Freitag, 28. November 2014

[Rezension] Skylark - Der Eiserne Wald von Meagan Spooner

http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Spooner_MSkylark_-Der_eiserne_Wald_140874.jpg




Preis: 13,99€ [D, Buch]
Format: Taschenbuch
Seiten: 448
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 4/5
Reihe: 1. Teil Der eiserne Wald
Verlag: Heyne fliegt
ISBN:   978-3-453-26822-7











Klappentext
Lark lebt in einer Welt, die nur durch eine Mauer vom sagenumwobenen Eisernen Wald getrennt ist. Innerhalb der Mauern haben die Menschen eine hoch entwickelte Zivilisation aufgebaut, zu der jeder seinen Teil beiträgt. Lark, die über magische Fähigkeiten verfügt, kann es kaum erwarten, ihren Platz in der Gesellschaft einzunehmen, sobald sie sechzehn ist. Als sie allerdings entdeckt, was genau sie nach ihrem Geburtstag erwartet, fasst sie einen unglaublichen Entschluss: Sie flieht in die Wildnis jenseits der Mauer, in deren Dunkel Gefahren lauern, von denen sich die Menschen nur hinter vorgehaltener Hand erzählen. Doch Lark ist nicht allein. Andere haben vor ihr bereits den Schritt gewagt. Jeden Tag riskieren sie aufs Neue ihr Leben für ihren großen Traum: Freiheit.

Zur  Autorin
Meagan Spooner wollte eigentlich immer Archäologin, Meeresbiologin oder Astronautin werden. Nach ihrem Studium ist sie dann doch beim Schreiben gelandet. Meagan Spooner lebt in Northern Virginia, wenn sie gerade nicht irgendwo in der Welt unterwegs ist. Denn Reisen ist ihre große Leidenschaft.


Meinung
Lark, ein junges Mädchen mit Träumen und direkten Vorstellungen, wie sie später die Gesellschaft unterstützen will, doch was sie dann herausfindet, kann sie nicht akzeptieren.
Sie riskiert alles für die Freiheit, doch ob ihr das gelingt?
Ein Balanceakt und zwar jeden neuen Tag....

Meagan Spooner hat neben einem fließendem Schreibstil auch eine fantastische Vorstellungskraft.
Mit haben an diesem Roman besonders die Beschreibungen gefallen und die Idee ansich.
Gute und ausdruckstarke Einfälle in der gesamten Szenerie machen das Buch spannend. Fesselnde Eindrücke werden zu den richtigen Zeiten freigesetzt, so das beim lesen gar nicht erst das Gefühl aufkam, das man sich langweilen könnte.
Skylark ist ein Buch , welches man in einem Rutsch genießen sollte.  Es bietet dem Leser das eintauchen in eine neuartige, aber nicht zwingend bessere Welt und begleitet ein sechszehnjähriges Mädchen, welches seinen eigenen Weg geht. Ja, andere Ansichten hat und bereit ist, diese durchzusetzen.
Lark Ainsley besticht in ihrer Rolle durch ihre Entscheidungen. Eine mutige und gefühlvolle junge Frau und sie wird von der Autorin absolut Altersentsprechen dargestellt und nicht älter gemacht, als sie ist.
Die bildhafte Schreibweise ermöglicht auch jugendlichen Lesern, sich die Protagonisten, Handlungsorte ect. besser vorzustellen.
Zwischenzeitlich waren manche Situationen vorhersehbar aber das störte mich nun nicht so in meinem Lesefluss.


Fazit
 Leseempfehlung!
Ein toller Start einer Trilogie und ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Kommentare:

  1. ... Und wieder wächst die WuLi... :-)
    Hört sich ganz nach meinem Geschmack an.
    Lg Dani

    AntwortenLöschen
  2. Huhu :)

    Ich fand das Buch auch richtig toll :)
    Ich war auf jeden Fall sehr positiv überrascht gewesen ;)

    Liebe Grüße,
    Nenya

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch hab ich auch schon gelesen und bin auch schon ser gespannt auf die Fortsetzung, den Auftakt fand ich richtig tolL! Schöne Rezi!

    LG Piglet <3

    AntwortenLöschen

Impress Herzensblogger

Impress Herzensblogger

About

Follower