Montag, 8. September 2014

[Interview] Interview mit Regina Meißner zu Ivory - Von Schatten verführt








© Regina Meißner
Herzlich Willkommen zur Blogtour
Ivory - Von Schatten verführt
von 
Regina Meißner


Die erste Station dieser Blogtour fängt schon mit einigen interessanten Infos an.
Wir haben Autorin Regina Meißner zum Interview gebeten.
Lass euch also überraschen und lest selbst.




Hallo Liebe Regina,



hier meine Fragen an dich, die mich und hoffentlich auch meine Leser brennend interessieren :-)

1.Du bist das erste LYX Talent und hier auf dem Storyboard des Egmont LYX Verlags hast du schon einige Fragen beantwortet. Mich interessiert, wie es zum finalen Genre Wechsel kam. Anfangs waren deine Schreibanfänge ja eher blutiger Natur. Was hat dich inspiriert Fantasy zu schreiben? Gibt es vielleicht auch ein Vorbild?

Stimmt, meine Anfänge waren eher blutig. Ich habe damals wahnsinnig gern die Fear Street Romane von R.L.Stine gelesen und wollte etwas erschaffen, das ebenso genial ist. Nach etwa zwei Jahren hat sich aber mein Buchgeschmack geändert. Thriller waren nicht mehr das, was mich überzeugen konnte. Um genau zu sein bin ich durch Cornelia Funkes „Tintenherz“ erst zum Genre der Fantasy gekommen. Früher haben mich fremde Welten und Geschichten, die man nicht logisch erklären kann, wenig gereizt, aber Tintenherz ist ein so unfassbar spannendes Buch, das mich von Kopf bis Fuß überzeugt hat. Ich habe mich immer tiefer in die Sphären der Fantasy gewagt und irgendwann erkannt, dass ich mich dort so sehr zu Hause fühle, dass ich selbst Bücher schreiben möchte, die sich der Realität entziehen. Ob ich ein Fantasyautorenvorbild habe, kann ich so direkt nicht sagen. Ich weiß aber, dass mich die Romane von Nina Blazon, Kerstin Gier, J.RWard und Lara Adrian nachhaltig beeinflusst haben.

2.„Ivory – Von Schatten verführt“ ist am 4. September endlich online gegangen. Fantasy mit neuen und alten Blickpunkten machen das Lesen zu einem erfrischendem Erlebnis.

Wie fühlst du dich derzeit, als Debüt und Jungautorin? 

Es kommen so viele Aufgaben und Pflichten auf mich zu, dass ich noch kaum Zeit hatte, als das, was gerade geschieht, richtig zu genießen. Trotzdem kann ich mit Fug und Recht behaupten, dass ich sehr stolz auf mich bin und es sich gelohnt hat, meinem Traum so lange hinterherzujagen. Es ist ein berauschendes Gefühl, seinen eigenen Roman im digitalen Handel zu sehen und so richtig kann ich es noch immer nicht glauben.

3.Mit Egmont LYX.digital hast du einen starken Partner an deiner Seite gefunden. Einige Leser kennen dich noch nicht so wie ich, magst du ihnen vielleicht kurz erklären, wie es dazu kam?

Viele Fantasyromane von Egmont LYX haben mich durch mein „Erwachsenwerden“ begleitet, allen voran die Midnight Breed Serie von Lara Adrian. Ich verbinde mit diesem Verlag schon lange fantastische, spannende Literatur und bin begeistert, welche Vielseitigkeit sich in ihrem Programm zeigt. Ich selbst hätte niemals damit gerechnet, dass mein Roman irgendwann auch ein Teil ihres Verlagsprogramm sein wird, aber so ist es gekommen.

Meine Freundin Rica hat mich damals auf die LYX-Storyboard Seite aufmerksam gemacht und mich auf den dortigen Wettbewerb hingewiesen, der dem Gewinner einen Digitalvertrag verspricht. Mein Interesse war geweckt – und ich habe mich angemeldet.





http://www.egmont-lyx.de/files/cover/cover_9783802596131.jpg




Preis: 4,99€ [D, E-Book]
Format: digital
Seiten: 381
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5/5
Reihe: 1. Teil - Von Schatten verführt
Verlag: Egmont LYX.digital
ASIN:   B00MWFVK9Q







4.Wo siehst du dich als Autorin in 5 Jahren?

Ich hoffe und wünsche mir, dass ich auch in fünf Jahren die Liebe zum Schreiben noch lange nicht verloren habe und ich weiterhin mit großer Leidenschaft Charaktere und Welten erschaffe. Natürlich möchte ich mich in fünf Jahren stilistisch verbessert haben, da ich weiß, dass ich noch lange nicht mein Maximum erreicht habe. Wenn ich an mein Leben in fünf Jahren denke, sehe ich eine Reihe eBooks (noch lieber natürlich gedruckter Bücher) vor mir, die käuflich zu erwerben sind und hoffentlich auch viele Leser begeistern können. Ich wünsche mir, dass meine Ideen innovativ bleiben und mich meine Kreativität nicht verlässt.

Gern würde ich bei einem großen Verlag als „festangestellte“ Autorin arbeiten. Das Gefühl, ein Manuskript bereits für einen Lektor zu schreiben, ist so viel schöner und befreiender, als sich nach Fertigstellung erst selbst auf die Suche nach einem Verlag begeben zu müssen.

5.Welches Buch liest du derzeit?

Sandra Regnier – Die Stunde der Lilie

6.Wenn du selber ein Buch liest, was genau ist dir wichtig bei der Umsetzung?

Ich mag Charaktere, die man nicht einfach in Schwarz oder Weiß einteilen kann. Sie sollen realitätsnah, echt und authentisch sein, Schwächen haben und auch mal Fehler begehen. Ich möchte Charaktere, die man einerseits leidenschaftlich lieben, aber auch abgrundtief hassen kann. Jederzeit würde ich negative Gefühle, die ich mit einer Figur assoziiere, neutralen vorziehen. Wenn ich merke, dass mir die Charaktere im Buch egal sind, ist es für mich schwer, es trotzdem zu Ende zu lesen.

Neben den Charakteren ist eine ausgereifte Innenperspektive etwas, auf das ich viel Wert lege. Ich möchte wissen, was in den Menschen vorgeht, welche Geschichte sie haben und wieso sie so handeln, wie sie handeln. All dies trägt zur Glaubhaftigkeit eines Buches bei.

7.Deine Meinung!

Was ist für dich die beste Buchverfilmung?

Nach vielen Enttäuschungen der letzten Jahre wurden mit „Die Tribute von Panem“ und „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ zwei wahre Meisterwerke erschaffen, die für mich den Büchern in fast nichts nachstehen.

8.Ist ein Folgeband zu „Ivory“ geplant?

Ja – die Geschichte um Ivory wird weitergehen. Ich bin gerade dabei, Teil zwei zu schreiben und komme gut voran.

9.Ich hab gesehen das du ein weiteres Buch auf reisen geschickt hast mit dem Arbeitstitel „Alytenfluch“. Heißt das, wir können da bald noch mehr von dir lesen?

Ihr werdet definitiv mehr von mir zu lesen bekommen – so viel sei gesagt. Doch solange nicht alles hundertprozentig geklärt ist, hülle ich mich erst einmal in Schweigen.

10.Leser suchen ihre Bücher nach verschiedenen Punkten/Vorlieben aus, wie zum Beispiel Paranormales, Love & Romance, Horror, Mord & Todschlag, Rätseln usw.

Wo genau würdest du „Ivory – Von Schatten verführt einordnen.

Beginne mit:

Ich empfehle mein Buch Lesern, die auf der Suche sind nach... 

...einer fantastischen Geschichte, die, gespickt mit Spannung und Romantik, sie in eine fremde Welt entführt, aus der man nur ungern wieder auftauchen möchte. Ivory – Von Schatten verführt vereint viele Genres und bietet Abwechslung, sodass keine Langweile entstehen kann.

11.Was machst du gerne in deiner Freizeit, wenn du mal nicht schreibst?

Neben dem Schreiben ist das Lesen ein großes Hobby von mir. Manchmal verschlinge ich zwei Bücher an einem Tag Wenn mich eine Geschichte richtig packt, kann ich sie nur schwer loslassen. Außerdem mag ich das Nähen sehr gern, wobei ich mich auf Taschen und Dekoartikel spezialisiert habe.

Mit meinem Dackel Frodo gehe ich zudem gern durch den Wald – welcher ohnehin ein Ort ist, der mich sehr inspiriert!

12.Beschreibe mir deinen Arbeitsplatz. Bist der ordentliche oder eher der chaotisch geordnete Typ

(nicht schummeln)

Einen richtigen „Arbeitsplatz“ besitze ich gar nicht. Da meine Geschichten allesamt am Laptop entstehen, schreibe ich an den unterschiedlichsten Orten und zu den unterschiedlichsten Zeiten.

Dennoch ist mein Schreibtisch, wahrscheinlich wie bei vielen anderen auch – mal ordentlich, mal chaotisch. Wenn ich richtig im „Erschaffensprozess“ bin, ist es meist sehr unordentlich, da haufenweise Notizen, viele Stifte und vor allem Süßigkeiten ohne Ende überall herumfliegen. Ich bemühe mich aber, das Chaos immer möglichst gering zu halten *lach*.

© Regina Meißner

Ich bedanke mich für dieses tolle Interview und bin schon sehr gespannt, mehr von dir zu lesen.
Wir von Ka-Sas Buchfinder wünschen dir für deinen weiteren Weg viel Erfolg.

Zum Schuss möchte ich dir gerne Gelegenheit geben, deinen Lesern etwas sagen:

Erst einmal bedanke auch ich mich für das Interview, es hat mir viel Spaß gemacht, die Fragen zu beantworten!

Meinen Lesern möchte ich erneut sagen, wie wichtig sie mir sind. Ich kann es immer noch nicht glauben, dass es Menschen gibt, die meine Geschichten mögen, sich in meine Welten träumen und zu einem Teil von mir werden. Ich danke euch für die ganze Unterstützung, die ihr mir gewährt und hoffe, dass ich es euch irgendwann zurückzahlen kann! 

 Regina & Katja


Gewinnspiel 

 Ich verlose unter allen die bis zum 18.92014 / 23.59 Uhr unter diesem Post
kommentieren ein eBook im ePub Format
"Ivory - Von Schatten verführt " von Regina Meißner 
 Hinweis: Um Ihre eBooks auf einem eBook-Reader (Kindle ausgeschlossen) darstellen und lesen zu können, müssen Sie bitte die folgende Software herunterladen und installieren:
Das Mobi Format kann man hier käuflich erwerben

Aufgabe:
Stellt der Autorin eure Frage!
Nach der Blogtour wird die Autorin die Fragen beantworten, die dann in einem gesondertem Leserinterview hier auf Ka-Sas Buchfinder zeitnah veröffentlicht werden.

Übermorgen geht es schon weiter bei Sarah von Zeilensprung - Literatur erleben .
Doch merkt auch auch die anderen Stationen vor. Hier nochmal alle im Überblick.

Gewinnspiel-Informationen
  • Der Gewinn liegt ausschließlich in digitaler Form (ePub Format) vor und wird vom Verlag versendet. 
  • Mit der Übermittlung von persönlichen Daten, gebt ihr im Gewinnfall das Einverständnis, das diese an den Verlag für den Gewinnversand weitergegeben werden.
  • Gewinnspielteilnahme ab 18 Jahren oder mit dem Einverständnis des Erziehungsberechtigten
  • Der Rechtweg ist ausgeschlossen
 Viel Glück

Kommentare:

  1. Hallo Ihr Lieben und Guten Morgen!

    Erstmal zum Interview , das mir sehr gut gefallen hat und hört sich sehr gut an, das mit den 2 Büchern wenn Sie gut sind am Tag kenne ich und muss sagen da spricht die Autorin mein Leseherz an, auch die Leserempfehlung ist sehr passend! :D

    Nun zu der Frage,

    Hallo liebe Regina, wann kommen Dir Deine Ideen am besten?

    Ich bin schon gespannt und sende ganz liebe Morgengrüße, Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Huhuhu,
    gute Morgen,
    Ich finde es auch sehr spannend was da zusammen gekommen ist.
    Ich finde ja immer spannend mal hinten dran zu sehen.
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    ich schreibe selbst und habe ein großes Problem: Der Titel, ich tute mich wahnsinnig schwer damit einem Projekt überhaupt einen Arbeitstitel zu geben, wie ist das bei dir?

    Und dann noch: Was denkst du ist die größte Schwäche deines Buches? Denn: Es gibt kein perfektes Buch, wenn man genau hinguckt hat jedes Buch mindestens einen Fehler, das ist nicht negativ gemeint, aber die Einschätzung von Autoren liegt häufig neben dem was Rezensenten als Fehler bezeichnen, deswegen würde es mich interessieren wie du über die größte Schwäche deines Buches denkst.

    liebe Grüße

    Maria

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    das Interview finde ich sehr gut und interessant.

    Meine Frage an Regina lautet:

    Hast du ein bestimmtes Ritual vor/während/nach dem Schreiben?

    Ich freue mich auf die weitere Blogtour!

    LG Sabrina / Binchen84

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    sehr interesantes Interview. Ich würde gerne wissen, wie sie überhaupt zum schreiben gekommen ist.

    Lg Bonnie

    AntwortenLöschen
  6. Hallo und guten Tag,

    bin gerade zurück vom Urlaub und versuche gerne mein Glück bei dieser Blogtour.

    O.K. wie ich sehe, hat noch keiner meine Frage gestellt und deshalb schreibe ich sie jetzt auch gerne hin.

    Frage an die Autorin: Welche möglichen Träume und Wünsche möchte sie sich noch erfüllen oder in Angriff nehmen bzw. wo denkt sie, steht sie im Leben in maximal 10 Jahren ?

    Bin gespannt auf die Möglichen Antworten.

    Danke ..LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  7. Ich würde gern noch mitmachen, vor allem nach dem Regina Meissner gestanden hat, auch Bücher zu verschlingen. Dazu gehört auch meine Frage:

    Wie schaffst du es dich doch loszureißen, wenn etwas Anderen ansteht?

    Ich versage nämlich immer kläglich dabei, wenn ich gefesselt bin. Zum Glück kann ich im gehen auch lesen, sonst wäre ich schon einige Male zu spät zur Arbeit gekommen, von meinem Haushalt mal gar nicht gesprochen. Mir fehlt da noch ein Patentrezept.

    Liebe Grüße
    Kathleen

    P.S. Ich habe heute das ursprüngliche Cover auf der Blogtour gesehen und muss sagen, das 1. gefällt mir etwas besser als das Lyx-Cover. Aber schön, das Lyx sich dem zumindest angenähert hat.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    ein interessantes Interview. Die Autorin wirkt sehr sympatisch. Allein die Tatsache manchmal 2 Bücher an einem Tag zu lesen. :)

    Meine Frage: Haben Sie nach "Ivory" schon Ideen für weitere Geschichten?

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  9. Hallo :)
    Ein tolles interview und eine schöne blogtour :)
    Meine Frage ist: wie sehr halten Sie sich an einen vorgezeichneten Plot? (Gibt es ihn?) Oder entwickeln die Figuren ein Eigenleben und gehen einen weg der nicht geplant war? :)
    Liebe grüsse
    Claudia

    AntwortenLöschen
  10. So eine schöne Blogtour, schade, dass sie heute schon zu Ende ist. Ich bin jetzt schon häufiger über das Buch gestolpert und werde sicher nicht daran vorbei kommen :-D

    Meine Frage wäre: Welches Buch hat dich beim Lesen am meisten überrascht?

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen