Sonntag, 10. März 2013

Zirkel von Sara B. Elfgren und Mats Strandberg

Zirkel
Engelsfors - Trilogie 1
Sara B. Elfgren und Mats Strandberg

Titel: Zirkel
Engelsfors-Trilogie 1
 Autoren:  Sara B. Elfgren / Mats Strandberg
608 Seiten · mit Schutzumschlag
ab 14 Jahren
EUR 19,95
ISBN-13: 978-3-7915-2854-0
Erschienen im Februar 2012
www.dressler-verlag.de


Klappentext
Die sechs Mädchen könnten nicht verschiedener sein. Abgesehen davon, dass sie in der schwedischen Kleinstadt Engelsfors leben, auf dieselbe Schule gehen und sich nicht mögen, haben sie nichts gemeinsam. Glauben sie.
Doch eines Nachts werden sie im Wald zusammengeführt. Sie sind auserwählt, das Böse, das in der Stadt lauert, zu bekämpfen. Schaffen sie es, miteinander auszukommen? Denn nur mit vereinten Kräften können sie die dunklen Mächte besiegen.
Zum Buch
Der Blutmond wird ihr Leben verändern, doch werden sie es auch verstehen? Das Böse ist allgegenwärtig in Engelsfors und doch arbeiten die Mädels eher gegeneinander als zusammen. Doch das wird Folgen haben und erst als das Chaos nicht mehr abwendbar ist, scheint es ein umdenken zu geben.
Spannung, Schreibstil & Charaktere
Das Autorenduo hat hier ein wirklich anspruchsvolles Jugendbuch geschrieben. Über 600 Seiten wird man eingeführt in die doch sehr ungleichen Charaktere, das hervortreten der einzelnen Kräfte und deren Bestimmung. Die Hintergründe des Rats und vieles mehr versucht man hier zu verstehen. Der Streibstil ist recht locker und flüssig , und man hat sich wirklich viel Mühe gegeben jedem einzelnen einen Platz zuzuweisen und gut zu beschreiben. man kann sich einzelne Persönlichkeiten gut vorstellen und visualisieren.
Meine Meinung
Ich kann euch sagen, gebt nach den ersten 100 Seiten nicht auf, ihr werdet belohnt werden! Diese vielen einzelnen Erklärungen sind wirklich nötig um sich auch die Vielzahl der Charaktere einlassen zu können, wenn man die Erklärungen und die einzelnen Handlungsstränge weglassen würde, ginge der Zauber des Buches wirklich verloren. Über die Dauer von den über 600 Seiten bin ich in die Geschichte reingewachsen und konnte regelrecht abtauchen, allerdings ist das kein Buch für 10 Minuten lesen am Tag, das Buch gehört auf ein Schmöckersofa damit man sich ihm widmen kann. Anspruchsvolle Kost also.
Toller Auftakt der Engelsfors Trilogie



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen