Dienstag, 21. Oktober 2014

[Rezension] Willkommen im Mumintal von Tove Jansson

Produkt-Information




Preis: 10,00€ [D, Buch]
Format: gebunden
Seiten: 256
Altersempfehlung: ab 8
Meine Wertung: 4/5
Reihe:
Verlag: Arena
ISBN:   978-3-401-60029-1












Klappentext
"Mumins lange Reise" führt den kleinen Troll und seine Mutter durch einen düsteren Wald. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem verschwundenen Muminvater und finden nach vielen überstandenen Gefahren ein Tal zum Wohnen, das schöner ist als alles, was sie bisher sahen. Im Mumintal lässt es sich herrlich leben – aber es gibt auch viele aufregende Abenteuer zu bestehen, wie zum Beispiel das mit dem "Komet im Mumintal".

Zur  Autorin
Tove Jansson wurde am 9. August 1914 in Helsinki geboren. Ihre Eltern waren der Bildhauer Victor Jansson und die Zeichnerin Signe Hammarsten-Jansson. Tove Jansson kam über die Malerei zum Schreiben. Sie besuchte die Kunstgewerbeschulen in Helsinki und Stockholm und unternahm zahlreiche Studienreisen durch Deutschland, Frankreich und Italien. Bekannt wurde Sie durch Ihre Geschichten um die beliebten „Mumins“. Ihre Bücher wurden in 33 Sprachen übersetzt und für Fernsehen, Hörfunk, Film und Theater bearbeitet. Für ihr Werk wurde Tove Jansson mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und auch mit der Ehrendoktorwürde geehrt. So erhielt sie 1952 den von Stockholmer Tageszeitungen gestifteten Literaturpreis für das beste Kinderbuch, 1952 die zum Andenken an Selma Lagerlöf gestiftete Nils-Holgersson-Medaille und 1996 den Internationalen Hans-Christian-Andersen-Preis. Tove Jansson verstarb 2001.


Meinung
Tove Jansson schafft mit den Mumins eine neue Art einzutauchen in die Welt von Fantasie und eine neue Welt entsteht. Die Autorin schafft es den jungen Leser einzufangen und vor allem einen Wert zu vermitteln. Die Figuren in "Willkommen im Mumintal" sind vor allem eines:
Hilfsbereit, Neuem gegenüber offen, und Freundschaft bedeutet ihnen sehr viel.
Neugierig erkunden die einzelnen Charaktere die vielen Situationen, die sich ihnen in den Weg stellen und suchen immer nach einem einfach Weg.

In diesem Doppelband sind zwei total unterschiedliche Geschichten enthalten. Zum einen "Mumins lange Reise", da geht es um Papa Mumin, der für ein besseres Leben in die Welt hinaus geht und seine Familie nachholen möchte. Es nur zu minimalen Komplikationen und klein Mumin geht mit seiner Familie und seinen Freunden auf die Suche nach dem Muminvater und erlebt zugleich ein spannendes Abenteuer.
Zum anderen ist da noch die Geschichte "Komet im Mumintal" enthalten. Diese aber längere Geschichte berichtet von einem vielschichtigen Abenteuern, die durch Zusammenhalt, Vertrauen und Freundschaft überwunden werden.
Ich finde das sind sehr wichtige Themen, die man Kindern nicht oft genug aufzeigen kann. Und innerhalb der Geschichten geschieht das ohne Druck. Spielerisch Werte erlernen, ein Erlebnis zwischen den Zeilen erleben, mitfiebern! Das alles bietet euch dieser Doppelband von Tove Jansson.
Exklusive Extras gibt es noch als Schmankerl obendrauf. Beginnend mit dem Vorwort von Autor und Lehrer Christoph Marzi und einer schwarz/weiss Fotostrecke mit Autorin Tove Jansson.

Fazit
 Leseempfehlung!
Allerdings würde ich das Buch schon ab einem Lesealter ab 6 Jahren empfehlen (mit Vorlesen). Ich denke das dieses Buch schon ab dieser Altergrenze verständlich wäre.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen