Donnerstag, 28. August 2014

[Rezension] Unter venetischer Sonne - Natalie Luca







Format:  Ebook 340 Seiten
Verlag: Impress (07. August 2014)
ISBN-10: 978-3-646-60068-1
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 14 Jahre
Meine Wertung: 5/5
Reihe: Nathaniel und Victoria Teil 4








Klappentext
Fünf Monate sind seit Victorias Entführung und ihrer dramatischen Rettung vergangen, bei der sich Nathaniel und der Dämon Lazarus endlich Auge in Auge gegenüberstanden. Jetzt hätten sie und ihr Schutzengel einen romantischen Erholungsurlaub gut gebrauchen können, aber trotz einer Einladung nach Italien verspricht ihre Reise keineswegs ruhig zu werden. Der scheinbar harmlose Auftrag entpuppt sich nämlich sehr bald als höllisch gefährlich, und es dauert nicht lange, da fliegen den beiden mehr als nur echte Kugeln um die Ohren… Dies ist der vierte Band der Geschichte über Nathaniel und Victoria. Der fünfte Band erscheint am 2. Oktober 2014.

Autor
Natalie Luca lebt und arbeitet in Österreich. Seit dem Abschluss ihres Wirtschaftstudiums widmet sie sich vermehrt dem Schreiben, ihrer Leidenschaft seit früher Jugend. Auf ausgedehnten Reisen lässt sie sich für ihre Fantasygeschichten inspirieren. "Unter goldenen Schwingen" war ihr erster Roman.

Website: www.natalieluca.wordpress.com 
Facebook Fanseite: https://www.facebook.com/pages/Natalie-Luca/505842096155479
http://fan-lounge.carlsen.de/natalie-luca

Meine Meinung
Nachdem ich die vorherigen Bände schon verschlungen habe war dieser teil natürlich ein absolutes MUSS. Ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht.

Natalie Luca ist ihrem leichten, flüssigen und lockeren Schreibstil treu geblieben und man fliegt förmlich durch das Buch. Es wird weiterhin aus der Sicht von Victoria geschrieben und man taucht in  Handlungen, Gefühle und Ereignisse hinein. Kann sich deswegen gut mit den Personen identifizieren.

Die beiden wachsen weiterhin mit Ihren Aufgaben. Sie sind sehr verliebt ineinander, das merkt man richtig. Trotz allem ist es keine kitschige Liebesgeschichte, sondern spiegelt das Vertrauen der beiden zueinander wieder. Das sie sich zu 100% auf den anderen verlassen, auch wenn sie die Handlungen des anderen nicht immer befürworten.
Aber genau das ist es was eine Beziehung ausmacht und das kommt hier auch wunderbar rüber.
Sie stellen sich den Herausforderungen die an sie gestellt werden, ohne groß zu hinterfragen und befolgen Anweisungen die sie erhalten. Sie versuchen alles zu tun, das Frieden herrscht.

Durch die Ereignisse die auf die beiden zukommen, ist man sofort wieder in der Geschichte drin und es ist ein ständiges auf und ab.
Mal ruhige Passagen wo man denkt: bisschen Atempause für die beiden, um danach sofort wieder anzusteigen das man förmlich den Atem anhält und einfach  nur hofft, das alles gut ausgehen wird.

Man erfährt in diesem Band sehr viel über Lazarus, warum er so geworden ist wie er ist. Vieles aus den früheren Bänden bekommt nun, bei mir zumindest, eine andere Sicht- und Verständigungsweise. Viele Handlungen kann ich nun eher nachvollziehen die bisher im dunklen verborgen lagen.
Wobei dies kein Entschuldigung für seine Handlungen sein kann und soll. Es ist schlimm was er den beiden angetan hat und wird auch nicht vergessen werden.
Seine Situation wird ganz toll durch die Chronik erklärt, die immer stellenweise weiter erzählt wird. Man erfährt nicht alles auf einmal sondern macht sich zwischendurch seine eigenen Gedanken. Hervorgehoben durch eine kursive Schrift erkennt man sie auch sofort heraus.

Ansonsten einige Passagen aus einem ganz normalen Teenagerleben. Freunde die natürlich auch eigene Probleme haben die gelöst werden wollen, Spass mit den anderen und einfach mal alles geniessen.

Fazit
Eine absolut klasse Fortsetzung die den vorherigen Teilen in nichts nachsteht!

Gesamte Reihe

    

Sterne


1 Kommentar:

  1. Scheint eine interessante Reihe zu sein, muss ich mir mal anschauen. :)

    Lieben Gruß,
    Ruby

    AntwortenLöschen

Impress Herzensblogger

Impress Herzensblogger

About

Follower