Mittwoch, 11. Juni 2014

[Rezension] Zeitrausch 2 - Spiel der Zukunft von Kim Kestner






Preis: 3,99€ [D, Buch]
Einband: E-Book
Seitenanzahl: 360
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 4/5
Reihe: 2. Teil der Zeitrausch Trilogie
Verlag: Impress
ASIN: B00KDKKONU









Es soll die phänomenalste Fernsehshow werden, die es je gegeben hat: Die Linearität der Zeit wird aufgehoben, Menschen werden quer durch die Jahrhunderte geschickt und vor Herausforderungen gestellt, die im Falle eines Scheiterns ganze Generationen auslöschen können. So etwas hat es noch nie gegeben. Noch nie. Außer für Alison. Als man sie am 31. August 2015 für die erste Staffel ins 25. Jahrhundert holt, ist sie bereits vorbereitet. Sie hat dieses Spiel schon einmal gespielt, sie kennt seine Regeln, sie kennt ihre Zukunft. Und sie weiß, dass sie Kay wiedertreffen wird - einen jüngeren Kay, der sie noch nie zuvor gesehen hat. Doch auch sie weiß nicht alles… Dies ist der zweite Band der Zeitrausch-Trilogie. Der dritte Band erscheint am 4. Dezember 2014.
Kim Kestner, geboren 1975 in Gifhorn, studierte Visuelle Kommunikation und gründete später eine Marketingagentur. Als Kind klebte sie gebannt an den Lippen ihres Vaters, der ihr immer fantastischere Geschichten erzählte. Irgendwann gingen ihm dann die Ideen aus, deshalb entschloss sie sich, selbst Geschichten zu erfinden. Doch erst als sie ebenfalls Kinder bekam und sich Gute-Nacht-Geschichten ausdenken musste, erinnerte sie sich wieder an ihre Idee und fing an zu schreiben. Heute veröffentlicht sie regelmäßig Fantasyromane und erzählt immer noch Gute-Nacht-Geschichten ...

Das Cover dieses Buches ähnelt sehr dem Auftakt dieser Trilogie.
Die Uhr ist wieder ein wichtiger Blickfang und nimmt fast das gesamte Cover ein. Darunter ein neumodisches Gebäude, wohl als Zeichen das die Story dieses Mal eher in der Zukunft spielen wird. Sehr gut gewählt, man bekommt schon mal einen Anreiz.
Insgesamt ist das ein Cover, was wunderbar auf den Inhalt des Buches passt. Es macht neugierig auf den Inhalt. Die Farben passen sehr stimmig zueinander. Auf den ersten Blick ein bisschen düstere Farbe im Gegensatz zum ersten Teil. Finde ich aber nicht unangenehm sondern passend!
Der Titel ist im gleichen Schriftzug wie der Band 1 gehalten und man weiß sofort, diese beiden Bücher gehören zusammen!
Das Verlagslogo unten rechts rundet das Gesamtbild ab.


Alison und Kay, zwei Charaktere die wir ja bereits kennen und lieben gelernt haben. 
Die junge Frau hat sich zu einem sehr starken Charakter entwickelt. Plant sorgfältig die kommende Zeit, versucht sich bestmöglich vorzubereiten auf das was sie erwarten wird und stellt andere, leider wichtige Sachen, hinten an. Zielstrebig geht sie die Situationen an, versucht dabei, sich nicht von ihren Gefühlen leiten zu lassen.
Hat auch eine schwache, verletzliche Seite, genau das macht sie so liebenswert.
Kay, dieses Mal ein wenig gespaltener Charakter. Ich wurde zeitweise nicht wirklich schlau aus ihm. Seine Beweggründe, seine Handlungen. Trotz allem eine sehr wichtige Person die man nach einiger Zeit ins Herz schließt, aber oft nicht wirklich versteht. Geheimnisvoll, zurückhaltend und doch leidenschaftlich, eine sehr interessante Mischung mit der man erst lernen muss umzugehen!


Kim Kestner schafft es auch hier wieder, durch einen sehr leichten und flüssigen Schreibstil den Leser von der ersten Seite an zu fesseln.
Aus der Sicht von Alison wird man durch die Geschichte der Zeiten geführt. Sehr angenehme Dialoge zwischen den Protagonisten runden das ganze ab. Oft auch zum schmunzeln durch die leicht flapsige Art von dem jungen Mädel. 
Zeitweise kam ich nur ein wenig mit den Zeitzonen durcheinander. Es war zwar fortlaufen von den Kapiteln her eingeteilt, aber die Erzählungen und Gedankengänge von Alison springen in den Zeiten. Da musste ich stellenweise sehr aufpassen um nicht den Faden zu verlieren.


Trotz allem tun diese Sprünge in der Zeit dem Spannungspegel gut. So erfährt man nach und nach auch das drumherum ein wenig, wie es zu manchen Situationen kam und nicht nur den eigentlichen Augenblick.
Die Konfrontation mit dem Wissen was sie hat und der Unwissenheit von Kay, sind eine interessante Mischung was neugierig auf mehr macht.
Da man die Spielregeln in etwa kennt erwartet man gewisse Aktionen und Handlungen. Werden sie so eintreffen wie man sich das vorstellt?
Man ist von Seite zu Seite gespannt wie es den beiden in dem neuen Abenteuer ergehen wird, ob sie alle Situationen meistern und wieder gut nach Hause kommen.


Nachdem mit der erste Band dieser Zeitreiseromane schon sehr fasziniert hat, war der Folgeband natürlich ein absolutes MUSS!
Dank dem Verlag konnte das lesen von diesem Band auch zeitnah zum Erscheinungtermin erfolgen, hierfür vielen Dank an den Impress Verlag für das Bereitstellen dieses Rezensionsexemplares.

Nachdem Alison ja bereits erfolgreich eine Staffel der Show mitgespielt hat, kennt man sie und wir haben sie ins Herz geschlossen.
Zwei Jahre sind seitdem vergangen und sie bereitet sich akribisch auf Ihre nächste Reise vor. Sie tut alles dafür zu erlernen, wie man ohne Hilfsmittel und Technik überleben kann, so das sie in jeder Zeit zurecht kommen wird. Doch sie vernachlässigt dadurch andere, wichtige Sachen und wird die Schule nicht schaffen. Ob dies der richtige Weg sein wird?

Auch in diesem Band sind Alison und Kay die Hauptfiguren. Sie sind liebevoll ausgearbeitet, sehr sympathisch und man fiebert richtig mit Ihnen. Orte und Handlungen sind so beschrieben das man sich als Leser gut in die Situationen hinein versetzen kann. Durch immer wieder neue und doch recht unerwartete Situationen, mag man das Buch nicht weglegen. Man hat das Gefühl Alison und Kay helfen zu wollen damit sie verstehen was vor sich geht. Doch das ist nicht immer ganz einfach, stellenweise kam ich ein wenig durcheinander. Durch die Rückblicke und parallel laufenden Welten war ich manchmal ein wenig irritiert.
Trotz allem war es aber ein absolut tolles Wiedersehen mit den beiden und das buch spannend bis zur letzten Seite!

Ein Buch, in dem man die Verzweiflung, den Kampf ums verstehen und die Liebe wunderbar miteinander vereint hat.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Impress Herzensblogger

Impress Herzensblogger

About

Follower