Mittwoch, 13. August 2014

[Rezension] Brennende Schwerter - Falling Kingdoms 02 von Morgan Rhodes

http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Rhodes_MBrennende_Schwerter_2_142587.jpg




Preis: 12,99€ [D, Buch]
Format: broschiert
Seiten: 480
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5/5
Reihe: 2. Teil der "Falling Kingdoms" Reihe
Verlag: Goldmann
ISBN:  978-3-442-48081-4








Klappentext
Dunkle Zeiten sind angebrochen im Reich des Westens. Mit einer blutigen Schlacht hat Tyrann Gaius, König von Limeros, die angrenzenden Königreiche Auranos und Paelsia unter seine Schreckensherrschaft gebracht. Für die junge Cleo, Thronfolgerin von Auranos, scheint die Lage aussichtslos. Während ihr Volk erbarmungslos unterdrückt wird, ist sie eine Gefangene in ihrem eigenen Palast und wird zur Verlobung mit Magnus, Gaius’ kaltherzigem Sohn, gezwungen. Doch in Cleo wächst Hoffnung, denn in ihrem früheren Feind Jonas von Paelsia findet sie unerwartet einen Verbündeten. Gemeinsam fassen sie einen gefährlichen Plan: König Gaius zu töten und die Freiheit zurückzuerobern ...


Zur Autorin
Morgan Rhodes ist das Pseudonym einer beliebten Urban-Fantasy-Autorin. Mit ihrem ersten High-Fantasy-Roman »Flammendes Erwachen«, dem ersten Teil ihrer »Falling Kingdoms«-Reihe, ist ihr auf Anhieb ein großer Erfolg gelungen. Nach der Fortsetzung »Brennende Schwerter« schreibt Morgan Rhodes bereits am nächsten Band.

Meinung
Autorin Morgan Rhodes hat mich schon nach den ersten Seiten voll wieder mit ihrer Geschichte eingefangen. Völlig gefesselt habe ich mich den Seiten hingegeben und muss sagen, die Geschichte hat sich wirklich das ganze Buch kontinuierlich weiterentwickelt.
Der Krieg um die Königreiche hat ein bisschen was von Games of Thrones und doch hat hier jede Figur ein eigenes ausgearbeitetes Schicksal, welches die Autorin wirklich gut beschreiben kann. Als Leser kann man sich in die Figuren reinversetzen und gut nachvollziehen warum jeder Charakter, wie handelt.
Die Protagonisten entwickeln sich hier stark in die Tiefe und man konnte sich meiner Meinung nach mehr auf sie einlassen, als wie beim ersten Teil.
Dieser Roman endet genauso spannend wie er beginnt und zeigt keinerlei Schwächen, die es zu erwähnen gäbe.
Weder langatmig erzählt oder detailarm. Ganz im Gegenteil, ich konnte mir ein sehr gutes Bild von der Geschichte machen und hatte häufig das Gefühl, die Geschichte im Kopf der Autorin zu leben, ich glaube sie kann dem Leser sehr gut vermitteln, wie ihr diese Geschichte in den Sinn kam und die Begeisterung hat sich auf mich übertragen.
Ich hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl das sie Geschichte überladen wirkt und kann sie jedem Fantasy /Jugendbuchleser nur wärmstens ans Herz legen.

Fazit
Absolute Leseempfehlung!

Kommentare:

  1. Huhu,

    Band 1 hatte mir super gefallen und seit einem Monat steht auch Brennende Schwerter schon im Regal. Allerdings schiebe ich es noch ein wenig vor mir her, weil ich das Gefühl habe, ich müsste den Vorgänger nochmal lesen, weil ich mich gar nicht mehr an soooo viel erinnere. Oder gibt es genug Rückblicke, um die Zusammenhänge wieder zu erfassen?

    Lieben Gruß,
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juhuuu Anja,

      also ich hatte auch lange Pause dazwische aber nach den ersten Seiten war ich wieder voll drin und das ohne Probleme.

      LG Katja

      Löschen

Impress Herzensblogger

Impress Herzensblogger

About

Follower