Dienstag, 15. April 2014

[Rezension] Noah und Echo Liebe kennt keine Grenzen - Katie McGarry






Preis: 18,95€ [D, Buch]
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 416
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5/5
Reihe: -
Verlag: Oetinger
erschienen am: Februar 2014
ISBN: 9783789142727






Dunkle Geheimnisse und eine Liebe, die unter die Haut geht: Noah und Echo.

Früher gehörte Echo zu den beliebtesten Mädchen ihrer Schule. Doch eine Nacht, an die sie sich nicht erinnern kann, hat alles verändert. Um herauszufinden, was in jener Nacht wirklich passiert ist, braucht Echo Informationen aus ihrer Therapieakte. Dabei hilft ihr ausgerechnet Noah, der „bad boy“ der Schule. Nicht ahnend, was die Wahrheit bringen wird, verlieben sich die beiden leidenschaftlich ineinander.

Große Gefühle und knisternde Erotik mit einem hinreißenden Helden, ein Aufrührer, Rebell und Traummann.

Katie McGarry, geboren in den USA, war zu Zeiten von Grunge und Boy Bands ein Teenager und beschreibt diese Zeit als die besten und schlimmsten Jahre ihres Lebens. Sie liebt Musik, Happy Ends, Reality-TV und Basketball. "Noah und Echo. Liebe kennt keine Grenzen" ist ihr Debüt.

Katie freut sich über Nachrichten ihrer Leser. Besuch sie auf Ihrer Homepage. www.katielmcgarry.com, folge ihr auf twitter @KatieMcGarry oder werde ein Fan auf facebook oder goodreads.


Das Cover zeigt eine junge Frau die sich hinter ihren roten Haaren versteckt, scheint wohl Echo zu sein. Das Gesicht ist dadurch nicht zu erkennen, sie versteckt sich wie hinter einem Vorhang. 
Der Titel des Buches sieht aus, wie mit Kreide geschrieben, zwei unterschiedliche Farben geben einen schönen Kontrast zum türkisfarbenen Hintergrund des Buches. "Noah und Echo" ist in hellem türkis, "Liebe kennt keine Grenzen" passend mit weiß abgesetzt. Alles in allem sehr harmonisch, aber nicht aussagekräftig zum Buchinhalt!

Im ersten Abschnitt des Buches lernt man Noah und Echo kennen, zwei Charaktere die unterschiedlicher nicht sein können.
Beide scheinen eine sehr schwere Vergangenheit gehabt zu haben, wobei man zu Beginn nicht genau weiß was geschehen ist.
Echo, früher eins der angesagtesten Mädchen der Schule. Bis zu jener Nacht die ihr Leben verändert hat und sie sich nicht mal daran erinnern kann. Nun sehr verunsichert, schüchtern und akribisch darauf bedacht, ihre Narben zu verstecken. Sie weiß manchmal nicht wem sie noch Vertrauen kann.
Noah, die Art von Junge die man sich nicht für seine Tochter als Freund wünscht. Komische Freunde, kifft, schwänzt den Unterricht. Aber auch erst als seine Eltern bei einem Unfall verstorben sind. Mit der Zeit merkt man aber, das er im Grunde ein sehr verletzlicher junger Mann ist der nicht weiß, wie er mit seinen Gefühlen umgehen soll.
Mrs Collins, die Schulpsychologin. beide sind zu Beginn nicht begeistert zu ihr zu müssen. Aber sie hat ein großes Herz und versucht wirklich den Jugendlichen zu helfen.
Luke, sehr oberflächlich, versucht Echo ins Bett zu bekommen.
Grace, sehr auf Ihren Ruf bedacht und interessiert sich nicht für die Gefühle Anderer.
Lila, nicht mit allem einverstanden was Ihre Freundin Echo macht, steht aber immer an Ihrer Seite.
Ashley, die "böse Schwiegermutter ist eigentlich doch ganz nett
Der Vater von Echo: kommt tyrannisch rüber, sehr bestimmend über Echo.


Leicht und flüssig schafft die Autorin es, den Leser von der ersten Seite dieses Buches an zu fesseln. Kapitel sind in einer sehr angenehmen Leselänge und werden aus verschiedenen Sichtweisen geschrieben. Noch und Echo wechseln sich jeweils ab. Dies ist sehr angenehm, da man gleichmäßig in die beiden Hintergründe der Charaktere eintauchen kann. Man fliegt förmlich durch dieses Buch. 

Noah und Echo sind zwei Charaktere die unterschiedlicher nicht sein können. Zu Beginn erfährt man kaum etwas über die Jugendlichen, wird nur häppchenweise angefüttert. So macht man sich natürlich seine Gedanken, was den Gedächtnisverlust bei Echo und den Verlust der Eltern bei Noah verursacht hat. 

Der Spannungspegel baut sich sehr zügig auf, bleibt, aufgrund der Story und der lange nicht klaren Vergangenheit der beiden stetig oben. Die Protagonisten wachsen einem sehr schnell ans Herz und man fühlt und leidet richtig mit Ihnen mit. Eine tolle Mischung aus Liebesgeschichte, Bewältigung der Vergangenheit, Blick in die Zukunft und purer Verzweiflung.


Dieses Buch gewann ich in einer Leserunde, wo ich mich aufgrund Empfehlung und Klappentext hin bewarb. Als dann die Nachricht kam das ich gewonnen habe, freute es mich sehr und ich konnte es kaum erwarten, dieses Buch in Händen zu halten. Ich wurde nicht enttäuscht. 

Die Geschichte um Noah und Echo kann man kaum in Worte fassen. Die Autorin schafft es hier, die Verzweiflung, Wut, Trauer und auch Liebe der beiden ganz toll zu beschreiben das man richtig mitleidet mit den beiden. Zwischen jeder Zeile dieses Jugendromans kann man die Gefühle der Protagonisten miterleben.

Eine Geschichte mit einer tollen Mischung aus Liebesgeschichte und purer Verzweiflung, viele Dinge überschlagen sich, man kommt kaum zum Luft holen. Dinge aus früheren Zeiten werden aufgearbeitet, die beiden verändern sich, öffnen sich nun und lernen Ihre Gefühle zu äußern und zu dem zu stehen was sie sind!
Eigentlich zwei ganz normale Jugendliche!

Ein Buch was einen sehr bewegt weil so viel Verzweiflung, Angst, Trauer, aber auch Liebe, Verständnis und Vertrauen drin vorkommt ohne irgendwie kitschig zu wirken.


Kommentare:

  1. Hallo!
    Ich habe es auch gerade beendet und war ebenso begeistert wie Du. Ein wirklich sehr, sehr gutes Buch, das man nur weiter empfehlen kann:)

    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Huch, heute taucht das Buch aber häufig in meinem Feed Reader auf. Umso besser, denn es ist wirklich großartig und verdient die Publicity :-) Ich selbst habe mich richtig in das Buch verliebt, besonders Noahs Beziehung zu seinen Brüdern ging mehr sehr nahe.
    Und jetzt kann ich das nächste Buch kaum noch erwarten :-)

    AntwortenLöschen

Impress Herzensblogger

Impress Herzensblogger

About

Follower