Freitag, 10. Oktober 2014

[Kurzrezension] Endgame - Chiyokos Mission von James Frey




Preis: 0,00€ [D, Buch]
Format: epub
Seiten: 37
Altersempfehlung: ab 16
Meine Wertung: 5/5
Reihe: Endgame Einführung
Verlag: Oetinger
ISBN:   978-3-86274-289-9






Klappentext
Die stumme Chiyoko ist ein pflichtbewusstes Mitglied ihres Volkes. Ihre Tage sind den strengen Regeln der Mu unterworfen - es gibt nur Pflicht und Ehre. Nur nachts, über den Dächern von Naha, ist sie frei. Sie und die Tochter von dem Stammesführer werden eines Tages auf einer einsamen Insel ausgesetzt. Das Mädchen, das lebend von der Insel zurückkehrt, wird die Mu im Endgame vertreten

Autor
James Frey wurde 1969 in Cleveland, Ohio, geboren und ist einer der erfolgreichsten US-Autoren der Gegenwart. 2010 gründete er die Media- und Produktionsfirma Full Fathom Five, die das Konzept rund um ENDGAME entwickelt hat und mit Partnern weltweit umsetzt. Seine Bücher wurden in 42 Sprachen übersetzt und erscheinen in 118 Ländern.

Meine Meinung
Dieses Ebook bekam ich als Einführung für das Hauptbuch ans Herz gelegt und ich muss sagen, es lohnt sich.
Es ist zwar nur ein sehr dünnes Büchlein, aber man bekommt schon mal einen kleinen Einblick in das Leben von einer der Hauptprotagonisten. Das man es nicht immer einfach hat, oft nur funktionieren muss und man seit der frühsten Kindheit darauf trainiert wird.
Man spürt, das sie keine normale Kindheit gehabt haben kann und nur ein Ziel für sie verfolgt wird: Sie muss ihr Volk in Endgame vertreten. Doch wird sie es schaffen oder kommt ihr eine Konkurrentin zuvor? Wir werden es erfahren.
Wenn der Schreibstil von "Endgame" auch so schön gleichmässig und flüssig ist wird es ein tolles Lesevergnügen werden!

Fazit
Sehr schöner Einstieg um schon mal etwas vom Hintergrund der Person zu erfahren. Es macht def. neugierig auf mehr!

Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Impress Herzensblogger

Impress Herzensblogger

About

Follower