Freitag, 6. Juni 2014

[Rezension] Obsidian - Jennifer L. Armentrout


Obsidian, Band 1: Obsidian. Schattendunkel



Preis: 18,90€ [D, Buch]
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 400
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 3/5
Reihe: 1. Teil
Verlag: Carlsen
erschienen im:  2014
ISBN:  978-3-551-58331-4







Ein dunkles Geheimnis scheint über dem winzigen Städtchen zu liegen, in das die siebzehnjährige Katy gerade erst umgezogen ist. Im umliegenden Gebirge sollen merkwürdige Lichter gesehen worden sein, leuchtende Menschengestalten ... Viel schlimmer findet die leidenschaftliche Buchbloggerin Katy jedoch, dass die nächste Bibliothek meilenweit weg ist und sie kein Internet hat. Bis sie beschließt, bei ihren Nachbarn zu klingeln und ein Junge die Tür öffnet, so düster und geheimnisvoll wie der Ort selbst: Daemon Black.
(Quelle carlsen.de)
Jennifer L. Armentrout lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Hunden in West Virginia. Wenn sie nicht gerade mit dem Schreiben eines neuen Buches beschäftigt ist, schaut sie sich am liebsten Zombie-Filme an. Ihre E-Books waren in den USA auf Anhieb so erfolgreich, dass sie kurze Zeit später in den Druck kamen und sofort auf die Spitze der New-York-Times-Bestsellerliste kletterten.
(Quelle carlsen.de)

Das Cover ist einzigartig toll gestaltet, die Lichtpunkte geben dem eigentlichen Bild diesen richtig romantischen Touch.
Es wirkt einfach total anziehend auf mich, die Farben tun wohl da auch ihr übriges in diesen zarten gold- & verschiedenen brauntönen.

Ich hab ein wenig geschwankt wie ich das Buch bewerten soll.
Hab mir ein wenig mehr davon versprochen, da es sehr hochgepriesen wurde.
Da muss man sich ja mal eine Meinung bilden, zumal die Hauptfigur auch eine Buchbloggerin ist.
Nunja, das bloggen wird nur nebenbei angeschnitten, deswegen sollte man sich das Buch also nicht zulegen.
Ich fand den Stil recht gut lesbar aber....
ich muss das sagen weil es einfach meine Meinung ist. 
Das Buch hat soviel Szenen aus Stephenie Meyers Twilight Saga, das mir teilweise die Tränen kamen.
Der Plot ist ein anderer, aber warum sind alle prägnanten Szenen eines anderen Buches in diesem aufgegriffen und in die eigene Geschichte verpackt? Wenn ich alles notiert hätte, wäre es ne Din A4 Seite. Angefangen von einem Provinznest mit einer Ampel, einer Person die toll befreundet ist mit Katy, Geschwister, Fähigkeiten, der Kampf, Aufopferung, ach die Liste ist lang.
Wer Twilight nicht kennt (solche Leser gibt es ja auch) für die wird das Buch ein Genuss sein.
Für mich war es nur noch warten auf die nächste vergleichbare Szene.
Überraschungen gab es nicht sehr viele, Spannung nun ja, die Situationen waren ganz nett zwischen Deamon und Katy, aber die Ausarbeitung der Charaktere ging meiner Meinung nach nicht wirklich in die Tiefe.
Für mich also kein Buch um sich weiter damit aufzuhalten.


Kann man lesen und wenn man Twilight nicht kennt, mag es ansprechend sein, deswegen auch 3 Sterne statt nur zwei.


Kommentare:

  1. Das habe ich jetzt schon echt oft gelesen, dass es sehr stark an Twilight erinnert. Aber irgendwie will ich es trotzdem unbedingt lesen :D

    Liebste Grüße

    Sonja ❤

    AntwortenLöschen
  2. Es ist nicht schlecht, aber die Szenen kann man 1:1 auf Twilight übertragen und sind nur ihrer Handlung angepasst.... bin dann mal gespannt auf deine Meinung

    LG Katja ❤

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm ich bin auch mal gespannt.. ,-)

      LG ❤

      Löschen
    2. Hallo Katja =)
      Ich musste beim Lesen auch sehr oft an Twilight denken. Es hat doch sehr viele Parallelen und sogar einige Charaktere konnte ich denen von Twilight zuordnen ^^
      LG Sunny

      Löschen
  3. Ich habe es gelesen und war ziemlich begeistert. Ich finde nicht das man es 1:1 mit Twilight vergleichen kann. Es ist von der Stimmung ganz anders. Auch das rausbekommen was Dee und Daemon nun ist und viel mehr Mysterie hängt da für mich in der Luft. Katy hätte ich zwar hier und da gerne mal geschlagen, aber das geplänkel gefällt mir einfach da sehr gut. Das ist in Twilight meines erwachtens z.B. nicht so. Mal sehen was die aus der Reihe noch wird :)

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde schon das man es vergleichen kann, ich meine ja nicht die Geschichte an sich sondern den Handlungsstrang der auf die Geschichte umgeschrieben wurde (so macht es zumindest den anschein)

      Löschen
  4. Die Rezensionen von Obsidian sind mal so mal so. Macht es schwer ob es auf der Wunschliste bleibt oder gekickt wird. Was meinst du sind sie es des Lesens wert? Lg Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, wenn man Twilight nicht kennt, wird man fakto keine Bezüge erkennen, ansonsten ist es wirklich nach den ersten Seiten erkenntlich.

      Sonst ist es aber gut lesbar, sonst häte es nur einen Stern bekommen.

      Liebe Grüße
      Katja

      Löschen
  5. oh weh oh weh... les das auch nicht zum ersten Mal :o/ schade.....

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Katja,
    du hast dich für mich schon zu einem Empfehlomat gemausert.
    Ich kann dir trauen :-)

    Gut das ich bisher die Finger von dem Buch gelassen habe, ich hatte ja schon die Befürchtung.

    Ich wünsche Dir ein wundervolles WE

    AntwortenLöschen
  7. Ach Obsidian geht noch. Les mal Dämomentochter. 1A Abklatsch von Vampire Academy. Das war viel extremer.

    AntwortenLöschen
  8. Das ging mir ähnlich! Eine gute Rezi. Lg Petra

    AntwortenLöschen