Samstag, 14. Juni 2014

[Rezension] Dear sister...ich würde sterben für dich von Maya Shepherd




Ich würde sterben für dich (Dear Sister)



Preis: 12,99€ [D, Taschenbuch]
Preis: 3,99€ [D, E-Book]
Seiten: 392
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 4/5
Reihe: -
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
ISBN:  978-1499275056













„Hier ist der Notruf, neun-neun-neun. Welche Art von Notfall haben Sie zu melden?“ „Es gibt wieder ein totes Mädchen“, flüsterte eine junge weibliche Stimme in den Hörer. „Können Sie mir erklären, was passiert ist?“ Es war ein leises Aufschluchzen zu hören, ansonsten war es jedoch beängstigend still. „Es geht darum Leben zu nehmen und Leben zu geben“, murmelte das Mädchen. Die Polizisten verstanden kein Wort. „Wo befinden Sie sich, Miss?“ „Es ist Eliza Rice“, sagte das Mädchen eindringlich. Der Officer notierte sich den Namen sofort. „Brauchen Sie Hilfe? Sind Sie verletzt?“ Ein Tuten drang durch die Leitung. Die Anruferin hatte aufgelegt. „Ich würde sterben für dich“ ist der erste Teil der Fantasy-Serie „Dear sister“, in der es um zwei Schwestern geht, die unterschiedlicher nicht sein könnten.


Maya Shepherd wurde 1988 geboren. Ihre Leidenschaft zum Schreiben fing mit Kurzgeschichten und Märchen an, ging weiter zu Songtexten und Drehbüchern, bis sie sich schließlich dem Schreiben von Romanen widmete.
Mit der Veröffentlichung ihres ersten Romans "Schneerose" erfüllte sie sich einen großen Traum.
Über ihren Alltag berichtet Maya Shepherd mit Witz und Charme in ihrem Weblog www.mayashepherd.blogspot.de

Facebook: www.facebook.com/AutorMayaShepherd
Twitter: MayaShepherd
Das Cover wirkt sehr geheimnisvoll und man muss überlegen wie es gemeint sein könnte.
Die junge Frau wirkt auch mich ein wenig verschlossen.
Ich finde den Farbton sehr schön gewählt, denn er hat etwas "verwischendes" was die Geschichte sehr gut spiegeln könnte.


Maya Shepherd hat gleich zu Anfang Charaktere mit Leben ins Buch gelassen. Direkt in den ersten Sätzen lassen sich Eigenschaften gut feststellen.
Was mir hier gut gefallen hat, war die Tatsache das zum Beispiel Winter bei jeder Erfahrung ein wenig in sich wächst. Das zeigen die Entscheidungen die letztendlich trifft. Auch wenn hier Fantasy eine Rolle spielt, konnte ich diese doch größenteils nachvollziehen.
Insbesondere die Charaktere Eliza und Winter zeigen einen guten Vergleich wie unterschiedlich die Autorin die Rollen verteilt hat. Man kann die Personen nicht miteinander verwechseln.
Jeder Charakter ist facettenreich  ausgearbeitet und füllt seine Rolle im Buch wunderbar aus.

Tolle Umsetzung im Stil, ich konnte mich sehr gut in die Charaktere hineinversetzen und auch die detailreichen Beschreibungen verhelfen dem Leser sich ein eigenes Bild zu formen und seinen eigenen Gedanken zur Handlung einfließen zu lassen.
Ich konnte das Buch sehr zügig lesen da es leicht daher kommt und mich nicht mit unnötigen Fragen quält, oder zumindest nur solchen, die der Spannung dienen!
Erwähnenswert finde ich vor allem das die Charaktere stark ausgeprägt sind, welches sich durch das ganze Buch zieht. Sie bleiben ihren Standpunkten treu von denen sie überzeugt sind.
Das ist sehr gut umschrieben worden, so das es auch gut bei mir ankam.
Maya Shepherd hat mich um den Finger gewickelt. Sie hat viele Verstrickungen in ihre Geschichte eingeflochten. Immer wieder führte sie mich auf eine andere Fährte und manches Mal überlegte ich wirklich ob ich die Zusammenhänge nun richtig interpretiert hatte.
Beim lesen bin ich immer dem rotten Faden nach aber, irgendwie vermischten sich  die falschen Fährten mit den richtigen zu gut, welches das Lesen wirklich spannend gestaltet hat.
Ein tolles Jugendbuch mit neuartigen Hintergrund. Herrlich erfrischendes Lesevergnügen erwartet euch hier. Man kann der Geschichte sehr gut folgen. Ich fand den Roman aber langsam aufbauend, der Fantasyanteil ist anfangs zwar erahnend, aber richtig fokussiert wird er erst im letzten Viertel des Buches. Aber das machte den Gesamtaufbau nur interessanter.
Wer leichte Lektüre sucht sollte hier zugreifen. Die Handlung ist gut verständlich und facettenreich dargestellt und an Abwechslung mangelt es hier nicht.
Ich bin quasi durch das Buch geflogen.

.
Leseempfehlung!
Jeder der mal was anderes Lesen will, aber auf Fantasy nicht verzichten möchte, sollte hier zugreifen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Impress Herzensblogger

Impress Herzensblogger

About

Follower