Donnerstag, 24. Juli 2014

[Rezension] Glenlyon Manor - Gabriele Diechler


Glenlyon Manor. Das Geheimnis der Princess Helena School



Preis: 3,99€ [D, E-Book]
Seiten: 334
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 3/5
Reihe: -
Verlag: Impress
ISBN:   978-3-646-60013-1





Der sagenumwobene Landsitz Glenlyon Manor, seinerzeit auch "Romantic House" genannt, war einst die Lieblingsbleibe der Königin Maria Stuart gewesen und dabei nicht selten der Ort ihrer romantischen Eskapaden. Heute beherbergt das düstere Gebäude die renommierte Princess Helena School für überdurchschnittlich intelligente Schüler. Nie hätte sich die sechzehnjährige Münchnerin Aoki träumen lassen, dass es sie einst dorthin verschlagen würde. Und noch viel weniger, dass sie gerade dort ihr Herz verlieren würde – nur dummerweise genau an den Jungen, der den Fluch des Hauses in sich trägt, was das Verlieben noch mal deutlich komplizierter macht, als es ohnehin schon ist.

Gabriele Diechler, 1961 in Köln geboren, lebt und arbeitet im Salzkammergut. Neben Drehbüchern für ARD und ORF schreibt sie nun hauptsächlich Jugendbücher, Krimis und Romane. Jedes Buch entsteht an ihrem Minischreibtisch, wo nicht nur getippt, sondern auch lange telefoniert, Tee getrunken und Schokolade gegessen wird.
Das Cover dieses Buches hat mich schon sehr neugierig gemacht. So hat es doch was verträumtes, was verspieltes ohne kitschig zu wirken. Die Farben wunderschön aufeinander abgestimmt, sehr warme Töne, die beruhigend wirken. In der Mitte ein kleines Foto der Schule, drumherum Blumen und Ranken die aber leicht verblasst dargestellt werden.
Der Titel des Buches mittig in einem schönen lila Schriftzug. Es macht definitiv neugierig auf den Inhalt.

Aoki, die Hauptperson in diesem Buch, ein aufgewecktes junges Mädchen was den großen Traum hat: Schülerin an der Princess Helena School. Eine Schule für begabte Menschen. Sie tut alles dafür um dieses Ziel zu erreichen.

Doch es ist dort nicht alles so wie es auf den ersten Blick erscheint. Ungewöhnliche Dinge geschehen, die Aoki sich nicht erklären kann und mit denen sie lernen muss umzugehen. Neue Freundschaften werden geschlossen und Verbindungen intensiviert an die man vorher nie gedacht hätte.

Die Autorin schafft es hier ganz wunderbar, das "Hier und Jetzt" mit alten Elementen so zu verknüpfen, das es ein ganzes gibt. Man erfährt Hintergründe zu geschichtlichen Ereignissen, ohne das es trocken wird. 

Da die Charaktere sehr liebevoll ausgearbeitet wurden, Handlungen sehr genau beschrieben werden bekommt man einen Einblick, wie es auf dieser Schule gewesen sein muss.

Doch trotz allem kam ich nicht wirklich in dieses Buch hinein. Mir fehlte irgendwie die tiefere Handlung, oft plätscherte es nur vor sich hin. Sehr schade eigentlich da die Idee hinter dem Buch echt schön ist. 
Obwohl der Schreibstil genau auf jugendliche Leser ausgelegt ist hat es mich leider nicht gefesselt.
Vielleicht war es einfach nur der falsche Zeitpunkt?


Ein Buch mit gut recherchierten geschichtlichen Ereignissen die mich aber leider nicht wirklich fesseln konnte.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Impress Herzensblogger

Impress Herzensblogger

About

Follower