Dienstag, 24. Juni 2014

[Rezension] Die drei ??? und der Zeitgeist






Preis: 8,99€
Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
Verlag: Kosmos Verlag; Auflage: 1 (5. März 2014)
ISBN-10: 3440135918
ISBN-13: 978-3440135914
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
Meine Wertung: 4/5








Die drei ??? haben eines fast immer: Zeit für einen neuen Fall! Schließlich übernehmen sie ja jeden noch so spezialgelagerten Sonderfall! In diesem Kurzgeschichtenband steht nun auch die Zeit im Mittelpunkt. Ob sie einem Autor mit Termindruck durch die Finger rinnt, die drei ??? auf spannende Reisen schickt oder Peter das Deja-vu seines Lebens beschert: Die Zeit begleitet den Leser durch den gesamten Band...

Das Cover ist so, wie man es von dieser Buchreihe gewöhnt ist. Im oberen viertel schwarzer Hintergrund mit dem Buchtitel!
Die restlichen 3/4 haben jeweils das Bild, passend zum Inhalt des Buches. Dieses Mal ist es eine Uhr, leicht verzehrt mit einem Totenkopf auf dem einen Zeiger.
Die Uhr zeigt auch Abnutzungserscheinungen, die Ausführung eines älteren Modells.
Unten links ein Button mit dem vermerk: 6 Kurzgeschichten.



Dieses Buch bekam ich als Rezensionsexemplar vom Verlag angeboten, vielen lieben Dank an dieser Stelle!
Mein Sohn und ich freuten uns sehr, dies gemeinsam lesen zu können.
Die drei ??? und der Zeitgeist handelt, wie man ja auch schon im Titel erkennen kann, von Geschichten die sich um die Zeit drehen.
So erleben die drei Detektive in 6 Kurzgeschichten wieder allerhand Abenteuer. Von verschiedenen Autoren kommen folgende Kapitel:

- Immer und immer wieder
- Der Raub der Zehntausend
- Der verschwundene Zeitgeist
- Leaving Nineteen Sixty-four
- Rückwärtsgang
- Zeit der Opfer, Zeit der Wunder

Jede der einzelnen Geschichten umfasst ca 20 Seiten, also eine ideale Leselänge, die für dieses Alter empfohlen wird und auch von unerfahrenen Kindern gut geschafft werden kann.
Die Themen variieren ein wenig. Zuerst ab in die Vergangenheit, dann in die Zukunft oder sogar eine Endloszeitschleife? Alles ist möglich.

So, nun unser Fazit. Im gesamten gesehen nicht schlecht, aber auch bei manchen Geschichten noch ausbaufähig. Stellenweise zogen sich manche Passagen doch sehr in die Länge. Deswegen war es für meinen Sohn etwas schwer am Ball zu bleiben
Ebenso manche Sätze vom Aufbau her. Die musste er dann zwei oder dreimal lesen um sie zu verstehen und auch die Erklärungen auf manchen Seiten waren eher ungünstig.
Schade, so waren einige Geschichten von der Idee her absolut gut, aber inhaltlich nicht so schön umgesetzt.
Das Lesealter kann ich bestätigen. Die Empfehlung ab 10 Jahre passt gut.
Aber man sollte ggf. manche Wörter die Kinder in dem Alter nicht beherrschen durch Alltagswörter ersetzen.



Ein gutes Buch für zwischendurch was jedoch auch kleine Schwächen hat. Leseempfehlung passt aber und die Kids hatten Spass an dem Buch!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen