Samstag, 11. Oktober 2014

[Rezension] Krähenmädchen - Erik Axl Sund




Preis: 12,99€ [D, Buch]
Broschiert: 480 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (21. Juli 2014)
ISBN-10: 3442481171
ISBN-13: 978-3442481170
Altersempfehlung: ab 16
Meine Wertung: 
Reihe: Band 1 der "Victoria-Bergman-Trilogie"








Klappentext
Stockholm. Ein Junge wird tot in einem Park gefunden. Sein Körper zeigt Zeichen schwersten Missbrauchs. Und es bleibt nicht bei der einen Leiche ... Auf der Suche nach dem Täter bittet Kommissarin Jeanette Kihlberg die Psychologin Sofia Zetterlund um Hilfe, bei der eines der Opfer in Therapie war. Ihr Spezialgebiet sind Menschen mit multiplen Persönlichkeiten. Eine andere Patientin Sofias ist Victoria Bergman, die unter einem schweren Trauma leidet. Sofia lässt der Gedanke nicht los, bei ihr irgendetwas übersehen zu haben. Schließlich müssen sich Jeanette und Sofia fragen: Wie viel Leid kann ein Mensch verkraften, eher er selbst zum Monster wird?

"Krähenmädchen" (Band 1 der Victoria-Bergman-Trilogie) ist im Juli 2014 erschienen.
"Narbenkind" (Band 2 der Victoria-Bergman-Trilogie) ist im September 2014 erschienen.
"Schattenschrei" (Band 3 der Victoria-Bergman-Trilogie) erscheint am 17.11.2014.


Autor
Erik Axl Sund ist das Pseudonym des schwedischen Autorenduos Jerker Eriksson und Håkan Axlander Sundquist. Håkan ist Tontechniker, Musiker und Künstler. Jerker ist der Producer von Håkans Elektropunkband "iloveyoubaby!" und arbeitet zurzeit als Bibliothekar in einem Gefängnis. Zusammen haben sie drei Romane geschrieben, die Victoria-Bergman-Trilogie, für die sie 2012 mit dem Special Award der Schwedischen Krimiakademie ausgezeichnet wurden.

Meine Meinung
Auf dieses Buch war ich schon sehr gespannt, viel Werbung dazu gesehen, viel gelesen und festgestellt, die Meinungen dazu gehen doch weit auseinander. Das machte mich natürlich nur noch neugieriger und somit wurde sich das Buch besorgt.

Alleine das Cover sagt schon viel aus, so düster und unheimlich wie es ist wird es wohl keine einfache Kost werden. Eine verlassene Landschaft, schaut ein wenig nach Wüste aus, nichts freundliches auf dem Bild zu entdecken. Der Titel des Buches ist wie mit Kreide gemalt und sehr krakelig, eine Schriftart auf die man auf jeden Fall schaut!

So und nun zum Inhalt des Buches mit dem ich mich echt schwer tue muss ich sagen. Es gibt verschiedene Handlungstränge, die wohl nach und nach zusammengeführt werden sollen. Aber so genau kann ich das leider gar nicht sagen, da ich das Buch nicht beendet habe. 

Der Schreibstil gefiel mir nicht und somit kam ich leider nicht in die Geschichte hinein. Immer wieder habe ich rückblickend gelesen, damit ich noch wusste, worum es geht. Das macht für mich kein wirkliches Lesevergnügen aus.

Da half es auch nicht, das man die Personen gut kennen gelernt hat, da diese sehr schön beschrieben wurden. Auch der Inhalt des Buches konnte mich leider nicht zum weiter lesen animieren. Sehr schade da ich mir, gerade von diesem Buch, ein wenig mehr erhofft hatte.

Vielleicht war auch einfach der falsche Zeitpunkt und ich versuche es später noch einmal? Aber aktuell habe ich es abgebrochen und auf Seite gelegt.

Sterne

1 Kommentar:

  1. Hallo Sandra, ^-^

    mir erging es genauso bei dem "Krähenmädchen" wie dir. Die Begeisterung zeigte sich in müdem Gähnen, und auch sonst mochte es mich einfahc nicht mitreißen. Es wirkte für mich einfach alles zuunfertig. Ich habe es beendet beim lesne, kann aber nicht sagen das du da was verpasst hast. Auch das Ende ist einfach wenig berauschend. Für mich jedenfalls, wird es Bans zwei auch nicht geben.

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen

Impress Herzensblogger

Impress Herzensblogger

About

Follower