Samstag, 16. März 2013

Männerwirtschaft - Florian Herb


Titel: Männerwirtschaft
Autor: Florian Herb
Genre: Roman
Verlag: ullstein
ISBN: 9783548284828
Klappentext
Die Entscheidung, dass Götz in Elternzeit gehen wird und nicht seine Frau Marie, ist keine emanzipatorische. Sie ist vielmehr das wasserdichte Ergebnis von Maries betriebswirtschaftlicher Stärken- und Schwächenanalyse. Voller Pioniergeist nimmt Götz die neue Herausforderung in Angriff und wechselt seinem Sohn die Windeln, während seine Frau Karriere macht. Als Hausmann und Vollzeit-Papa erkennt er schon bald die volle Tragweite des Sprichworts: Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr!

Meine Meinung
Männerwirtschaft ist ein sehr unterhaltsamer Roman, der die Figur des Götz Schröder als Vater in Elternzeit beschreibt.
Es werden Alltagssituationen wie erstes Gestalten des Zimmers, unerwartete Komplikationen in Schwangerschaft, das Kennenlernen mit Baby und andere lustigen Anekdoten lustig beschrieben.
Man kommt gut in die Geschichte rein, kann sich vieles vorstellen.
Der normale Wahnsinn mit Baby/Kleinkind wie der erste Urlaub, Krankheit, Auswahl des Kindergartenplatzes kommen nicht zu kurz und manchmal hat man echt Mitleid mit dem Vater.
Da es mit dem beruflichen Wiedereinstieg leider nicht wie gewünscht geklappt, hat kann er sich ja nun auch um den zweiten Nachwuchs den Marie kümmern.
Ein sehr unterhaltsamer Roman den man jedem empfehlen kann

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Impress Herzensblogger

Impress Herzensblogger

About

Follower