Dienstag, 23. Juli 2013

[Rezension] Soul Seeker – Das Echo des Bösen – Alyson Noël


Titel : Soul Seeker – Das Echo des Bösen
Autor: Alyson Noël
Genre: Jugendbuch/ Fantasy
Verlag: Page & Turner
ISBN: 978-3-442-20410-6

Klappentext
Ein gewaltiges Erbe, eine große Liebe und der Kampf gegen dunkle Mächte.
Daire Santos hat ihr Schicksal als Soul Seeker angenommen und damit nicht nur das Leben ihrer Großmutter gerettet, sondern auch deren Seele. Aber der Preis dafür war hoch: Die Erzfeinde der Soul Seeker haben sich nämlich einen Zugang zur Unterwelt verschaffen können. Es ist eine mächtige Familie, deren Mitglieder allesamt magische Kräfte besitzen. Ihr größtes Ziel ist es, die verlorenen Seelen ihrer furchterregendsten Vorfahren zurückzubringen, um ihren Einfluss zu vergrößern. Daire und ihr Freund Dace müssen alles tun, um sie aufzuhalten, damit das Gleichgewicht zwischen Gut und Böse nicht zerstört wird. Diesmal steht allerdings noch mehr auf dem Spiel als nur eine Seele. Denn es geht nicht nur um ihre kleine Stadt Enchantment in New Mexiko, diesmal könnte die ganze Welt von den dunklen Mächten überschattet werden …
Leseprobe

Über den Autor
Alyson Noël ist eine preisgekrönte Autorin, die bereits mehrere Romane veröffentlicht hat. Mit ihren Serien »Evermore« und »Soul Seeker« stürmte sie auf Anhieb nicht nur die internationalen, sondern auch die deutschen Bestsellerlisten und eroberte unzählige Leserinnenherzen. Die Übersetzungsrechte für ihre Bücher wurden bisher in 35 Länder verkauft und auch die Filmrechte schnell vergeben. Alyson Noël lebt in Laguna Beach, Kalifornien.
Weitere Informationen auf www.alyson-noel.de / www.alysonnoel.com und auf facebook.

Cover
Ich finde das das Cover zeigt, das man die unterschiedlichen Seiten (hell & dunkel) nicht immer mit schwarz gestalten muss. Hier werden 2 Seiten gezeigt mit unserer Daire als Seeker in der Mitte. Zumindest wie ich finde ein richtiger Eyecatcher, da muss man doch einfach zugreifen.

Schreibstil & Spannung
Hier bekommt man ein leicht zu verstehendes Jugendbuch geboten, Details werden nicht nur bei den Charakteren benutzt, so das man sich auch gut in die Umgebung, bzw. verschiedene Situationen viel besser hinein interpretieren kann. Dennoch muss ich sagen das die Spannung diesmal nicht so stark ausgeprägt war. Ich fand das die Spannung bei den ersten 2 Dritteln vom Buch gleichbleibend mittelmässig war, erst bei dem letzten Drittel kam etwas Fahrt ins Geschehen.Was aber nicht negativ gemeint ist. Es hat halt nur ein wenig Schwung gefehlt.

Die Charaktere

Bei diesem 2. Teil bekommen die die Nebencharaktere auch tiefere Aufgaben. Die Personen wachsen genau wie die Hauptprotagonisten Daire und Dace mit ihren Aufgaben und am Ende kam noch eine Überraschung….. Alex…. Ich bin gespannt!!!

Meine Meinung

Klasse Fortsetzung von Alyson Noël. Vor allem hat sie mich aber sehr neugierig zurückgelassen mit diesem Buchende. Ich kann ja nun nichts verraten, nur soviel, irgendwie hatte ich das Gefühl das der Prophezeiung getrotzt wurde. Schön fand ich auch die Einführung der verschiedenen Geisttiere für die Freunde, die genau passend auf die Charaktere abgestimmt waren. Diese sind am Ende des Buches auch noch mal genau erklärt. Auch wenn die Spannung eher am Mittelmaß zu finden ist, würde ich dieses Jugendbuch doch als gelungene Fortsetzung einstufen. Auf jeden Fall muss man Teil 1 “Soul Seeker – Vom Schicksal bestimmt”kennen, um der Geschichte richtig folgen zu können.

Sterne
4/5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen