Samstag, 11. Januar 2014

[Rezension] Warum willst du mich töten? - Doris Rothweiler


Titel: Warum willst du mich töten?
Autor: Doris Rothweiler
Genre: Jugendbuch / Junge Erwachsene
Verlag: Bookshouse
ISBN: 978-9-963727-73-5

Klappentext 
Nach dem Tod ihrer Eltern zieht die siebzehnjährige Isabel zu ihrer Tante nach Norwegen. Als sie den mysteriösen und attraktiven Kristian kennenlernt und er ihre Gefühle erwidert, scheint endlich alles wieder gut zu werden.
Doch der Mord an einer Klassenkameradin wirft einen dunklen Schatten auf ihr Glück. Isabel muss erkennen, dass Kristian Teil einer Welt ist, die es eigentlich nicht geben dürfte. Nach und nach lüftet sie sein Geheimnis und rückt Kristian und sich damit ins Visier der Mörder.
Isabel kann Kristian retten, doch der Preis dafür ist hoch: Sie muss Kristian verlassen.
Für immer!

Über den Autor
© Doris Rothweiler @bookshouse
Doris Rothweiler wurde 1972 in Villingen geboren und wuchs in Blumberg, nahe der Schweizer Grenze auf, wo sie mit ihrer Familie auch lebt.
Nach einem Studium der Verwaltungswissenschaften machte sie eine Ausbildung zur Lerntherapeutin.
Schreiben ist für sie wie Schauspielerei. Nur, dass die Autorin alle Rollen gleichzeitig besetzt. Vom Regisseur, bis in die kleinste Nebenrolle hinein.
"Darin liegt auch das Spannende in diesem Beruf", findet Doris Rothweiler. "Jeden Tag aufs Neue zu spüren, dass der eigenen Fantasie keine Grenzen gesetzt sind."
Schreibstil & Spannung
Die Autorin schafft es, einen sehr angenehmen, leichten, flüssigen Schreibstil in diesem Buch zu haben. Es stockt nicht, man hat keine Schwierigkeiten der Handlung zu folgen. Durch das sehr detailgenaue Ausarbeiten der Charaktere und der Umgebung kann man sich wunderbar in die Geschehnisse und Ortschaften dieses Buches hineinversetzen.
Die Spannung wird bis zum Schluss aufrecht erhalten da es immer wieder Handlungen gibt, mit denen man nicht rechnet, den weiteren Verlauf aber sehr beeinflussen. Dinge geschehen mit denen man nicht rechnet, die einen erst mal ein wenig überrumpeln und man das Buch somit nicht weglegen kann.

Meine Meinung
Auf dieses Buch war ich, nach den ersten beiden Bänden dieser Autorin, sehr gespannt. Da die Erstlingswerke "Fünf" und "Maleficius" Krimis waren und der Klappentext hier auch nichts gegenteiliges aussagte, war ich doch sehr überrascht, als das Buch eine andere Handlung nahm als ich ursprünglich
gedacht habe. Im Hinterkopf zu wissen, es ist ein Krimi, ich weiss ehrlich gesagt nicht genau warum ich nicht vorher auf der Verlagsseite geschaut habe, war das wandeln in eine andere Buchgeschichte sehr überraschend. So fand ich mich auf einmal in einer Parallelwelt wieder wo ich mich erst mal sortieren musste. Eine ganz neue Erfahrung.
Aber da es so sympathische Protagonisten waren, die mir mit Ihren Geschichten schon sehr ans Herz gewachsen waren, war ich weiterhin sehr gefesselt von diesem Buch und musste es einfach zu Ende lesen. Wobei wir beim nächsten Punkt sind: Warum so eine Ende??????? Ahhhh, nun muss ich wieder bis zum Herbst warten bis der nächste teil kommt ;)

Fazit
Ein absolut klasse Buch was man gelesen haben muss. Sehr sympathische Charaktere, tolle Handlung, mitfühlend, bewegend und einfach nur fesselnd.
Leseempfehlung!!!!

Sterne
5/5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Impress Herzensblogger

Impress Herzensblogger

About

Follower