Donnerstag, 3. April 2014

[Rezension] Bald wird es Nacht, Prinzessin - Anna Schneider






Preis: 9,99€ [D, Buch]
Einband: broschiert
Seitenanzahl: 224
Altersempfehlung: ab 13
Meine Wertung: 5/5
Reihe: -
Verlag: Planet Girl
erschienen: März 2014
ISBN: 9783522503938







Nova liegt reglos auf dem Boden, ihre Augen starren ins Leere. Was ist in dieser Nacht passiert? Die einzigen Zeugen schweigen und Nova kann ihre Geschichte nicht erzählen, weil sie seither im Koma liegt. Doch Daniel ahnt, dass etwas Schreckliches geschehen sein muss. Zusammen mit Novas bester Freundin Jessi macht er sich auf die gefährliche Suche nach der Wahrheit. "Gutes Thema. Gute Geschichte. Gut erzählt." Monika Feth
Anna Schneider wurde 1966 in Bergneustadt im oberbergischen Kreis geboren und lebt heute in der Nähe von München. 
2008 begann sie Kurzkrimis zu schreiben und gewann im selben Jahr den 1. Preis eines Kurzgeschichten-Wettbewerbes. Im folgenden Jahr gehörte sie zu den Nominierten für den ersten deutschsprachigen Krimi-Hörbuchpreis. 2013 gewann sie das Stipendium "Tatort Töwerland" der Insel Juist.
Die Autorin schreibt Krimis und Thriller für Jugendliche und für Erwachsene. Außerdem hat sie eine Reihe von Shortstories veröffentlicht.
Mehr über Anna Schneider finden Sie unter www.schneideranna.com


Das Cover dieses Jugendbuches ist mystisch und geheimnisvoll. Man kann nicht wirklich wissen, worum es in diesem Buch gehen wird. Ist das Wald was man erkennt? Oder doch eher ein Zaun und somit abgesperrtes Gebiet?
Die Farben sind sehr schön, nicht zu grell, eher sanfte Grüntöne. Es macht jedenfalls sehr neugierig und man mag es in die Hand nehmen. Der Titel ist farblich perfekt zum Rest des Bildes angepasst, hat einen Farbverlauf drin und sticht schon ins Auge!


Nova, leider herzkrank, immer unter Beobachtung der Eltern. Mag einfach nur normal sein, Spass haben wie alle anderen Teenies auch. Doch das wird ihr zum Verhängnis.
Jessi, die beste Freundin von Nova. Tut alles damit man heraus findet was auf der Party geschah und verwöhnt Ihre Freundin noch als sie im Koma liegt.
Daniel, ein Pfleger im Krankenhaus. Steht an Jessis Seite um Geheimnisse zu lüften! Kümmert sich sehr liebevoll um Nova.


Der Schreibstil passt perfekt zu einem Jugendbuch für diese Altersgruppe. Leicht, locker flockig und sehr unterhaltsam führt die Autorin durch diese doch recht ernste Geschichte. Inhalte werden aus der Sicht von Jessi geschrieben, manche Kapitel sind aus Novas Videoblog übernommen. Sehr gut farblich abgesetzt und beschrieben bekommt man einen Einblick in deren Alltag und Ihre Gefühle! Gute Abwechslung aus zwei Sichten!


Dia Autorin schafft es, mit sehr sympathischen Charakteren, durch eine recht ernste Geschichte zu führen, ohne das man sich langweilt oder das Buch zur Seite legen will. Die Story fliegt förmlich dahin, man kann sich sehr gut in die Handlungen und Orte hinein versetzen. Genaue Beschreibungen führen dem Leser ein genaues Bild vor sein Auge. Man gleitet hinein, findet den Weg nicht mehr hinaus und wundert sich, dass das Buch schon zu Ende sein soll. Keine einzige Seite wo man denkt, es könnte schneller voran gehen. 
Es sind zu Beginn so viele Ungereimtheiten, man überlegt fieberhaft mit was nur auf der Party geschehen sein könnte, warum Nova ins Koma gefallen ist und vor allem, was hat Daniel für ein Geheimnis. Nach und nach kommen Dinge ans Licht mit denen man nicht gerechnet hat und trotzdem weiß man bis zum Ende nicht genau, was wirklich an dem Abend geschehen  ist. Man überlegt zwar, macht sich seine Gedanken und ist am Ende doch sehr überrascht welche Wendung das ganze nimmt. So schafft Anna Schneider es, den Leser von der ersten Seite bis zur letzten Seite an zu fesseln. 
Es wird ein Thema aufgegriffen, was in dieser Altersklasse aktuell ist, oft als Spaß angesehen wird und doch ernste Gefahren mit sich bringen kann. Vielleicht denken Kinder und Jugendliche, nach lesen dieses Buches mal drüber nach, was alles geschehen kann und lassen dann die Finger weg.
Was auch seht gut rüber kam, ist die Freundschaft zwischen echten Freundinnen, obwohl die eine im Koma liegt tut die andere alles dafür, dass sie sich wohl fühlt. Da muss man auch mal ein kleines Tränchen wegdrücken.


Ein bewegender, zum nachdenken anregender Jugendroman der ein brisantes Thema aufgreift!


1 Kommentar:

  1. Hey ;)
    Die Rezi ist richtig gut ;)
    Ich finde ja das Cover von dem Buch total schön ♥ und die Handlung klingt mega ♥
    LG Anna ♥

    AntwortenLöschen

Impress Herzensblogger

Impress Herzensblogger

About

Follower