beschrieben zu bekommen. Es bleibt eben nicht nur beim Küssen und Träumen..... letzteres ist dann für den Leser gedacht, beim schmöckern in diesem neuen Roman von Mona Hanke.
Absolut Empfehlenswert!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Impress Herzensblogger

Impress Herzensblogger

About

Follower