Mittwoch, 1. Mai 2013

Das Tagebuch der Patricia White – Gian Carlo Ronelli


Titel: Das Tagebuch der Patricia White
Autor: Gian Carlo Ronelli
Genre: Thriller
Verlag: Sieben Verlag
ISBN: B00C5N72BK

Klappentext
Jack Reynolds erwacht verletzt und ohne jede Erinnerung in einem Motelzimmer. Offenbar wollte er sich Tags zuvor das Leben nehmen. Einziges Indiz ist ein Aufgabeschein von FedEx. Er hat vor dem Selbstmordversuch ein Päckchen an eine Adresse in New York City geschickt.
In dem Päckchen befindet sich das Tagebuch der achtjährigen Patricia White. Alles deutet darauf hin, dass jemand Patricia bedroht. Ihr Leben ist in unmittelbarer Gefahr und Jack muss den Täter davon abhalten, sein tödliches Werk zu vollenden. Aber der lässt sich nicht ins Handwerk pfuschen. Seine Jagd auf Jack hat längst begonnen. Er will Jack nicht einfach töten. Er will vorher mit ihm spielen.

Über den Autor
Gian Carlo Ronelli wurde 1969 in Linz, Österreich geboren. Beeinflusst von seiner italienischen Großmutter begann er sehr bald, sich mit der mystischen und esoterischen Welt auseinanderzusetzen. Ein Umstand, der sich bis heute in seinen Werken manifestiert.
Nach dem Studium der Datentechnik ging er seinem Beruf Software-Entwickler nach. Parallel dazu etablierte er sich in einigen Web-Foren, die sich mit paranormalen Phänomenen und Astrophysik auseinandersetzten und beschäftigte sich intensiv mit dem Thema Zeitmanipulation. Als Ausgleich dazu begann er im Jahr 2002 lyrische Texte zu verfassen.
2004 folgte die erste Kurzgeschichte, eine Westernszene, die eigentlich als Scherz gedacht war. Die positiven Reaktionen darauf motivierten ihn, ernsthaft über einen Roman nachzudenken, den er dann 2005/2006 schrieb, aber nie einem Verlag angeboten hat. Er schrieb ihn für sich selbst, und das sollte auch so bleiben.
Im Juni 2006 begann er die Recherchen zu seinem zweiten Roman, Goweli – Der letzte Engel, der im Januar 2007 vollendet wurde.
Gian Carlo Ronelli lebt heute gemeinsam mit seiner Frau, seinem Sohn, drei Katzen und unzähligen Fischen in einem kleinen Haus im nördlichen Österreich, fernab jeglicher Hektik, eingebettet in einer malerischen Landschaft, wo er die nötige Ruhe findet, sich neuen Roman-Ideen uneingeschränkt zu widmen.

Meine Meinung
Was ist passiert? Dieser Satz wird im Kopf von jack Reynolds rumgehen als er verletzt und total benommen in einem Hotelzimmer aufwacht. Er kann sich nicht erinnern, wie er dorthin kam, woher die Verletzung am Bein stammt und wer er überhaupt ist.
Was ist geschehen? Wollte er sich umbringen? Nur wieso?
Er findet einen Zettel von FedEx, versucht herauszufinden was er aufgegeben hat, hofft, so eine Spur zu finden was mit ihm geschehen ist.
Al er dies erfolgreich geschafft hat stürmen neue Fragen auf ihn ein. Was hat es mit dem Tagebuch auf sich was er fand? Werden dort die Fragen geklärt? Warum versucht jemand ihn umzubringen?
Das Buch wird aus der Sicht von Jack geschrieben, sorgt die ersten kapitel für sehr viele offene Fragen. man versucht, einen roten Faden zu finden und überlegt, wer mehr verwirrt ist. Jack oder der Autor?

Nach und nach versteht man die Zusammenhänge, dadurch bleibt die Spannung recht gut auf einem Level.
Die letzten Kapitel klären sich schon einige Fragen, man ist sehr verwirrt über den Fortgang der Handlung. Dieses sorgt jedoch für eine gute Spannungspitze und man muss dieses Buch einfach sofort weiterlesen.
Die Personen in diesem Thriller werden gut beschrieben, so hat man ein Bild von Ihnen vor Augen und kann sich die Geschehnisse sehr gut bildlich vorstellen.
Durch den Schreibstil merkt man auch, dass Jack sehr verwirrt ist und einfach nur wissen mag, was passiert ist. Was ist aber mit seiner Freundin Sandra? Warum ist sie so wechselhaft?

Fazit

Ein sehr guter Thriller der am Anfang verwirrend, spannend und abwechslungsreich geschrieben ist. Einige Fragen klären sich nach kurzer Zeit, so mag man auch direkt weiterlesen weil man denkt, der Rest klärt sich auch schnell.
Aber der Autor schafft es, durch seinen Schreibstil kurz vor Ende noch mal ein enormes Spannungspotential aufzubauen.
Gelungener Thriller der mal anders ist als die typischen Mord und Totschlagthriller!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen