Dienstag, 16. September 2014

[Interview] Leserinterview mit Uns

 Hallo Liebe Leser!

Bei unseren Lesenswerten Buchreihen KW 37 "Everflame - Feuerprobe" von Josephine Angelini konntet ihr uns Fragen stellen und wir waren schon die ganze vergangene Woche dran und haben fleißig beantwortet.  Ich hoffe wir können nun eure Neugier ein wenig stillen.
Doppelte Fragen haben wir einfach mal ausgelassen, wir hoffen das geht in Ordnung.


Wie sieht es denn unter dem Schutzumschlag aus :)
  • Sandra: Die Frage muss ich leider an Katja geben da meine Ausgabe keinen Schutzumschlag hat sondern ein Vorab Taschenbuch ist
  • Katja: Hihi, ich hab das Buch hier, aber ein Bild sagt da sicherlich mehr als Tausend Worte oder?     



Habt ihr schon mal andere Bücher mit Hexen gelesen?
  • Sandra: Nein habe ich bisher nicht. Hexen, Feen und Zauberer ist eigentlich nicht mein Genre. Dieses Buch hier war eher ein Zufall weil Katja es mir ans Herz gelegt hat.
  • Katja: Ich lese sehr viel bis ausschließlich im Fantasy Genre, ob das nun Jugendbuch oder ist oder nicht, ist da eher egal. Meine Lieblingsreihe ist von Kim Harrison - Blutreihe (Rachel Morgen).
Wird es eine Trilogie?
  • Katja: Ja. Everflame ist eine Trilogie und setzt sich auf folgenden Titeln zusammen:
  • Feuerprobe 
  • Tränenpfad (Herbst 2015 geplant) 
  • Verräterliebe (Herbst 2016 geplant) 
Würdet ihr gerne hexen können oder auch in der damaligen Zeit gelebt haben?
  • Sandra:  Nein ich mag ehrlich gesagt nicht hexen können. Wer weiß was mir dann alles doofes und unsinniges einfallen würde *g*. Ebenso mag ich auch nicht in der Zeit gelebt haben, denke wir haben heutzutage schon tolle Annehmlichkeiten die man damals nicht hatte bzw. noch gar nicht gekannt hat!
  • Katja: Ich bin eine Hexe, ich hab das schon immer gewusst ;-)   Allerdings lebe ich doch lieber mit den Annehmlichkeiten im hier und jetzt.
Habt ihr einen Lieblingsautor oder eine Lieblingsautorin? Wenn ja, wen und warum? Und welches Buch von ihm/ihr gefällt euch besonders gut?
  • Sandra: Oh da muss ich aber echt überlegen. Es gibt soooo viele tolle Autoren das ich mich nicht auf einen festlegen kann und auch nicht mag. Ich habe gute Bücher von bekannten und auch absolut hervorragende Bücher von Autoren gelesen die man nicht kennt. Gebe jedem eine Chance!
  • KatjaIch sehe das ähnlich wie Sandra, es gibt einfach zu viele, wenn ich heute sage XY, dann lese ich morgen ein Buch welches mich viel mehr berührt. Sagen wir einfach ich hab eine längere Liste.
Welches Buch hat euch zum Lesen gebracht?
  • Sandra:  Das weiß ich noch als ob es gestern gewesen ist. Von Enid Blyton war es. Ein Teil der „Geheimnis um…“ Serie, geschenkt bekommen von meinem Papa
  • Katja: Oh, da war ich sehr jung.... Reiterhof Dreililien von Ursula Isbel
Gab es mal eine Zeit in der ihr gar nicht gelesen habt?
  • Sandra:  Ja, vor allem nach der Geburt meines zweiten Kindes. Er war so anstrengend das ich, wenn er denn endlich mal ruhig war, einfach nur noch eingeschlafen bin. Gab sich als er älter wurde.
  • Katja: Ja, ich habe ausgehört als ich mit 16 Jahren in die Lehre ging, und hab das Lesen dann dann erst.... 2010 wieder angefangen. Zwischendurch nur mal ein Liebesroman.
Habt ihr schon als Kinder viel gelesen?
  • Sandra:  Ja. Als ich einen teil der Enid Blyton Serie hatte mussten es auch die anderen sein. Ich habe alles verschlungen was ich bekam. Kurz darauf schenkte meine Mama mir eine Bücherei Karte weil ich sie sonst arm gelesen hätte.
  • Katja: Ja, ich komme vom Land und bei uns kam alle 6 Wochen die Fahrbücherei, also ein riesiger Bus voll Bücher (total genial, vermisse ich hier im Hunsrück) für 6 Wochen lieh ich damals schon immer 10-15 Bücher aus. Also die Masse an gelesenen Bücher blieb also erhalten :-)
Welchen Autor ihr gern mal treffen wollen würdet und wieso?
  • Sandra:  Ich habe da keinen bestimmten muss ich sagen, freue mich über jeden den ich mal persönlich treffen kann!
  • KatjaDa ich mich auch sehr für Hexen von Salem interessiere, steht Josephine Angelini sehr hoch im Kurs. Katrin Bongard würde mich ansonsten sehr interessieren. Diese Autorin ist total Weltgewand und von ihr kann ich sicherlich auch noch viel lernen. Sympathisch sind sie Beide!
Hattet ihr in eurer Blogger-Laufbahn schon mal ein besonders tolles Erlebnis, dass euch in Erinnerung geblieben ist?
  • Sandra: Mh da fällt mir auf Anhieb ehrlich gesagt keins ein?! Katja dir?
  • Katja: Ich weiss nicht ob das zählt, aber es ist immer etwas besonderes, wenn ein Verlag/Autor auf einen zukommt und ein Lob ausspricht.
Wie wählt ihr aus welche Bücher ihr in den Lesenswerten Buchreihen vorstellt? Einfach so aus dem Bauch heraus, oder weil ihr vielleicht selber total begeistert von wart?
  • Sandra: Zumeist wählt Katja die Reihen aus. Selber gelesen, für gut oder sehr gut befunden und beschlossen: Die muss man vorstellen.  
  • Katja: Ja, ich gebe zu das die Aktion auf meinem "Mist" gewachsen ist, weil ich eben wirklich auch ein Reihen-Junkie bin. Die Bücher die ich vorstelle, habe ich oder Sandra selber gelesen und wir geben unseren Buchtipp so neben der Rezension weiter. Reihen die wir NICHT kennen, schlagen wir also auch nicht vor.  Die Bücher müssen mich einfach packen, dann schaffen sie es auf die Vorstellungsliste.
Mich würde interessieren, wie viele Bücher ihr habt?
  • Sandra: Mh ich habe gar nicht so viele hier. Aktuell bisschen mehr als 100 eBooks und im Regal vielleicht so 20 Stück? Ich habe leider kaum Platz um sie zu sammeln. Deswegen werden sie getauscht, verschenkt an Freunde oder der Bücherei gestiftet. Wenn ich sie hier lange lagern würde hätte mein Mann eine prima Verwendung dafür die ich einfach zu schade finde.
  • Katja: Ja ich muss das eben Kommentieren. Sandras Mann kommt schon mal daher und sagt: Super, das Feuerholz brauchen wir nun nimmer kaufen usw.  (manchmal bin ich froh Single zu sein, stellt euch mal vor im Streit verheizt der Mann eure Bücher, dieses Risiko gehe ich lieber nicht ein)   :-)    Ne Spass, ich habe so um die 1380 Bücher und um die gleiche Anzahl eBooks oder mehr.
Was sind eure  Lieblingsbücher? Eins welches irgendwie im Kopf geblieben ist und gleichzeitig immer wieder gelesen werden könnte?
  • Sandra: Nein da habe ich kein bestimmtes. Es gibt so viele tolle Bücher. Einige bleiben länger in Erinnerung als anderen. Aber DAS ultimative Lieblingsbuch habe ich nicht.
  • Katja: Twilight von Stephenie Meyer - Durch sie habe ich wieder mit dem Lesen begonnen.
Welches Buch war euer bisheriges Highlight 2014?
  • Sandra: Oh erstmal eben schauen gehen was es dieses Jahr schon alles so gab... Ich habe einige 5 Sterne Bücher gehabt. Was mir aber gut in Erinnerung ist aus dem Jugendbuchbereich ist "Schuld" von Grit Poppe. Aus dem Thriller Bereich ist es "Die Schuld einer Mutter"
  • Katja: Es gibt mehrere in verschiedenen Genren. Ich fand mit "Es wird keine Helden geben" ist ein sehr ausdruckstarkes Debüt erschienen, sowie Noah und Echo. Everflame ist ein Pageturner. Jennifer Wolf hat mich mit Morgentau zum heulen gebracht, Die Nacht in der ich super Cool wurde war zum wegschmeißen (Kinderbuch), Blood & Gold von Laura Kneidl sollte man gelesen haben. Und bei den Hörspielen wäre das wiedereinmal Cornelia Funke mit Tintenblut. Aber es sind einige.... ich könnt auch direkt bei Dark Elements / Das Labyrinth weitermachen. Oder die Pan-Trilogie von Sandra Regnier
Ihr habt ja schon unzählige Bücher gelesen, doch welche Protagonisten waren euch am liebsten? Mit welchen konntet ihr euch am besten identifizieren?
  • Sandra: Ich kann mich am besten mit denen identifizieren die normal sind. Also auf dem Boden der Tatsachen stehen, Ecken und Fehler haben und einfach nur liebenswürdig sind.
  • Katja: Ich glaube meine Lieblingsprotagonisten sind nie "normal", aber ich identifiziere mich mit Übernatürlichen Wesen, die einerseits verletzlich sind, aber sich dann stark präsentieren.
Ich wüsste gerne von euch, woher ihr die Zeit für die ganzen gelesenen Bücher nehmt. Auch für die ganzen Bloggeraktionen und Leserunden auf Lovelybooks...
  • Sandra: Zeit nehmen? Mh die findet sich immer irgendwie, muss sich einfach finden. Bloggeraktionen und Leserunden mache ich ja nicht, das ist Katjas Part :)
  • Katja: Ich bin seid Mitte 2013 Selbstständig mit meiner "Netzwerk Agentur Boomark". In dem Zusammenhang lese ich auch viel für verschiedene Aktionen die ich dann über die Agentur plane und ausführe. Richtig lesen ist erst Abends ab 20 Uhr angesagt, wenn die Kids im Bett liegen, oder wenn Urlaub ist. Ich hab ja Glück, das angenehme mit dem nützlichen zu verbinden.
Wie seit ihr auf die Idee gekommen einen eigenen Blog zu starten?
  • Sandra: Die Frage ist eher einen eigenen oder einen gemeinsamen? Ich hatte einen kleinen eigenen Blog um einfach mal zu sehen, was ich so lese, wie viel es ist etc. War nichts besonderes. Wie der Zufall es so wollte hatten Katja und ich uns näher kennengelernt, mh hört sich irgendwie komisch an ;), haben miteinander gesprochen und gemerkt das wir beide einen Buchblog haben und viel lesen. Also sagte ich einfach: Lass uns doch einen gemeinsamen Blog machen. Überlegt und in die Tat umgesetzt. So haben wir nun mehr Genre die wir unseren Lesern anbieten können.
  • Katja: Hihi, ich schließe mich Sandra an: Ich lese ja schon immer viel im Jugendbuchbereich und wollte für meinen Blog aber mehr, ich wollte alle Leser erreichen, also Krimirezensionen ect. und da Sandra in dem Genre ausschließlich las, war das echt naheliegend zusammen weiterzumachen, zumal wir nur 2 km entfernt wohnen und uns regelmässig sehen, aber ohne uns irgendwann auf den Zeiger zu gehen. Mittlerweile haben wir auf unserem Blog eine klare Linienführung wer was macht. Allerdings liest Sandra nun auch so viele Jugendbücher... ich weiss noch wie die Frage kam: Meinste das ist überhaupt was für mich?  Kerstin Gier konnte es ihr beweisen und nun...naja man siehts ja an ihren Rezensionen. :-)
Habt ihr "Laune-Bücher", das ihr zB ein anderes Genre bevorzugt und ein anderes zur Seite schiebt, wenn ihr traurig seid? Was ist euer "Seelenfutter-Buch" ??
  • Sandra: Nein habe ich nicht. Egal welches Buch: Es lenkt mich ab. Manchmal habe ich dann eher Lust auf was lustiges, manchmal eher ein Jugendbuch oder auch ein Psychothriller. Das variiert immer.
  • Katja: Ganz klar Fantasy, wenn mal irgendwas ist, trägt mich dieses Genre in eine andere Welt, da schalte ich ab, wenn auch nur für die Lesezeit.
Wer von euch gestaltet den Blog so toll? Fließen von euch beiden die Ideen mit rein? Gibt es eine Creativer oder hält sich das die Waage?
  • Sandra: Jeder hat mal eine gute Idee, kleine Feinheiten die man verbessern könnte. Probieren wir dann einfach aus und überlegen ob es so bleiben soll oder das alte doch besser gewesen ist. Denke es hält sich ganz gut die Waage. Wobei Katja immer sagt ich wäre die Fummeltrine :)
  • Katja: Sagen wir mal so, ich will gerne was, aber null Plan von der Umsetzung, das macht dann Sandra :-)  Ich denke in dem Bereich ergänzen wir uns super, allerdings stehe ich auf Schnörkel. "Gemeinsam" ist das Zauberwort
Wer ist von euch der Mehrleser?
  • Sandra: Oh ich weiß es nicht genau. Aber vom Gefühl her würde ich sagen es ist Katja, sie liest einfach schneller als ich und nimmt sich abends immer die Zeit für ein Buch. Ich menge immer noch alles mögliche hin und her und mir fehlt dann die Zeit.
  • KatjaHmm ja ich würde auch sagen ich, allerdings liegt das eher daran das ich Schnellleser bin, was nicht bedeutet das ich das Buch nicht genießen kann. Nene, ich.... also ich bin nur schneller frustriert wie ihr, das das Buch schon zu Ende ist, das ist alles. Deswegen hab ich auch immer an die 30 Rezensionen offen, ich komme da nicht hinterher.
Lest ihr mal mehrere Bücher gleichzeitig? (Wie viele höchstens?)
  • Sandra: Also bis zu drei habe ich schon gemacht. mehr sollten es aber nicht sein und ebenso müssen es Bücher aus verschiedenen Genres sein. Sonst komme ich von den Handlungen und Personen doch eher durcheinander.
  • Katja: Nein, nach Möglichkeit nicht.
Wie viel Planung steckte ganz am Anfang hinter diesem Blog; oder kam alles ganz spontan und hat sich so gut entwickelt?
  • Sandra: Mh klar war da Planung. Was will man bieten? Wie kann man es umsetzen? Wie soll das Design sein etc pp. Einiges kam spontan, manch andere Seiten benötigen mehr Aufwand.
  • Katja: Da kann ich nur ergänzend hinzufügen das wir eigentlich jeden Abend im Blog online sind und dran drehen und schrauben. Bei neuen oder aufwendigen Aktionen, ist es eben mehr Arbeit, aber das teilen wir dann auf. Die nächste Aktion steht ja schon auf dem Programm und wartet auf die Umsetzung.
Wie sieht für euch ein wunderschönes Cover aus, das unbedingt im Regal stehen muss ?
  • Sandra: Ich habe kein bestimmtes Cover fürs Regal. Mir kommt es eher auf den Inhalt an. Klar schaut man zuerst darauf, aber ich bin auch schon positiv überrascht worden von Büchern wo das Cover gar nichts war.
  • Katja: Verträumt mit viel Schörkel
Habt ihr eigentlich immer Lust zu Lesen, oder habt auch ihr Phasen in denen ihr Bücher nicht sehen könnt?
  • Sandra: klar gibt es Zeiten da liest man mehr, dann mal weniger. Denke jeder der Bücher liebt kennt das. Aber meistens dauert das nichtlesen nicht mehr als 2-3 Tage. Es ist halt doch eine Sucht der man da erlegen ist.
  • Katja: Ich hab durchaus auch lesefreie Tage, aber für mich hat das Lesen auch etwas beruhigendes. Es ist zu einem Ausgleich geworden, den ich einfach auch brauche um nach einem stressigen Tag mal abzuschalten, und sei es nur für ein paar Seiten. Manche Bücher geben einem auch soviel mit, das man erstmal eine Pause braucht, um es zu verarbeiten.
Ihr lest so viel, schreibt so viele tolle Rezensionen, macht Interviews mit Autoren, organisiert dies und das. Hat euer Tag mehr als 24 Stunden, oder wie macht ihr das???
  • Sandra: Schön wäre es! Manchmal wünscht man sich das. Bei mir beschränkt es sich ja auf lesen und rezensieren. Das geht dann meistens von der Zeit her.
  • Katja: Ähm, ich arbeite von daheim, und so lange dauert ein Interview gar nicht, wenn man begeistert ist. Das geht schon, alles eine Sache der Organisation und Vorausplanung.            Und genau genommen haben wir ja 48 Stunden ;-)
Ich würde gerne wissen, ob und wieviele Rezensionexemplare ihr schon abgelehnt habt?
  • Sandra: Ja ich habe schon Rezensionexemplare abgelehnt. Das mache ich entweder dann wenn mich der Klappentext überhaupt nicht anspricht, nicht aus dem Genre ist was ich lese oder ich einfach kaum Zeit habe. Das schreibe ich dem Autor dann aber auch genau so. Finde es nicht fair sein Buch zu nehmen und zu wissen das ich kaum Zeit habe es zu lesen und zu rezensieren. Dann können Sie selber entscheiden ob sie länger warten mögen oder es anderweitig vergeben wollen. Aber wie viele das sind weiß ich ehrlich gesagt nicht. Denke so alle 3-4 Wochen ein Buch.
  • Katja: Ja... Unmengen.  Ich lehne häufig ab, ich schaff es einfach nicht immer, ich lese nur worauf ich auch Bock hab. Wo bleibt den sonst der Spass :-)  ?  Pro Woche, je nachdem sind es ca. 8 - 15 Anfragen die ich ablehne. Ich frag dann nicht rum ob jemand anderes Interesse hat, dafür fehlt mir dann einfach die Zeit, und ein Autor sollte sich auch immer informieren was man liest. Bei mir steht ja auch seit Wochen das ich keine Rezensionsanfragen annehme, das stört die meisten aber nicht für eine Anfrage :-)  Frei nach dem Motto: Versuchen kann man es ja mal :-)
Mich würde interessieren, wie oft ihr eure Lieblingsbücher lest? Oder lest ihr sie allgemein nicht öfter als einmal - viel Auswahl habt ihr ja. Und wenn doch, welches Buch habt ihr schon am Öftesten gelesen?
  • Sandra Ich lese selten ein Buch öfter als ein Mal. Es gibt noch so viele tolle Bücher die gelesen werden sollen,das schaffe ich sonst gar nicht mehr.
  • Katja: Twilight ist schon recht schief, das 10. Mal gelesen erst vor kurzem, Panem auch, wenn Buchverfilmungen anstehen, lese ich die Reihe vor jedem Teil noch einmal
Mich interessiert auch, wie ihr unter den Massen von tollen Bücher immer eins aussuchen könnt? Seit ihr euch immer sofort einig? Oder stellt es eine kleine Abstimmung dar, falls ihr unterschiedliche Vorschläge habt? 
  • Sandra Jeder liest das worauf er gerade Lust hat. Es sei denn einer von uns beiden sagt dem anderen das dieses Buch ein absolutes MUSS ist.
  • Katja: Mhmmm bei den Lesenswerten Buchreihen.. das kommt recht spontan nach dem Lesen sag ich einfach meistens das muss da rein. Und ansonsten durch unsere Rezensionen stellen wir euch ja auch Bücher vor, dafür hat jeder sein eigenes Fenster, ich links, Sandra rechts. Ich lese ja nach Lust :-)
Warum Sie einen Blog angefangen haben und wie es Ihnen jetzt geht?
  • Sandra Och einfach so aus Spass. Wollte mal sehen wie viel ich so in einem Jahr lese und fand die Idee dahinter einfach schön!
  • Katja: Ich finde das der Blog mich bereichert, ich kommuniziere mit Gleichgesinnten und hab einfach Spass dran. Ein tolles ausfüllendes Hobby.
Für welches der Cover hättet ihr euch entschieden?
  • Sandra Da mich die Cover nicht wirklich interessieren finde ich diesen Punkt nicht wichtig :)
  • Katja: Ich hatte mich für das Cover entschieden, welches nun auch genommen worden ist.

Wenn ihr euch für ein Buch entscheiden müsstet, welches wäre das?
  • Sandra Nur ein Buch??? Ne geht gar nicht!!!
  • Katja: Das Haus brennt, alles andere ist in Sicherheit und ich kann mich nur für ein Buch entscheiden? No way - Ich habe alle Bücher in meinem Kopf und muss mich ein Glück nicht entscheiden!
An was denkt ihr, wenn ihr an Hexen denkt?
  • Sandra Alte Frau, Warze auf der Nase, wallende Kleider und eklige Stimme, typisches Klischee
  • Katja: Soll ich nun egoistisch antworten?    Ne Spass, aber eine Weiterbildung wäre mal angebracht, der Feuerzauber gelingt immer nur sporadisch. Ich mag es ja mit den Elementen zu spielen, aber oft zeigen sie mir, das man das nicht darf!

Schreibt einer von euch beiden selbst?!
  • Sandra Nein, ich bin froh wenn ich meine Rezensionen halbwegs ordentlich aufs Blatt bekomme.
  • Katja: Ja, ich schreibe, allerdings nur wenn ich mehr als einen Tag Zeit habe.
Wie viel Zeit investiert ihr in euer Hobby "Über Bücher schreiben" 
  • Sandra Meinst du wie lange man an einer Rezension sitzt? Max eine halbe Stunde. ich schreibe einfach auf was mir im Kopf geblieben ist. Falls ich was vergessen habe war es nicht wichtig genug ;)
  • Katja: Es gibt Rezensionen die schreib ich in 20 Minuten, und es gibt Rezensionen an denen sitze ich Tagelang immer mal wieder, eher die schlechten.  Insgesamt bekommt der Blog an sich aber schon locker 2 Std. pro Tag, eher mehr.
Was hat euch denn an dem Buch am besten gefallen? 
Welche Szene, welcher Charakter, welche Idee ?
  • Katja: Hehe, das würde ja spoilern, das mach ich nicht, aber Rowan fand ich gut :-)
Wie sieht euer perfekter Lesesonntag aus? 
  • Sandra: Mann weg, Kinder bei Freunden, Couch, eine Kanne Kakao und eine Wolldecke, mehr brauche ich nicht ;)
  • Katja: Hihi, ich schließe mich an, wobei ich keinen Mann daheim hab, aber ruhig sollte es sein, Cappu dabei, schön einkuscheln, reicht.
Mich würde es ja brennend interessieren, wie ihr eure Bücherregale sortiert? Habt ihr ein System oder macht ihr es getreu nach dem Motto "Hauptsache es passt!" ? 
  • Sandra: Ich sortiere, die paar die ich habe, nach Buchhöhe. Links die höchsten, dann kleiner werdend. Das schaut immer nett im Regal aus.
  • Katja: Ich habe meine Bücher nach Verlag sortiert, dann nach Hardcover und Taschenbuch und dann nach Autor. Okay ich gestehe, nach jdem ordentlichen sortieren hab ich nach 2 Wochen wieder ein Problem und ich stapel wild rum.
nur ein kleiner Teil (Katja)
Ihr macht ja sehr oft Verlosungen und schreibt viele Rezensionen, da muss man viel Geduld und Zeit haben, habt ihr vor das noch lange zu machen oder habt ihr langsam genug davon?
  • Sandra: Also ich habe ja eher den Part Rezensionen. Bisher macht mir das noch genügend Spass :) Ich hoffe das dies auch noch lange so bleiben wird und ihr immer aktuell versorgt seid.
  • Katja: Ich bin auch weder genervt noch gestresst, mir macht es auch viel Spass, es bringt mich mit Gleichgesinnten in Kommunikation und das ist es was mich dran erfreut.
Ihr habt den Design eurer Seite geändert. Das passt zur Jahreszeit aber die blau-schwarze fand ich dann doch irgendwie besser:) Wieso habt ihr das eigentlich geändert?
  • Sandra:  Wir haben im Sommer ein Bloghoroskop geschenkt bekommen. Dieses war sehr aufschlussreich und wir haben uns einigen Punkten angenommen die dort erwähnt wurden. Unter anderem das der Blog ein wenig zu düster sei. Also überlegten wir was wir machen können und haben beschlossen, ihn jeweils der Jahreszeit entsprechend anzupassen.
  • KatjaGenauso. Allerdings ist das auch so eine Sache, wo man sich zusammen tun muss, wenn man zu zweit bloggt. Kompromisse finden heißt es dann und mach mag das neue Design sehr, bin aber auch schon auf den Winter gespannt, Sandra hat da schon was geplant.
Wenn es zu Streitigkeiten kommt (oder kommen sollte) leidet der Blog bzw. die Zusammenarbeit darunter?
  • Sandra:  Oh ich hoffe es nicht. Bisher hatten wir keinen richtigen Streit. Kleine Meinungsverschiedenheiten kommen schon mal vor, sind aber nicht wirklich der Rede wert und werden immer so gelöst das beide Seiten damit leben können. So klappt das ganz gut.
  • Katja: Bisher gab es halt nichts, was ein lecker Cappuccino nicht lösen konnte. Vielleicht liegt es auch daran das wir unsere Aufgaben gut verteilt haben, also es wurschtelt nicht jeder auf einer Seite rum ;-). Bei den Leserunden hält Sandra sich zum Beispiel komplett raus und ich käme nicht auf die Idee bei den gelesenen Büchern rumzumachen.
Wie viele Bücher zum Rezensieren habt ihr schon von Autoren/Verlagen gestellt bekommen?
  • Sandra:  Das weiss ich ehrlich gesagt gar nicht, habe das nicht aufgelistet.
  • Katja: Das war schon einiges, aber eine Liste führe ich da nicht. Ich tausche und kaufe auch viel, denke es hält sich da schon die Waage.
Schreibt ihr diejenigen an und bitte um Rezensionsexemplare oder wartet ihr lieber bis euch jemand anschreibt und um eine Rezension bittet?
  • Sandra:  Wenn mich was richtig interessiert habe ich auch schon angeschrieben und lieb nachgefragt ob es möglich ist ein Exemplar zu bekommen. Es kommt aber auch vor das uns ein Verlag oder Autor direkt angesprochen hat.
  • Katja: Beides eigentlich, ich rezensiere aber auch meine gekauften/getauschten/geliehenen Bücher. Wir haben auch immer auf dem Blog stehen ob wir Anfragen annehmen derzeit, bei mir steht schon seid Monaten , keine Zeit :-)
Kauft ihr euch lieber die Bücher oder leiht ihr sie euch aus?
  • Sandra:  Es ist selten das ich ein Buch kaufe. Wir haben hier bei uns eine so toll organisierte und aktuelle Dorfbücherei das ich lieber dorthin gehe. Da bekomme ich auch immer ein liebes Wort und einen Tee sonntags morgens :) Roarer Bücherei
  • Katja Ich leihe sie mir auch aus, ob in Roth, neben dem Kaffee am Morgen mit Sandra in der Bücherei, oder in der Stadtbücherei in Kastellaun, da sind die Kinder auch recht aktiv. Ich kaufe mir aber auch gerne mal Bücher. Kommt immer drauf an was es ist. Und mein Reader ist zu einem guten Freund geworden.
Da ich aufgrund meiner eigenen Blogarbeit echt viele Bücher immer zu hause rumliegen habe, wüsste ich gerne, wie viele Bücher euer SuB umfasst. 
  • Sandra:  Och das ist bei mir eigentlich noch recht übersichtlich. Jedenfalls in Print Büchern, habe nur ein kleines Regal :)
  • Katja: Hmmm ja... hmmm wenn ich sage zu viele ist das sicher glaubhaft.... es sind einige 100 aber eine genaue Zahl hab ich nicht.
Generell wüsste ich auch gerne, wie viele Bücher ihr denn so ungefähr zu hause rumstehen habt? (Sind bestimmt ne Menge) 
  • Sandra:  Maximal 30,m, eher nur 20. ich gebe auch in die oben genannte Bücherei ab und leihe sie mir dann aus wenn ich Zeit und Lust auf es habe.
  • Katja: Naja oder die Sandra kommt eben zu mir, bin ja quasi ihre private Bücherei ;-)  Ich hab so an die 1500 Bücher hier, davon das meiste Fantasy und Jugendbuch.
Lest ihr mehr Bücher, weil ihr sie durch das Rezensieren lesen "müsst" oder wählt ihr vordergründig noch selber aus, was ihr lesen möchtet?
  • Sandra:  Ich lese eigentlich nur das was ich möchte. Nehme keine Exemplare an wo ich nicht von überzeugt bin. Das sage ich dem Verlag/Autor dann aber auch so. Alles andere wäre Quälerei und macht keinen Spass beim lesen. Spass steht bei mir noch immer an erster Stelle. Deswegen lege ich auch Bücher auf Seite wenn ich merke das sie nicht gehen.
  • Katja: Ich lese nur was ich will und wann ich es will. Man MUSS kein Buch rezensieren. Entweder man will es, oder man sagt "nein" bei der Anfrage.
Wenn ihr Leserunden gestaltet (bei Lb), schafft ihr es tatsächlich alle Bewerbungen gründlich durchzugehen und euch die Profile und Rezensionen der Bewerber anzusehen? Raubt das nicht viel zu viel Zeit? Und ist das nicht irgendwann auch schon ein bisschen nervig?
  • Sandra:  Die Frage gebe ich komplett an Katja weiter. Sie organisiert die Leserunden bei uns.
  • Katja: Ja, ganz ehrlich, die Zeit nehme ich mir. Ich selektiere viele Profile aus. Es gibt viele schwarze Schafe und ich hab eigene interne strenge Richtlinien, denen ich treu bleibe bei der Auswahl an Lesern. Das fangt bei der Anzahl der schon rezensierten Bücher an, bei der Aktualität des Profils, und bei Blogger mache ich mir auch die Mühe da mal hinter die Kulissen zu schauen.  Zum Beispiel würde ein reiner Krimileser ein Jugendbuch anders bewerten wie ein Jugendbuchleser, der sich nur in dem Genre bewegt. Leider fallen viele Bewerber auch durchs Raster, wenn ich reine Inhaltsangaben zum Buch lese. Eine Rezension soll neugierig machen und dem "potentiellen Leser" zeigen was dir wichtig ist. Es soll beinhalten wie man als Leser durchs Buch gefunden hat (Schreibstil) wie auf die Figuren eingegangen wird (konntest du dir die Protagonisten gut vorstellen oder waren sie so blass beschrieben, das dir die Figur nicht näher kam) Es gibt viele Punkte, sei es Thematisch, ob es gut recherchiert war, oder ob es nachvollziehbar geschrieben ist. Oder stellt euch ein Jugendbuch ab 14 vor in dem es vor Fremdwörtern nur so wimmelt. Niemand will beim lesen einen Extra Duden neben sich haben, um Wörter nachschlagen zu müssen.  Manches mal gibt es Bücher bei denen man bei fehlender Handlung einschläft ;-)    Das sind Punkte die in die Rezension sollen, und noch viele mehr.
Außerdem wäre meine Frage an euch, wie ihr es schafft euren Blog immer so schön auf dem laufenden zu halten..habt ihr denn nicht zwischendurch mal Tiefpunkte, wo ihr keine Lust habt, was zu posten?
  • Sandra:  Sicher, ich denke das kennt jeder oder? Aber es ist auch so: Es gibt Zeiten da hätten wir zu viele Beiträge. Diese werden dann auch mal geplant für einen späteren Zeitpunkt. So ist man immer versorgt.
  • Katja: Da schließe ich mich Sandra an, wir planen jetzt schon Beiträge für Oktober und gehen nun bald an die Dezemberplanung. Aber wir hatten auch (ganz aktuell) einfach mal kein Bock, da ist dann auch mal kein Beitrag da für ein paar Tage, weil ich eben nicht gelesen hab, oder keine Lust. Familie und Job geht auch vor. Ich denke wenn wir in den "Muss jeden Tag was posten" Modus sind, fehlt irgendwann der Spass.  Ich nehme mir schon mal ne Auszeit und lese mal einige Tage gar nicht, dann schau ich auch mal lieber wieder TV, was ich sonst nicht mache. Was auch witzig ist... ich lese und beim rezensieren fällt dann auf, das Buch erscheint erst in 6 Wochen, man liest also eigentlich viel, kann aber noch nichts online stellen (voll fies).
Mich würde interessieren, wie ihr das überhaupt schafft, das alles zu schaffen?
  • Sandra:  Wer sagt das wir alles schaffen was wir wollen? *g*
  • Katja: Da schließe ich mich Sandra an, wir haben viele Ideen die auf eine Umsetzung warten!
Kauft ihr euch alle Bücher immer selber oder bekommt ihr auch welche von Verlagen als Rezensionsexemplar zugeschickt?
  • Sandra:  Eher ausleihen oder tauschen. Kaufen selten. Reziexemplare gibt es natürlich auch.
  • Katja: Ich bekomme einiges von Verlagen und kaufe mir ebenso viel, insbesondere Buchreihen müssen ja immer fleißig ergänzt werden.
Habt ihr eigentlich noch andere Hobbys außer Lesen, wenn ja welche, und wie habt ihr dafür noch Zeit? Wie reagieren eure Familien und Freunde darauf, dass ihr solche extremen Bücherwürmer seid?
  • Sandra:  Außer meinem Vollzeitjob außer Haus, meinem Mann und den Kindern habe ich keine Zeit mehr für andere Hobbys. Reaktionen aus der Familie? Manchmal verdreht mein Mann schon bisschen die Augen und veräppelt mich. Aber er hat mich so kennen gelernt und muss damit leben. Leider liest sonst keiner außer mir.
  • Katja: Ich schaue ansonsten noch gerne bestimmte Serien im TV, ansonsten ist das Lesen und bloggen halt mein Hobby. da fließen bei mir halt Hobby und Beruf ineinander und das färbt auch auf die Kids ab, die ziehen nach.
Ist diese Buchreihe besser als die Göttlich - Trilogie oder nicht? 
  • Sandra:  Das kann ich leider nicht beantworten da ich diese Trilogie nicht gelesen habe.
  • Katja: Auf jeden Fall, wobei man sie ja thematisch nicht vergleichen kann. Göttlich ist ja eher auf der griechischen Mythologie aufgebaut und diesmal geht es um die Hexen von Salem.
Bereut ihr es manchmal? Den Blog gegründet zu haben, meine ich. Habt ihr manchmal das Gefühl, dass ihr euch damit überwirft oder hat der Blog und die Administration einen so festen Platz in euren Leben bereits übernommen, dass es anders gar nicht mehr vorstellbar wäre?
  • Sandra:  Also ich bereue es nicht. Klar gibt es mal Zeiten wo man kaum was geschafft bekommt, weil zu viel drum herum passiert. Dann sind die Beiträge bisschen kürzer oder haben größere Abstände. Aber ich würde ohne ihn schon etwas vermissen.
  • Katja: Ich vermisse gar nichts. Der Blog und dessen Aufbau hat mir gezeigt was ich will.
Mich würde interessieren, ob ihr den Blog hauptberuflich oder nur als Hobby macht?
  • Sandra:  Ich mache ihn nur aus Hobby heraus, habe ansonsten einen Vollzeitjob (bin PTA)
  • Katja: Der Blog ist reines Hobby.
Meine Frage ist, ob ihr Bücher unabhängig von der Jahreszeit lesen könnt bzw. ob euch das Buch dann genauso gut gefallen kann. Bei mir ist das zum Beispiel so, dass ich niemals ein Buch in dem es schneit und in dem es kalt ist im Sommer am Strand lesen könnte oder auf der Terrasse. Meine Freundin hat z.b im Sommer der Märchenerzähler angefangen und musste es abbrechen, weil es im Buch geschneit hat.
  • Sandra: Mache ich zwischendurch. Wobei es bei mir meistens zur Jahreszeit passt!
  • Katja : Ich habe da kein Problem mit, wenn es ein gutes Buch ist, kann es mich unabhängig von einer Jahreszeit packen. Der einzige Nachteil wäre die Sehnsucht, die evtl. aufkommt. Ein tolles Buch wäre Morgentau, das wäre dann zu empfehlen ;-)
Ende

Hinweis: Ab dem 18.9.2014 startet die Blogtour "Everflame" von Josephine Angelini.
Dort erwarten euch auch wieder spannende Beiträge und tolle Gewinne!

Kommentare:

  1. Guten Morgen, ihr beiden!
    Ein wirklich tolles Interview - da hattet ihr ja ordentlich zu tun:) Hat Spaß gemacht, es zu lesen, danke für eure Antworten!

    LG und einen sonnigen Tag,
    Claudia :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und einen wunderschönen, guten Morgen,

    danke für das tolle und ausführliche Interview. :-) Ich habe es sehr gerne gelesen und finde es klasse, dass ihr euch die Zeit dafür genommen habt.

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. ..und Mahlzeit an "Ka-Sa",
    wow, so viele Fragen und ihr habt alle beantwortet, keiner kam zu kurz, danke für die Antworten,
    liebe Lesegrüße, Danie/SABO
    P.S. Schön fand ich, das ihr Beide uns geantwortet habt! :-)*

    AntwortenLöschen
  4. Hallo ihr zwei! :)
    Respekt, ihr habt wirklich alle Fragen beantwortet! :) Danke dafür, das war wirklich ein sehr interessantes Interview.
    Schön fand ich es auch schon die Cover für die beiden Folgebände zu sehen (die kannte ich noch nicht) :) Richtig hübsch (wobei mir die Schrift von der Farbe her bei Band 2 und 3 zu ähnlich ist, aber das ist ja Geschmackssache ;) ).
    Also nochmal ein dickes Danke an euch, dass ihr euch die Zeit für die Beantwortung der Fragen genommen habt :)
    Liebste Grüße
    Skyline

    AntwortenLöschen
  5. Vielen herzlichen Dank für die vielen beantworteten Fragen :)!
    Ich habe mich ziemlich darüber gefreut, dass ihr auch ein Bild von "unter dem Schutzumschlag" gepostet habt. es sieht wirklich toll aus!

    DANKE :)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo euch beiden,

    da kam ja einiges an Fragen zusammen, das war bestimmt nicht einfach. Es ist ein tolles und sehr ausführliches Interview.
    Vielen Dank dafür. :-))

    Liebe Grüße
    Angelika Hartmann

    AntwortenLöschen