Sonntag, 9. Juni 2013

Wunder – Raquel J. Palacio


Titel: Wunder
Autor: Raquel J. Palacio
Genre: Jugendbuch
Verlag: Hanser
ISBN: 9783446241756

Klappentext
August ist anders. Dennoch wünscht er sich, wie alle Jungen in seinem Alter, kein Außenseiter zu sein. Weil er seit seiner Geburt so oft am Gesicht operiert werden musste, ist er noch nie auf eine richtige Schule gegangen. Aber jetzt soll er in die fünfte Klasse kommen. Er weiß, dass die meisten Kinder nicht absichtlich gemein zu ihm sind. Am liebsten würde er gar nicht auffallen. Doch nicht aufzufallen ist nicht leicht, wenn man so viel Mut und Kraft besitzt, so witzig, klug und großzügig ist – wie August.

Über den Autor
Raquel J. Palacio lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen in New York. Zwanzig Jahre lang gestaltete sie als Art Director die Cover für die Bücher anderer Leute und wartete auf den richtigen Moment, ihr eigenes Buch zu schreiben. Dann traf sie eines Tages vor einem Eisladen ein ganz besonderes Mädchen, und der Moment war gekommen. Wunder ist ihr erster Roman.

Cover
Das Cover ist bunt und fröhlich gehalten. Die Wort Wunder ist vorne in einzelnen bunten Kreisen mit einzelnen Buchstaben aufgedruckt. Dazwischen findet man einen Jungen, vermutlich August, die Hauptperson in diesem Buch, mit einem Karton über dem Gesicht. Man kann es gar nicht erkennen, nur erahnen. Das ist auch der Mittelpunkt dieses Buches: August´s Gesicht!
Unten noch der Schriftzug: Sieh mich nicht an.
Dass das Wort nicht durchgestrichen wurde sagt auch schon einiges aus!

Schreibstil & Spannung
Der Schreibstil dieses Buches ist leicht und flüssig. Es ist in verschiedene Hauptkapitel eingeteilt mit jeweils kurzen Unterkapiteln, diese sind oft nur 1-3 Seiten lang. Somit kann man auch mal kurz reinlesen, wenn man eigentlich keine Zeit hat Dann kann man immer nur 1-2 Kapitel lesen und findet danach wieder super in die Handlung hinein.
Die Kapitel erzählen jeweils aus der “Ich-Perspektive” der jeweiligen Erzähler. So bekommt man die Geschichten aus diversen Gesichtspunkten zu sehen und kann sich in die einzelnen Personen gut hineinfinden.
Durch Kapitelnamen und einzelne Überschriften weiss man auch sofort, um was es geht und kommt mit den Beschreibungen nicht durcheinander.
Die Spannung ist also von der ersten Seite an gegeben da man unbedingt erfahren mag, wie es August und seiner Familie ergeht.

Die Charaktere
Hauptperson in diesem Buch ist August. Der Junge ist von Geburt an im Gesicht entstellt, muss sich tapfer durch seinen Alltag finden. Dies ist natürlich nicht immer einfach wie man feststellen wird. Seine Familie steht immer hinter ihm, sein bester Freund ist auch an seiner Seite.
Charaktere sind sehr gut beschrieben dass man sie sich bildhaft vorstellen kann. So findet man auch einen guten Bezug zu den einzelnen Charakteren.

Meine Meinung

Ein sehr spannendes, aber auch sehr bewegendes Buch. Es erzählt die Geschichte des 10-jährigen Jungen August der durch eine Gesichts Entstellung viel Leid in seinem jungen Leben erfahren hat. Seine Jugend sind geprägt von Arztbesuchen, OP´s und Behandlungen.
Freunde, Familie und die Außenstehende müssen mit seinem Aussehen klar kommen. Gerade für Fremde ist das nicht immer einfach, sie reagieren erschrocken was August natürlich verletzt. Dadurch igelt er sich ein, sein Selbstbewusstsein ist zu Buchbeginn nicht sehr ausgeprägt.
Dann kommt der Wechsel auf eine Schule. Wie werden sie auf ihn reagieren? August stellt sich tapfer dieser Herausforderung, wie wird er sie meistern?

Fazit
Ein ganz tolles, bewegendes Buch. Mir hat sehr gut die Einteilung der Hauptkapitel mit den einzelnen kleinen Kapiteln gefallen. Das baute den Pegel der Spannung gut auf. Personen wurden gut beschrieben.
Ein Buch, was man sehr gut empfehlen kann wenn man auch mal etwas lesen mag, was zum nachdenken anregt. Menschen mit Behinderungen gehören genau so in die Gesellschaft wie alle anderen auch und müssen genau so behandelt werden!!!

Sterne

4/5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Impress Herzensblogger

Impress Herzensblogger

About

Follower