Freitag, 18. April 2014

[Rezension] Vom Küken, das wissen wollte,wer seine Mama ist. von Brigitte Endres






Preis: 14,90€ [D, Buch]
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 28
Altersempfehlung: ab 4
Meine Wertung: 4/5
Reihe:
Verlag: Aracari Verlag
ISBN: 978-3-905945-41-6












Ein verlorenes Ei – und eine lebenswichtige Frage. «Wer ist meine Mama?», möchte das Küken wissen. Auf der Suche nach einer Antwort erntet es aber immer nur Kopfschütteln. Geduldig erklären ihm die Tiere und Pflanzen wie sie ihre Kinder bekommen und großziehen – aber dem Küken hat keiner von ihnen das Lebengeschenkt. Doch da flattert etwas großes Weißes über den Weg…Eine spannende Geschichte über die Vielfalt des Wunders Leben
Brigitte Endres wurde in Würzburg geboren. Von klein auf liebte sie Bücher und verfasste schon früh eigene Texte, mit denen sie Eltern und Lehrer über ihre Leistungen in Mathematik hinwegtröstete. Einer Ausbildung zur Grundschullehrerin folgte ein Studium in Germanistik und Geschichte. Ihre Schüler inspirierten sie zu ihrem ersten Kinderbuch, das bald darauf publiziert wurde. Seit über zehn Jahren arbeitet sie als freie Autorin für den Bayerischen Rundfunk und Verlage in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Illustratorin

 Julia Dürr wurde 1981 in Frankfurt am Main geboren. Sie studierte Design an der FH Münster und arbeitet seit 2008 als freischaffende Illustratorin mit großer Liebe für das Bilderbuch. Im Jahr 2009 wurde sie durch die Stiftung Buchkunst und 2012 durch die Akademie für Kinder- und Jugendliteratur ausgezeichnet.
Seit 2013 lebt und arbeitet sie in Berlin.
Schlicht kommt es daher , der Titel nimmt den Blickfang ein, noch vor dem Küken, welches sich untennfröhlich präsentiert.
Witzig finde ich das kleine Tierchen das sich oben in der Ecke in einem Flugzeug nähert, und das Küken fest im Blick hat.
Das findet sich später auch im Buch wieder.


Ein Bilderbuch das den Leser mit auf die Suche nimmt, und zwar auf die Suche nach der Herkunft.
Es führt und durch die Natur an verschiedenen Tieren vorbei, und beschreibt auch anhand der Zeichnungen von Julia Dürr, welche Kinder andere Tierarten haben, wie sie ausschauen und ja sogar wie sie zur Welt kommen.Ob im Ei herangewachsen, oder im Bauch der Mutter.
Auf der Reise bekommt das kleine Küken Begleitung, man hat es immer im Blick.
Das Buch ist mehr skizziert als gemacht und meiner Meinung nach etwas zu hart (knochig) für ein Kinderbuch dargestellt. Nichts desto trotz finde ich, das man Buch super zum Vorlesen nehmen kann und so auch gleich ein wenig die Natur und ihr Leben näher bringen kann. 
Ich würde dieses Buch nicht nur an Ostern lesen, sondern vielleicht kann man es auch gut mit Bauernhofbesuchen verbinden, oder einfach so um Dinge zu erklären.
Vielleicht auch als Übergang zur eigenen Herkunft, man kann dann erklären das das Kind im Bauch heranwächst ect.
Man kann es auf jeden Fall sehr vielfältig nutzen und vorlesen, und ich denke die Kinder werden sich daran erfreuen und danach einen Besuch in der Natur anders sehen und vielleicht auch die kleineren Tiere mehr beachten.
Von mir gibt es 4 Sterne da ich mir ein Buch gewünscht hätte das ein wenig zarter für das Lesealter daherkommt.
Leseempfehlung!


1 Kommentar:

  1. Inhaltlich erinnert es mich sehr stark an das Bilderbuch "Bist du meine Mama?" von Sandra Grimm, aber die beiden haben nichts miteinander zu tun, oder?
    Jedenfalls eine tolle Rezension, die Lust auf die Geschichte macht!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Impress Herzensblogger

Impress Herzensblogger

About

Follower