Sonntag, 17. November 2013

[Rezension] Aus Notwehr - Gina French


Titel: Aus Notwehr!
Autor: Gina French
Genre: Biographie
Verlag: blanvalet
ISBN B004OL2V9O


Klappentext
Ein zutiefst erschütternder Schicksalsbericht: schonungslos offen und ehrlich
Es war Notwehr! Gina French erstach ihren Ehemann, weil er ihren fünfjährigen Sohn brutal misshandelte. In einem spektakulären Prozess entschied die englische Justiz zu ihren Gunsten. Gina French schrieb ihre Geschichte auf, um verständlich zu machen, wie es zu dieser Tat kam. Stellvertretend für andere Frauen macht ihr bewegendes Schicksal darauf aufmerksam, dass häusliche Gewalt keine „Privatsache“ ist!

Cover
Hauptaugenmerk bei diesem Cover liegt auf der Frau die einem den Rücken zuwendet. ihr Gesicht ist nicht zu erkennen, aus Scham?
Ich würde anhand der Statur hier aber eher auf eine Europäerin anstatt auf eine Philippinen tippen. Ansonsten recht neutral gehalten.

Spannung & Schreibstil
Der Schreibstil dieses Buches ist einfach. Keine verschachtelten Sätze, Abschnitte sinnvoll eingefügt so das man gut in der Story mitkommen kann.
Die richtige Spannung baut sich leider erst recht spät in dem buch auf was sehr schade ist

Meine Meinung
Ein Buch was den Lebens- bzw Leidensweg der jungen Gina schildert. Viel zu früh aus dem Elternhaus ausgezogen um eigenes Geld zu verdienen, leben zu können und die Familie zu unterstützen. Das ganze Buch erzählt was sie erlebt hat, in welchen Ländern sie war, welche Berufe ausgeführt wurden und wie es ihr mit den Männern erging. Das zieht sich leider ein wenig in die Länge. Der Hauptkern des Buches, der Mord an Ihrem Ehemann, kommt leider erst recht spät zu tage und dann auch ohne wirklich Hintergrundinfos.
Wie genau kam es dazu, wie hat man ihr vorher helfen können, wie half man ihr danach? Was geschieht mit Ihrem Sohn, wie hat er das ganze verarbeitet? Wie leben sie nun?
Schade, man hätte eher am Anfang etwas kürzen und später ausführlicher werden sollen.

Fazit
Ein Buch mit schlimmen Hintergrund. Was bringt eine Frau dazu Ihren eigenen Ehemann umzubringen. Den Schutz für das eigene Kind. Nur warum kann es überhaupt so weit kommen???

Sterne
3/5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Impress Herzensblogger

Impress Herzensblogger

About

Follower