Samstag, 3. Mai 2014

[Rezension] Verliebt, verlobt, verflucht - Melanie Neupauer





Preis: 3,99€ [D, E-Book]
Einband: -
Seitenanzahl: 221
Altersempfehlung: ab 12
Meine Wertung: 4/5
Reihe: Das Geheimnis der schwarzen Rose Teil 1
Verlag: Impress
erschienen am: August 2013
ISBN: B00DW7DZGO








Eigentlich läuft im Leben von Natalie Brebin alles so, wie es sein sollte: Ihr Haustroll macht die besten Karamellwaffeln der Welt, Bebittas Zauberstift lässt auch die hartnäckigsten Pickel verschwinden und ihr Vater hat als Gebrauchtzauberwarenhändler die raffiniertesten Spickzettel auf Lager. Vor allem aber gibt es da die Halbelbin Gingin, ihre allerbeste Freundin, mit der sich sogar der nervtötende Geschichtsunterricht aushalten lässt. Eigentlich fehlt in Natalies Leben nur eins: die Gewissheit, nicht für immer ungeküsst zu bleiben. Das sieht aber eher hoffnungslos aus. Bis sie im Kamin eine schwarze Rose und den Liebesbrief eines gewissen Artus findet, der behauptet, sie schon seit Jahrhunderten zu kennen… 
Dies ist der erste Band vom Geheimnis der schwarzen Rose. Der zweite Band erscheint am 8. Mai 2014.



Melanie Neupauer, geb. 1988, studiert Germanistik und Grundschulpädagogik. Aufgewachsen auf dem schönen bayerischen Land tobte sie schon von Kindesbeinen an durch geheimnisvolle Wälder und Gärten und erschuf eigene Welten. An Regentagen steckte sie ihre Nase in Bücher, ließ sich von Pippi Langstrumpf, Jim Knopf und den Brüdern Löwenherz verzaubern und träumte davon, eines Tages selbst Autorin zu werden.
Im August 2013 erschien "Verliebt, verlobt, verflucht", der erste Band ihrer zweiteiligen Serie "Das Geheimnis der schwarzen Rose."
Am 8. Mai 2014 erscheint der zweite, letzte Teil "Verliebt, verloren, verzaubert".
Leserunde auf Lovelybooks:
http://www.lovelybooks.de/autor/Melanie-Neupauer/Das-Geheimnis-der-schwarzen-Rose-Verliebt-verloren-verzaubert-1087894554-t/

Mehr Informationen zur Autorin:
http://www.melanie-neupauer.de
https://www.facebook.com/MelanieNeupauer
http://fan-lounge.carlsen.de/melanie-neupauer


Das Cover hat was verträumt, verspieltes, kommt wie ein älteres Buch rüber. Die Farben sind eher in Brauntönen gehalten, nicht so bunt wie man es aktuell so kennt. Finde ich aber sehr schön, sticht ins Auge. In der Mitte sieht man zwei Köpfe, sie sind ganz in schwarz gehalten. Es kommt aber der Gedanke auf, dass es die beiden Hauptcharaktere sind. Dann natürlich die schwarze Rose, was ausgefallenes, sieht man so nicht oft.


Natalie, ein normales Mädchen zwischen lauter Trollen und Elfenwesen. Nicht ganz so pflichtbewusst wie sie sein sollte, hat Ihre Ecken und Kanten, aber genau das macht sie so liebenswert. 
Gingin ist die beste Freundin und eine Halbelfin. Ihr Pflichtbewusstsein ist höher als das von Natalie. Die beiden halten zusammen wie Pech und Schwefel.
Ansonsten haben wir jede Menge ungewöhnliche Wesen in der Geschichte, angefangen vom Haustroll. Der ist einfach nur schnuckelig.

Zu Beginn ein wenig holprig da man die Zusammenhänge noch nicht wirklich erfassen kann. Das erste Kapitel scheint auch wesentlich früher in der Vergangenheit zu sein, in der Zeitangabe in der Kapitelüberschrift konnte ich nicht wirklich viel erkennen. Aber kurz darauf springt es in eine andere Zeit, die wesentlich später sein muss, aber immer noch nicht in der heutigen Gegenwart.
Wenn man sich die ersten zwei bis drei Kapitel eingelesen hat, kommt man auch gut in die Geschichte hinein. Jedes Kapitel hat eine kleine Überschrift die einen zentralen Punkt im jeweiligen Abschnitt spielt.
Das ganze wird aus der Ich Perspektive von Natalie geschrieben.
Die Sprache ist so, wie ich es von einem Jugendbuch erwarte, leicht und flüssig, ohne komplizierte Worte und lange, verschachtelten Sätzen.

Ich muss leider sagen, das die Spannung nicht von Beginn an aufgebaut werden konnte. Ich brauchte ja ein wenig Zeit, um in die Geschichte hinein zu finden. Als ich es dann aber geschafft habe freute ich mich und das Lesevergnügen begann. Alleine schon durch die unbekannte Welt in der die Geschichte spielt war für mich ein Spannungsfaktor. Ich wusste nice genau, was mich als nächstes erwartet, welche unbekannte Wesen auf einmal auftauchen werden.
Dazu kamen dann immer neue Ereignisse die den Leser an das Buch gefesselt haben. Zum Ende hin gab es nochmal einen schönen großen Bogen als Natalie hinter das Familiengeheimnis kommt.

Dieses Buch reizte mich vom Cover her ungemein, es machte mich sehr neugierig auf den Inhalt dieses Buches.
Natalie erhält einen mysteriösen Brief, mit deren Inhalt sie auch nicht wirklich etwas anfangen kann. Aber was noch viel ungewöhnlicher ist, er wurde ihr durch den Kamin zugestellt. Diese Versandart wurde eigentlich seit 400 Jahren nicht mehr verwendet. Der Absender ist ihr unbekannt und nun versucht sie zusammen mit Gingin, den Texter ausfindig zu machen. Doch was wird sie alles herausfinden? Welche neuen Situationen erwarten die beiden Mädchen?

Interessante Mischung aus Jugendbuch, Fantasy und Fabelwesen . Die Autorin schafft es, den Leser in eine unbekannte Welt voller Zauber und Magie zu entführen. Man hält zwischendurch den Atem an und überlegt, wie hätte man selber in der Situation gehandelt?
Man kann sich die Orte gut vorstellen da die Autorin Wert auf Kleinigkeiten und Details gelegt hat. Personen wurden liebevoll ausgearbeitet, man schließt die meisten direkt ins Herz. Vor allem der kleine Haustroll hat es mir angetan, sowas putziges mag ich auch haben :)


Ein Buch was mich leider erst ab ca 1/3 richtig in den Bann zog und ich mich nun aber auf den Folgeband freue!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Impress Herzensblogger

Impress Herzensblogger

About

Follower