Mittwoch, 11. Juni 2014

Wo kauft ihr Eure Bücher?

Wo kauft ihr eure Bücher?

Und wo lässt es sich am besten sparen?

Inspiriert von einer Bloggeraktion, berichte ich heute mal über mein Kaufverhalten bei Büchern.


Ich bin Alleinerziehend mit 2 Kindern und Vielleser.
Auch wenn ich über viel aktuelle Lektüre verfüge bin ich oftmals am verzweifeln wenn ich nicht schnell genug an einen Buchschatz kommen kann, eben weil ich ihn mir nicht leisten kann.

Vor einigen Monaten habe ich dann bei Facebook mal rumgehorcht und siehe da "Arvelle" gefunden.
Arvelle ist ein Shop in dem man Bücher 50-90% günstiger ergattern kann.
Bücher mit kleinen oder etwas größeren Mängeln, Restposten oder durch Retouren beim Buchhandel, bekommen hier die Chance auf einen neuen Besitzer.


Die Seite hat mir im Aufbau recht gut gefallen, da ich viele Möglichkeiten zu Selektieren bekommen habe.
So suche ich manchmal gezielt Buch-Schnäppchen oder aber ältere Buchreihen, die bei mir daheim auf eine Vervollständigung warten.
Neuware kann man auch hier beziehen, aber die günstigen Bücher ziehen mich da doch mehr an... oder meinen Geldbeutel!
Äußerst praktisch finde ich Arvelle auf Facebook. Sobald die neuen Bücher da sind, kommt ein Post, das man auch nichts verpasst, vorausgesetzt man kennt die Seite und setzt den Benachrichtigungshaken.

Ich habe seid einiger Zeit aber meine eigene Lieblingsseite da und schaue dort öfter nach was es tolles im Angebt gibt.

Buchreihen!

Unter der Rubrik "Aktionspakete" sollte jeder Reihenliebhaber ein Lesezeichen setzen, denn die Preise sowie das Buchangebot sind wirklich ausgezeichnet.

Neben Büchern  finde ich aber auch unter "Non-Books" Spiele und Co dort, was mein Sohn toll findet, so wandert auch mal ein günstiges Spiel im Warenkorb und man hat am Ende noch was im Geldbeutel.

Ich konnte mich über das Preisleistungsverhältnis bisher nicht beschweren und meistens sieht man den Büchern keinen/kaum einen Mangel an, wenn sie ankommen.
Diese werden aber auch auf der Buchseite aufgelistet, so das man schon beim bestellen entscheiden kann, ob der Mangel einen selber stören würde.
Der Versand ich recht zügig nach Geldeingang und mal ernsthaft, was gibt es schöneres als ein Paket zu öffnen, das randvoll mit Büchern bestückt ist und man weniger als 50% vom Kaufpreis bezahlt hat?

Schaut doch mal rein bei "www.arvelle.de"

Bis vor 2 Jahren habe ich selber noch meine Bücher über Amazon und Co bezogen doch diese Alternative hat mich schon oft davon abgebracht.
Nur in meine Lieblingsbuchhandlung gehe ich noch mit Leidenschaft.

Möchtet ihr uns sagen wo ihr gerne eure Buchschnäppchen macht?

Kommentare:

  1. Ich kaufe eigentlich fast ausschließlich in meiner Lieblingsbuchhandlung, die zwar sehr groß, aber dennoch inhabergeführt ist.
    Online kaufe ich prinzipiell keine Bücher, egal ob Amazon oder nicht. Dafür tausche ich seit vielen Jahren beim Tauschgnom und notfalls auch bei Tauschticket.
    Ich leihe aber auch viel aus der Bücherei aus, und überlege gut, was ich wirklich im Regal haben muss.

    Meine Kinder bringen aus der Schule manchmal so einen Katalog mit (Gänsefüßchen und noch einen anderen), da gibt es auch reduzierte Bücher, die man dann über die Lehrerin bestellen kann. Dabei springt bei entsprechenden Bestellzahlen noch ein Gratisbuch für die Klassenbücherei raus.

    Liebe Grüße,
    die Tintenelfe

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    da ich auch eine Vielleserin bin hole ich mir auch einige Bücher bei Arvelle. Der Preis ist wirklich gut und mich stört es auch nicht, dass sie kleinere Mängel haben.
    Aber was anderes - wann stellst Du die Buchreihe für diese Woche (24) vor? Warte schon drauf und hoffe, dass wieder etwas für mich dabei ist^^

    Lg Bonnie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Bonnie,
      die gehen heute online. Ich musste mich am Anfanag der Woche um anderes kümmern und hier stand das Telefon nicht still und Pns kamen viele.... Entschuldige....

      Löschen
  3. Huhu,

    also ich gucke auch gern in Buchhandlungen, größere, aber auch kleine private haben immer Mal Aktionen, wo Mängelexemplare abgegeben werden. Außerdem gucke ich gerne in Antiquariaten- auch dort kann man wirkliche Schätze entdecken.

    Ganz akutell habe ich bei medimops bestellt - dort kosten viele Bücher auch nur um die 3 Euro oder noch weniger. Da kommt es ein bisschen darauf an, was man gerade sucht. Aber gerade habe ich dort wirklich schöne Bücher für wenig Geld bekommen:

    http://claudi-liest.blogspot.de/2014/06/neuzugange-maijuni-2014-schlussverkauf.html

    Liebe Grüße,
    Claudi

    AntwortenLöschen
  4. Bei Arvelle bestelle ich auch sehr gerne. Die Aktionspakete sind einfach toll :) Man kann schon eine Menge Sparen :) Ansonsten kaufe ich auch sehr viel direkt bei meiner Lieblingsbuchhandlung. ich liebe die Atmospähre da einfach :)

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    am liebsten stöber ich natürlich in der Buchhandlung rum. Oftmals gibt es dort ja auch Schnäppchen-Tische mit Mängelexemplaren. Allerdings kommt bei mir sehr schnell Frust auf, wenn ich sehe, dass andere Kunden die Bücher achtlos hin und her schieben und ein einzig großer Buchhaufen entsteht. So macht das Suchen keinen spaß mehr und die Bücher bekommen dadurch noch mehr Knicke.

    Ansonsten suche ich auch online. Arvelle.de finde ich sehr toll, vor allem die Aktionspakete :) Bei medimops hab ich eher schlechtere Erfahrungen gemacht, da oft Bücher in einem schlechteren Zustand ankamen, als angegeben war.
    Deswegen suche ich oft bei Ebay nach günstigen Angeboten. Da die Verkäufer Bilder mit hochladen kann man den Zustand gut erkennen (notfalls kann man den Verkäufer auch kontaktieren).

    Liebe Grüße

    P.s.: Toller Blog! Bin erst vor kurzem drüber gestolpert, macht weiter so :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe Arvelle direkt mal "geliked" und bin gespannt, was so reinflattert. Eigentlich habe ich aber noch genügend Bücher in meinen Regalen, die gelesen werden möchten, und weil ich nicht sonderlich schnell lese, dauert das schon lange genug ;)

    Meine Bücher beziehe ich "deshalb" idR nicht aus dem Internet (weil ich "eigentlich" ja keine benötige :p): Ausnahmen sind bei Büchertauschs über Facebook oder Bücherkauf bei Facebook (wenn jemand in einer Gruppe ein tolles Buch günstig anbietet) oder auch mal wenn ich erfahre, dass eine Internetseite ne super Aktion hat (z.B. Medimops hatte vor ein paar Jahren die Aktion, dass viele Bücher nur 1EUR gekostet haben ... was will man da machen?!).
    Ansonsten gehe ich zu den Büchermärkten in Hilden, dem Bücherbummel auf der Kö (dieses Jahr ja nicht ...) oder den Büchermeilen in Düsseldorf :) Da ich mir nur selten - und wenn dann durch Gutscheine - ein Buch im Buchladen gönne, sind diese Büchermärkte wie geschaffen für mich, um auch schön zu stöbern und nicht sooo sehr auf das Geld zu achten. Dennoch bleibe ich da meist bei einem Mittelwert von 3EUR pro Buch und 4EUR oder sogar mehr gebe ich idR dort nicht aus. :)

    AntwortenLöschen

Impress Herzensblogger

Impress Herzensblogger

About

Follower