Samstag, 21. Dezember 2013

[Rezension] Godspeed – Trilogie - Beth Revis

  

Titel: Godspeed – Die Reise beginnt, Die Suche, Die Ankunft
Autor: Beth Revis
Genre: Jugendbuch/ SF
Verlag: Dressler
Klappentext Teil 1
Die 17-jährige Amy ist einer der eingefrorenen Passagiere an Bord der “Godspeed”. Sie und ihre Eltern sollen am Ende der Reise zu einem neuen Planeten wieder erweckt werden – 300 Jahre in der Zukunft. Doch Amys Kühlkasten wird zu früh abgeschaltet. Wollte jemand sie ermorden? Gewaltsam ins Leben zurückgerissen, findet sie sich in einer fremden Welt wieder, in der alle Menschen einem tyrannischen Anführer folgen. Nur einer widersteht: der rebellische Junior, der sich fast magisch angezogen fühlt von Amy. Gemeinsam versuchen die beiden, den schrecklichen Geheimnissen der “Godspeed” auf die Spur zu kommen. Doch kann Amy Junior trauen?

Klappentext Teil 2
Spannung und Gefühl. Nicht von dieser Welt! Die Zukunft für Amy und Junior liegt in weiter Ferne. Während ihre Gefühle füreinander stärker werden, wird die Lage auf dem Raumschiff, der "Godspeed", immer bedrohlicher. Ohne die kontrollierende Droge Phydus, das heißt ihrem freien Willen unterworfen, sind die Menschen an Bord überfordert. Die Stimmung droht zu kippen. Auch die Technik entpuppt sich als trügerisch: Wird nur eine Gruppe Auserwählter das Ziel, die Zentauri-Erde, erreichen? Der Druck auf Amy und Junior wächst: Wer ist Freund, wer Feind? Und wohin führt sie ihre Liebe? Der zweite Band der spektakulären Godspeed-Trilogie ist ein Genre-Mix aus Dystopie, Sci-Fi-Thriller und Romantik.
Klappentext Teil 3
Der fulminante Abschluss der Godspeed-Trilogie! Endlich können Amy und Junior die Godspeed verlassen. Ein neues Leben auf dem Zielplaneten Zentauri wartet auf sie. Aber diese neue Erde entpuppt sich nicht als das Paradies, das Amy und Junior erhofft hatten. Wer oder was lebt noch auf diesem Planeten? Können Amy und Junior die eigene Kolonie retten? Und was wird aus ihrer gemeinsamen Zukunft? Mehr unter: www.godspeed-das-buch.de
Über den Autor
Beth Revis, geboren und aufgewachsen in den Ausläufern der Appalachen in North Carolina/USA, schrieb schon während der Schule lieber Kurzgeschichten, statt dem Unterricht zu folgen. Diese Gewohnheit behielt sie auch an der Universität bei – aus ihren Kurzgeschichten waren mittlerweile halbe Romane geworden. Nach ihrem Abschluss an der NC State University in Englischer Literatur wurde Beth Revis Lehrerin. Da sie es auch weiterhin nicht lassen konnte, Geschichten zu schreiben, statt Essays zu korrigieren und Unterrichtspläne zu erstellen, hat sie sich inzwischen ganz dem Schreiben gewidmet. Beth Revis lebt mit ihrem Ehemann und einem Hund im ländlichen North Carolina/USA. “Godspeed – Die Reise beginnt” ist ihr Debütroman und der Auftakt einer Trilogie.

Schreibstil & Spannung

Die Autorin schafft es, die Leser von der ersten Seite an in den Bann zu ziehen. Ein Einstieg in das Buch was sich direkt von 0 auf 100 steigert. Nichts langsamer Beginn, nein mitten rein ins Geschehen. Fast jedes der einzelen Kapitel endet mit einem Cliffhanger, Nervenkitzel pur!!!
Sie hat einen sehr leichten, flüssigen Schreibstil, ideal auch für jugendliche Leser, dem man sehr gut folgen kann. Das Buch hat recht viele, teilweise kurz gehaltenen Kapitel die aus der Sichtweise von "Amy" und "Junior" abwechseln. So bekommt man einen Einblick von der gleichen Situation aus zwei verschiedenen Sichtweisen. Sehr interessant da einiges ja auch unterschiedlich aufgenommen und verarbeitet wird. Gefällt mir sehr gut! 

Die Charaktere
Amy, eine der Hauptpersonen in diesem Jugendbuch. Direkt zu Beginn wird sie zu einer Entscheidung gedrängt die ihr ganzes Leben verändern wird! Was wird danach sein, wie soll sie sich entscheiden? Kein einfacher Weg! Im Laufe des Buches entwickelt sie eine starke Persönlichkeit die genau weiss was sie möchte. Sie muss sich mit Problemen auseinander setzen an die sie vorher nicht mal im Traum gedacht hat. Aber auch die normalen teenager Gefühle wie Sehnsucht und Liebe werden angeschnitten, tolle Mischung.
Junior, der zweite Charakter in diesem Jugendroman. Er soll säter die Godspeed führen, muss sehr viele, wichtige Entscheidungen treffen die nicht nur ihn, sondern das ganze Schiff betreffen. Doch er ist zu Beginn nicht so selbstbewusst wie er sein sollte, muss noch recht viel lernen. Dann kommen auch auf ihn Entscheidungen zu die sein ganzes Leben verändern werden.

Meine Meinung
Mein erstes Buch in dieser Art. Science Fiction ist ein Genre, um das ich bisher einen großen Bogen gemacht habe. Bekam diese Buchreihe aber empfohlen und dachte mir, als Jugendbuch müsste es ja gehen. Es hat mich doch sehr überrascht im positiven Sinne. 
Da es einen tollen, leichten Schreibstil hat und die Spannung von der ersten Seite an vorhanden ist macht es Freude, dieses Buch in die Hand zu nehmen und weiter zu lesen. man mag einfach wissen was alles auf dem Schiff geschehen wird, wie sie dort leben und zurecht kommen. Dann mag man auch erfahren wie Amy sich dort schlägt. Vieles ist am Anfang unverständlich, wirft Fragen auf, aber genau das macht es aus. Ist schwebt ganz oft ein großes Fragezeichen über meinem Kopf beim lesen, manches klärt sich zügig, mach andere Sachen dauern bis es zur Aufklärung kommt. Man kann es also nicht beiseite legen da man ja auch einfach zu neugierig ist! Der erste und zweite Band der Reihe hat jeweils ein offenenes Ende. Es wird an den nachfolgenden Teilen aber sofort daran angeknüpft und man kann einfach weiterlesen ohne das sich Fragen auftun. Es kommen immer wieder neue Situationen und Geschehnisse auf die Jugendlichen zu die einem den Atem rauben. Man fühlt mit den Charakteren richtig mit, leidet mit Ihnen, das macht sie sehr sympathisch. Das Ende ist unerwartet aber klasse umgesetzt!

Fazit
Eine Trilogie, die mich sehr überrascht hat. Dachte immer Science Fiction ist nix für mich. Aber diese Kombi zwischen SiFi und Jugendbuch hat es in sich. Ich hatte Glück alle drei Teile hier liegen zu haben so das ich die Story direkt fortsetzen konnte.

Sterne
5/5

Kommentare:

  1. Die Trilogie gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern, Band 2 hat mir sogar noch ein bisschen besser gefallen als Band 1 :) Viel Spaß mit den anderen Teilen!

    Liebe Grüße,
    Livi ♥
    liviliest.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Hi :)
    Ich veranstalte dieses Jahr meine letzte Lesenacht, es würde mich freuen wenn du teilnehmen würdest :)
    Fantasy-Lesenacht die Vierte - Lesen bis der Weihnachtsmann kommt

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe diese Trilogie! Die anderen beiden Teile werden dir auch gefallen! Vor allem der letzte Teil konnte mich richtig von Hocker hauen :-D

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe diese Trilogie einfach *-* du musst unbedingt die ändern teile lesen ! Ich werd gleich mal Lesers von diesem tollen Blog :))
    Liebe Grüße
    Http://bowsandfairytales.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe diese Trilogie auch erst vor Kurzem gelesen und mir hat sie richtig gut gefallen (siehe auch hier: http://buecherjunkies.eu/category/bucher/science-fiction/ ). Also ich kann auch nur empfehlen, die anderen zwei Teile so schnell wie möglich zu lesen :-)

    LG Michaela

    AntwortenLöschen
  6. Die Reihe läuft mir ständig über den Weg ^-^
    Ich sollte sie auch mal lesen.
    Danke für die tolle Rezi.

    Lg Sasija :)

    AntwortenLöschen
  7. Ich lese zur Zeit den ersten Teil und ich muss sagen, bis jetzt gefällts mir wirklich gut! :)

    Liebe Grüße Janine
    http://jeanne-darc-blog.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  8. ich möchte die Bücher auf jeden Fall auch noch lesen! Aber erstmal bisschen den SuB abbauen. Ich fürchte nach Weihnachten steigt der wieder sehr - was natürlich total toll ist :D
    LG, Anja

    AntwortenLöschen