Samstag, 20. September 2014

[Rezension] Weihnachtsmänner küsst man nicht von Sabine Ludwig

http://www.dressler-verlag.de/fileadmin/verlagsgruppe-oetinger.de/vsg_images/cover/zoom/9783791512051.jpg




Preis: 12,00€ [D, Buch]
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 112
Altersempfehlung: ab 8
Meine Wertung: 5/5
Reihe:
Verlag: Dressler
ISBN: 978-3-7915-1205-1










Klappentext
Den Weihnachtsmann? Natürlich gibt’s den! Daran glaubt Pauline ganz fest. Und so ist sie natürlich völlig begeistert, als er plötzlich leibhaftig vor ihr steht.Der Weihnachtsmann braucht nämlich Hilfe beim Entziffern der vielen Wunschzettel. Zu dumm nur, dass er dann einfach Paulines Mama küsst! In Wahrheit ist der Weihnachtsmann nämlich der Apotheker - und das macht Pauline stinksauer. Doch dann kommt sie ins Grübeln: Eigentlich hat sie mit dem falschen Weihnachtsmann ganz schön viel Spaß gehabt.
Zur Autorin
Sabine Ludwig, 1954 in Berlin geboren, studierte Germanistik, Romanistik und Philosophie. Nach dem Studium und Staatsexamen war sie kurze Zeit an einem Berliner Gymnasium als Lehrerin tätig. Danach arbeitete sie als Regieassistentin, Pressereferentin und Rundfunkredakteurin. Seit 1983 arbeitet sie als freie Autorin, zunächst von Essays, Hörspielen und Features für Erwachsene. 1987 verfasste sie ihre ersten Radiogeschichten für Kinder, unter anderem.für die beliebte Hörfunkreihe „Ohrenbär“, und anschließend viele Kinderbücher. Außerdem übersetzte sie Romane von Eva Ibbotson und Kate DiCamillo aus dem Englischen. Sabine Ludwig zählt heute zu den erfolgreichsten deutschen Kinderbuchautorinnen und wurde von der AG Leseförderung des Sortimenter-Ausschusses im Börsenverein zur „Lesekünstlerin des Jahres“ gewählt. Die "Süddeutsche Zeitung" schrieb über sie: „Humor hat in ihren Geschichten absoluten Vorrang, was Sabine Ludwig nicht daran hindert, wie nebenbei kindliche Verletzungen offenzulegen. Changierend zwischen Menschenfreundlichkeit und Spott entsteht so beste Unterhaltung gegen jede Art von Frust.“ Wie wahr!

Mehr über Sabine Ludwig und ihre Bücher unter
 www.sabine-ludwig-berlin.de


Meinung
Weihnachten ist unaufhaltsam und bei Pauline, der Hauptprotagonistin aus "Weihnachtsmänner küsst man nicht", kommt er auch schon etwas früher.
Aber was sie da sehen muss, das ist einfach ungeheuerlich.
Sabine Ludwig versteht es Kinderbelange schön in Geschichten zu verpacken. Mir als Erwachsener hat es doch mal wieder Stoff zum nachdenken gegeben und beschriebene Situationen haben sehr reale Belange. Kinder denken in anderen Maßstäben und wissen oftmals gar nicht wie sie ihre Meinung wiedergeben sollen. Kinder handeln oftmal intuitiv.  Körperliche Beschwerden treten auf, die man sich kaum erklären kann, aber die Kinderseele spricht oft im Einklang mit dem Körper. Wenn man die Anzeichen erkennt, kann man das Thema aufarbeiten aber leider ist das manchmal gar nicht so einfach.
Das ist zum Beispiel ein Thema des Buches.
Witzig wie Kinder doch reagieren, wenn die Angst vor Veränderungen haben, ja verunsichert sind.
Sabine Ludwig hat hier eine schöne vorweihnachtliche Geschichte geschrieben, die sich toll lesen und auch vorlesen lässt. Ich denke das man ab dem angegebenen Lesealter auch schon verstehen kann, worum es in dem Buch geht.
Und witzig formuliert ist es obendrein.
Herausstechend neben der Handlung waren auch die Illustrationen von Sabine Wilharm.
Die schön lebendig wirkenden Zeichnungen machten die Figuren noch sympathischer als sie mir eh schon waren und sie passten immer sehr genau zum Text.
Ein sehr schönes Buch für die Vor-Weihnachtszeit, oder aber auch Thematisch gesehen, wenn man Kinder spielerisch die Angst vor neuen Situationen nehmen möchte. (Personenbezogen)

Auch zum einfach so lesen bestens geeignet!




Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Impress Herzensblogger

Impress Herzensblogger

About

Follower