Freitag, 31. Oktober 2014

[Rezension] Träume der Finsternis von Annika Dick




Preis: 3,99€
Einband: Ebook
Seitenanzahl: 221
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 1/5
Reihe:-
Verlag: Impress
ISBN: 978-3-646-60076-6






Klappentext
Dagny und Dhelia sind wie Sommer und Winter, Tag und Nacht, Verstand und Gefühl. Niemand würde auf den ersten Blick vermuten, dass die beiden 17-Jährigen Zwillingsschwestern sind, und doch sind sie so unzertrennlich und einander zugehörig wie die Elemente, die sie verkörpern: Licht und Schatten. Erst als Dhelia dem undurchsichtigen Mo begegnet und ihm langsam zu vertrauen beginnt, zerbricht das gute Verhältnis zwischen den beiden Schwestern. Denn Mo ist ein Dämon, ein Traumwandler, noch dunkler als Dhelia selbst, und Dagny traut ihm nicht über den Weg. Schon gar nicht, seit sie von der Prophezeiung weiß…




Kurz-Meinung
Selten bin ich irgendwie so enttäuscht wie bei diesem Buch. Autorin Annika Dick hat hier einen tollen Plot für ihre Geschichte dargelegt, aber beim lesen hatte ich das Gefühl gleich einzuschlafen.

Das Buch wird aus verschiedenen Sichtweisen geführt und man sollte meinen das es einem das Lesen einfacher macht, aber ganz das Gegenteil war der Fall, ich irrte beim Lesen gedanklich stetig umher und der rote Faden verblasste deutlich und irgendwann verschwand die Spur dann eben ganz.

Ich konnte auch leider keinerlei Bezug zu den Hauptfiguren aufbauen. Ich will nicht mal sagen das diese nichtssagend beschrieben sind, aber eben doch so das mir de normale emotionale Tiefe fehlte, die ich brauche um mit einem Buch warm zu werden. Die Eigenschaften der Charaktere waren gut beschrieben.

Spannung hab ich hier leider diesmal vergebens gesucht. Die Darstellungsweise war alles andere als lesebefriedigend, das kenne ich sonst eigentlich nicht von im.press Büchern. Allerdings war dies auch das erste Buch von der Autorin.


Zur Autorin
Annika Dick wurde am 23. Februar 1984 geboren und nennt noch heute das Nordpfälzer Bergland ihre Heimat. Nach dem bestandenen Abitur absolvierte sie eine Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin und arbeitet heute in der IP-Abteilung einer Wirtschaftskanzlei. Das Erzählen und Niederschreiben von Geschichten hat sie seit ihrer Kindheit nicht losgelassen. In den letzten Jahren präsentierte sie ihre Prosa vor allem in Anthologien, während sie ihren Debütroman "Träume der Finsternis" beendete.

Fazit
Nicht jedes Cover und nicht jeder Klappentext können alleine ein gutes Buch zu Tage bringen.
Deswegen auch keine Empfehlung von mir.
Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen