Donnerstag, 18. April 2013

[Rezension] Frühlingsgewitter - Angela Gerrits


Titel: Frühlingsgewitter
Autor: Angela Gerrits
Genre: Jugendbuch
Verlag: Oetinger Taschenbuch
ISBN: 978-3-8415-0198-1

Klappentext
Joe verlebt fast unbeschwerte Tage in Griechenland. Sonne, Meer, sternklare Nächte und Nikos. Nikos, der schon weiß, wie er sein Leben nach der Schule gestalten will und von einem eigenen Café träumt. Sie fühlt sich wohl mit ihm. Bis die Vergangenheit und der von ihr verschuldete Unfall in ihr kleines Paradies brechen. Joe wird klar, dass sie sich der Vergangenheit stellen muss …
Zum Buch
In Johannas Leben geht alles bergab, erst die Sache mit Björn, dann kurz drauf das mir Rhea. Joe weiss gar nicht wie ihr geschieht, doch als ihr Papa mit gepackten Koffern vor ihr steht, bricht die Welt ein, wie nach einem großen Erdbeben.
Sie fährt statt seiner mit ihrer Mutter nach Griechenland, aber ein unbeschwerter Urlaub schaut anders aus…Wird sie die ontrolle über ihr Leben zurück bekommen?

Spannung, Schreibstil & Charaktere
Angela Geritts schreibt diesmal schneller, im hektischen Gedankenfluss eines jungen Mädchens von 17 Jahren, deren Leben gerade total aus dem Ruder läuft. ich finde das dieser angepasste Stil gut zu dem Buch passt,denn er spiegelt die Situationen an sich sehr gut wieder. Jeder kann sich vielleicht mal zurückdenken, an Geschehnisse die man lieber vergessen würde, Entscheidungen die man heute nicht getroffen hätte.
Der Jugendroman lies sich sehr gut lesen, vor allem weil die Handlung und der Gedankenfluss von Johanna nie abriss und für Spannung sorgte…..das Ende das fand ich nachträglich noch Katastrophen hinaufbeschwörend, aber man lernt beim lesen, Fehler holen dich schneller ein als dubis drei zählen kannst. Ich finde die Charaktere hätten vielleicht mehr ausgearbeitet werden können, die sind nicht so gut zur Geltung gekommen wie es mit einigen Seiten mehr möglich gewesen wäre. So machte auf mich die Hauptfigur stellenweise nicht den Eindruck das sie schon 17 Jahre alt ist. Ein bisschen mehr hätte mir einfach für die Handlung sehr gut gefallen.

Meine Meinung
Angela Geritts verfügt über potential für Jugendbücher. Ich hatte den Eindruck beim lesen, das sie sich sehr gut in die überstürzten Handlungen eines jungen Menschen einfinden konnte und das auch authentisch rübergebracht wurde. Dennoch fehlte mir ein wenig…. vielleicht etwas mehr Hintergrundwissenüber die Charaktere, ein wenig mehr Details an sich. So kann ich das Buch empfehlen, wenn es auch nicht zu einer Absoluten Leseempfehlung reicht.

Zum Autor
Angela Gerrits wurde in Bremen geboren und hat lange zahlreiche Hörspiele fürs Radio und Drehbücher für Kinder-Fernsehserien geschrieben, bevor sie ihr erstes Buch verfasst hat. Dies ist 2003 erschienen und seitdem denkt sie sich viele neue Geschichten für Kinder und Jugendliche aus.Angela Gerrits wurde in Bremen geboren und hat lange zahlreiche Hörspiele fürs Radio und Drehbücher für Kinder-Fernsehserien geschrieben, bevor sie ihr erstes Buch verfasst hat. Dies ist 2003 erschienen und seitdem denkt sie sich viele neue Geschichten für Kinder und Jugendliche aus.

Sterne
4/5
Rezension von Katja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen