Samstag, 19. April 2014

[Rezension] My Favorite Mistake - Der beste Fehler meines Lebens von Chelsea M. Cameron






Preis: 9,99€ [D, Buch]
Einband: broschiert
Seitenanzahl: 416
Altersempfehlung:
Meine Wertung: 5/5
Verlag: Mira Taschenbuch
ISBN: 978-3956490149
Ebook:  978-3-95649-317-1









Lasse dich nie von deiner Angst beherrschen, sie ist es nicht wert!



Taylor Caldwell weiß nicht, was sie von ihrem neuen Mitbewohner halten soll. Auf der einen Seite hat Hunter Zaccadelli diese unglaublichen blauen Augen, mit denen er direkt in ihre Seele zu schauen scheint. Auf der anderen Seite ist er ein tätowierter, Gitarre spielender Bad Boy, der etwas verheimlicht. Doch wer ist Taylor, ihm das vorzuwerfen? Sie selber hält ihre Vergangenheit unter Verschluss. Aber als plötzlich der Mann, der beinahe ihr Leben zerstört hätte, wieder auftaucht, hat Taylor sich schon auf Hunter eingelassen. Jetzt muss sie ihm ihr größtes Geheimnis anvertrauen oder alles in ihrer Macht Stehende tun, um ihn für immer aus ihrem Leben zu verbannen.
Chelsea M. Cameron stammt aus Maine. Sie ist riesiger Jane-Austen-Fan und enthusiastische Teetrinkerin. Neben dem Schreiben liebt sie es, laut im Auto mitzusingen.
Das Cover ist irgendwie ... weich, ansprechend, ich vermute eine lustige Romanze.
Ich bin ja kein Fan von gezeichneten Personen doch hier passt es einfach stimmig ins Gesamtbild, die Farben in rosa/lila Tönen gehalten harmonieren auf dem Notizbuch mit dem Holz (einer Tischplatte vermute ich) sehr gut.
Optisch hat man wirklich den Eindruck das das Notizbuch auf dem Buch liegt. aber es birgt auch seine Geheimnisse.

Taylor
19 Jahre jung und doch schon sehr schwer durch einen Übergriff traumatisiert. Dennoch ist die junge Frau nicht auf den Mund gefallen, obwohl man sicher am Vokabular noch etwas arbeiten könnte :-)
Lebt sehr in sich zurückgezogen und sucht sich ihre Freunde sehr gewählt aus und lässt sich nicht oft hinter die Fassade blicken.

Hunter
Fassade eines Aufreißers, höchst amüsant, und vor allem ausdauernd.
Wortgewand ist aber eines der Eigenschaften die mich bei ihm beeindrucken , ebenso die Fähigkeit, Kleinigkeiten bei anderen Personen mitzubekommen und abzuspeichern.
Die Fähigkeit so zu kochen das mir alle zu Füssen liegen hätte ich auch gerne.

Also ernsthaft? 
Ich hab mich selten beim Lesen so köstlich amüsiert wie hier. Die Autorin überzeugt mit Wortwitz, unmöglichem Vokabular und Schlagfertigkeit!
Ich hab mich teilweise nicht mehr eingekriegt, meine Gesichtsmuskeln haben irgendwie Muskelkater.
Die Gefühle kamen sehr authentisch bei mir an, besonders das Feeling verliebt zu sein und eigentlich gar nicht zu wollen und doch, man kann es nicht leugnen. Der Weg dorthin war atemberaubend und packend und ich wusste zeitweise nicht, zu wem ich besser stehe, zu Taylor oder Hunter!
Und auch als die Vergangenheit aufgerollt wurde, die Angst im Nacken war spürbar .
Glaubhaft - Gefühlvoll - Amüsant

Ich weiss gar nicht ob man bei so einem Roman richtig von Spannung reden kann, aber wenn es bedeutet das man an den Zeilen klebt, weil man unbedingt dem Wortgefecht der Hauptfiguren folgen MUSS, ja dann ist das Buch hier mehr als spannend.
Ich garantiere, das ihr das Buch nur unter Zwang fortlegen würdet, ich hab es nur fürs Klo geschafft und einen Lesemarathon mit dem Buch hingelegt, das war eigentlich gar nicht vorgesehen :-)
Hier schafft man es das selbst das Kennenlernen zu einem Spannungsmoment wird.
Momente werden greifbar und man erlebt alles irgendwie mit.
Tolle Darstellung!

Ein Roman der mich voll in Erinnerungen schwelgen lässt denn, nach meiner jungen Phase mit Pferdebüchern, Bravo und Co. habe ich ausschließlich Liebesromane gelesen. Irgendwann am ich davon ab und habe bis gestern eigentlich kaum mehr bewusst zu einem Buch dieses Genres gegriffen.
Ein Fehler!
Aber der beste Fehler meines Lebens ist, hier wohl das ich das Buch dennoch gelesen habe und nun wieder voll infiziert bin.
Es hat mich Gefühlstechnisch voll erreicht, mich gepackt und mich umhergewirbelt.
Die Sehnsucht entflammt auch einen Partner zu finden, der Hunter ähnlich ist, aufmerksam und liebevoll.
Zudem ist das Buch so witzig/humorvoll an mich herangetreten das sich meine Gesichtsmuskeln bei dem Schlagabtausch überholt haben.
Ich war auch stetig an den Haushalt meiner BlogKollegin erinnert, ja ich muss es erwähnen, die Family ist da nämlich genauso, wenn man da nicht mit kontern kann, dann hat man echt geloost :-)
Aber, Menschen die so sind, haben auch immer eine andere Seite und wenn man die erst mal ergründet ist manch einer sehr überrascht.
So ist es auch hier, ich habe gerne hinter die Fassade von Taylor und Hunter geschaut und konnte mitempfinden was in ihrem Kopf vorging, eben weil ich es mir wirklich vorstellen konnte, das lag nicht mal am detailreichen Schreiben der Autorin, sondern einfach weil die gekonnt die Emotionen an den richtigen Stellen platziert hat.

Ein mitreißendes, packendes und auch amüsantes Buch, das mich beim Lesen so richtig mitgenommen hat!
Perfekt für Junge Erwachsene, da die Hauptfiguren auch erst 19 und 20 Jahre alt sind .
Absolute Leseempfehlung!


Kommentare:

  1. Freut mich, dass das Buch dir gefallen hat. Es steht auch schon seit einer Weile auf meiner Wunschliste :)
    LG Celine

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt richtig toll, ein Bad Boy :)!
    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen