Dienstag, 28. Januar 2014

[Rezension] Flammenblut 01 - Im Zeichen des Schicksals von Mina Hepsen

Flammenblut 01 - Im Zeichen des Schicksals
Mina Hepsen


Titel: Flammenblut 01 - Im Zeichen des Schicksals
Autor: Mina Hepsen
Genre: Jugendbuch/ Fantasy
Verlag: Goldmann
erschienen am: 20. Januar 2014
ISBN: 978-3-442-47981-8

Was hält das Schicksal für dich bereit?
Klappentext

Das Schicksal hat sie zueinander geführt und damit in größte Gefahr gebracht. Wird ihre magische Gabe sie schützen können?
Celine hat eine besondere Gabe: Sie kann in die Zukunft sehen. Mithilfe ihrer Tarotkarten und durch Visionen erhält sie Einblicke in das, was sein wird. Dennoch war ihr Leben nicht leicht. Ihre ersten Jahre verbrachte sie im Waisenhaus, bevor sie in eine grausame Pflegefamilie kam, aus der sie nur mit Mühe entfliehen konnte. Seitdem lässt sie sich von ihren Visionen leiten, bis sie eine davon direkt in die Arme des attraktiven Josh Beaumont treibt. Das Schicksal hat sie zu ihm geführt, jetzt muss sie nur noch herausfinden, warum …

Spannung, Charaktere & Schreibstil

Ui hier erwartet euch mal etwas anderes, Tarotkarten, Visionen und Gefühl. Ich fand das im ersten Band von Flammenblut eine tolle Kombination. Mina Hepsen schreibt durchweg spannend und durch die langsame Entwicklung von Fähigkeiten und Wissen über Dshinn und Co. fiel es mir besonders leicht mit den Charakteren und dessen Geschichte warm zu werden. Ich hab eine sehr gute Beziehung zu Celine aufbauen können und bin schon sehr gespannt wie sich ihr Verhältnis nun zu Josh und Ian weiterentwickeln wird. Detailreich wird man durch die Geschichte geführt. Die Charaktere sind sehr gut herausgearbeitet worden was man auch gut an den Nebendarstellen merken kann. Ich hatte sehr schnell Sympathieträger von Hassprotas unterscheiden können und hoffe quasi das Celine sich richtig entscheidet. Da fiebere ich dem Folgeband schon entgegen.
Den Schreibstil hab ich schon als durchweg gleichbleibend flüssig empfunden, er machte mich zumindest immer neugierig  zum weiterlesen und war sehr gut verständlich.
Ein sehr schönes Jugendbuch mit ein bisschen Gefühl, genau in einem richtigen Maß.
Fantasy zum langsamen abtauchen und es wird einem definitiv Lust auf mehr gemacht.
Ich würde sagen das es ab 14 Jahren sehr gut lesbar und verständlich ist

 Absolute Leseempfehlung!
5/5 Sternen

Zur Autorin

 Mina Hepsen ist das Pseudonym einer jungen Autorin. Geboren 1983 in Istanbul, verbrachte sie ihre ersten zehn Lebensjahre in Deutschland und ist seitdem süchtig nach Brezeln. Dann kehrte sie mit ihren Eltern zurück in die Türkei, studierte später Politikwissenschaften und Philosophie in Boston, zog nach Miami, dann nach Edinburgh, wo sie eine Reihe von Kinderbüchern schrieb und einen Abschluss in "Creative Writing" machte. Zurzeit lebt sie in Edinburgh, Schottland.
Quelle Goldmann Verlag

Kommentare:

  1. Nach deiner so positiven rezension habe ich das Buch sofort auf die Wunschliste für meinen Geburtstag geschrieben. Vielleicht schenken meine Eltern es mir ja?

    LG
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre schön es ist mal was anderes zum lesen und so ein wenig Abwechslung im Fantasygenre tut mal ganz gut zwischendurch :-)

      LG Katja

      Löschen
  2. Das hört sich wirklich sehr interessant an - es landet mit auf meiner Liste ziemlich weit oben;) Etwas Abwechslung kann ja nie schaden:)

    LG, Claudia

    AntwortenLöschen

Impress Herzensblogger

Impress Herzensblogger

About

Follower