Sonntag, 30. März 2014

[Rezension] Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit von Veronica Roth






Preis: 17,99€ [D, Buch]
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 512
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5/5
Reihe: 2. Teil der Dystopie Trilogie
Verlag: cbt
ISBN: 978-3-570-16156-2









Der Aufstand hat begonnen ...
In einer ungewissen Zukunft, in der die Fraktionen zerfallen, gibt es keine Sicherheiten mehr. Außer der einen: Wo auch immer ich hingehe – ich gehe dorthin, weil ich es will…
Drei Tage ist es her, seit die Ken mithilfe der ferngesteuerten Ferox-Soldaten unzählige Altruan umgebracht haben. Drei Tage, seit Tris' Eltern starben. Drei Tage, seit sie selbst ihren Freund Will erschossen hat – und aus Scham und Entsetzen darüber schweigt. Mit den überlebenden Altruan haben Tris und Tobias sich zu den Amite geflüchtet – doch dort sind sie nicht sicher, denn der Krieg zwischen den Fraktionen hat gerade erst begonnen. Wieder einmal muss Tris entscheiden, wo sie hingehört – selbst wenn es bedeutet, sich gegen die zu stellen, die sie am meisten liebt. Und wieder einmal kann es nur Tris in ihrer Rolle als Unbestimmte gelingen, die Katastrophe abzuwenden...
Veronica Roth lebt in Chicago und studierte an der dortigen Northwestern University Creative Writing. Im Alter von nur 20 Jahren schrieb sie während ihres Studiums den Roman, der später "Die Bestimmung" wurde und den Auftakt zu ihrer internationalen Bestseller-Trilogie macht. Nun erobert ihr Buchhit auch die Leinwand. In der Verfilmung des preisgekrönten ersten Romans begeistern die Nachwuchsstars Shailene Woodley als die tapfere junge Heldin Tris und Theo James als deren große Liebe Four.

Die Trilogie in der Übersicht:

  

2012: Die Bestimmung (Originaltitel: Divergent)
2012: Die Bestimmung – Tödliche Wahrheit (Originaltitel: Insurgent)
2013: Die Bestimmung – Letzte Entscheidung (Originaltitel: Allegiant)

Am 10. April kommt Teil 1 in die deutschen Kinos. Hier schon mal einen kleinen Einblick in den Trailer:







Das Cover ist in einem Trüb Orange/braun gehalten und erinnert mich an das doch trübe, eher ärmliche Dasein in der Stadt Chicago, wo die versch. Fraktionen um ihr Überleben kämpfen.
Das Fraktionssymbol nimmt wieder einen Großteil des Covers ein. Im Hintergrund wieder die Stadt, allerdings nicht die gleiche, oder aus einem anderen Blickwinkel betrachtet. Ein Hinweis zum Buch?
Ich mag den Wiedererkennungswert dieser Buchreihe, irgendwie gleichen sich die Cover, dann aber auch wieder nicht.








Ich finde das dieser 2. Teil einfach sehr viele Grundinformationen hergibt. Man erfährt was außer in der eigenen Fraktion los war, Intrigen die man nie vermutet hätte, ziehen meinen lieb gewonnenen Hauptcharakteren die Füße unterm Boden weg und doch müssen sie nach vorne schauen. Entscheidungen treffen die nicht nur sich selbst betreffen.
Wie geht man um mit Schuld?
Immer schneller dreht sich die Uhr um Tris und Tobias, so schnell, das man manches Mal das Luftholen vergisst.
Die Handlung wird immer mehr vertieft und die Bände bauen ineinander auf, keine Chance sie einzeln zu lesen, wenn man diese Dystopie verstehen möchte.
Verschiedene Wendungen haben mich auf ganz falsche Fährten geschickt und ich war am Ende so manches mal froh, das nicht das vermutete, eingetreten ist.
Die Tatsache das Tobias Eltern doch eine große Rolle in dem verworrenen Ganzen spielen, macht die Situation für ihn nicht gerade einfacher.
Egal ob tragische Schicksale, gefühlvolle Begegnungen oder nicht nachvollziehbare Handlungen, machtgieriger Menschen.
Dieses Buch bietet seinem Leser eine Vielzahl von Möglichkeiten zum Eintauchen.
Euch erwartet hier ein sehr ansprechender 2. Teil der Buchreihe von Veronica Roth.
Allerdings empfehle ich wirklich die Bücher nicht einzeln zu lesen und am Besten direkt alle Teile hintereinander, da man in die recht umfangreiche Handlung wirklich eintauchen muss, um das Buch richtig zu genießen. Keine "Zwischendurch" Lektüre!
Absolute Leseempfehlung von mir


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Impress Herzensblogger

Impress Herzensblogger

About

Follower