Dienstag, 30. Dezember 2014

[Rezension] Das Erbe des Flammenmädchens von Samantha Young






Preis: 12,99€ [D]
Format:  Taschenbuch
Seiten: 400 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Meine Wertung: 5/5
Reihe: 2. Band
ISBN: ISBN 978-3-95649-056-9












Klappentext
Als "Siegel Salomons" hat Ari zwar - theoretisch - unbegrenzte Macht über alle Dschinns, doch ihr eigenes Leben gerät völlig außer Kontrolle. Ein skrupelloser Zauberer will sie entführen, und der White King der Feuergeister droht damit, ihr alles zu nehmen, was sie liebt. Die Einzigen, auf die sie zählen kann, sind Jai und Charlie. Aber auch Aris Beziehungen zu den beiden Jungs wird immer komplizierter: Jai scheint ihre Gefühle nicht zu erwidern. Und ihre Jugendliebe Charlie erliegt langsam den Versuchungen der dunklen Seite. Kann Ari ihn vor sich selbst retten - oder ist es bereits zu spät?

Autor
Die New York Times-Bestsellerautorin Samantha Young ist Schottin und hat in Edinburgh Geschichte studiert – viele gute Romanideen hatte sie während der Vorlesungen. „Ich nehme gern Fakten aus Geschichte und Mythologie und lass sie in meine Romane einfließen“, sagt sie. „Ich bin dankbar, dass mein Studienabschluss sinnvoll genutzt wird.“

Meine Meinung
Samantha Young schmeißt mich gleich zu Beginn des 2. Bandes "Das Erbe des Flammenmädchens" wirder mitten in die Geschichte. Obwohl das lesen vom ersten Teil schon einige Monate zurück lag, freute ich mich auf diese Fortsetzung und wurde schon auf den ersten Seiten belohnt.
Wo die ersten Seiten nahtlos anknüpften hat die Autorin auch ein paar kleine Erinnerungshilfen eingebaut. So war ich innerhalb kürzester Zeit wieder in den Bann gezogen und habe diesen Roman in einem Zug verschlungen.

Der Plot ist einfach fantastisch gehalten, den Leser erwarteten hier viele Wendungen und man fängt automatisch an, Vermutungen zu erstellen und wenn dann wieder ein Puzzleteil dazukommt, dann fragt man sich ob man entsetzt sein soll, über soviel Skrupellosigkeit, oder man rätselt, welches Spiel letztendlich tatsächlich gespielt wird.

Die Figuren sind geheimnisvoll, magisch und wirken auch mich genauso anziehend wie abstoßend. Bei manchen von ihnen rätsel ich der Auflösung regelrecht entgegen obwohl mich bei Miss Maggie mittlerweile eine Ahnung erschleicht. Auf jeden Fall schafft es Samatha Young sehr geschickt mit Zwischentönen zu arbeiten und die Hinweise punktgenau zu verteilen, mich hat sie dabei voll am Haken!
Die Ausarbeitung der zahlreichen Charaktere ist super geglückt und konnte sich in dieser Fortsetzung auch steigern. Man kann schon Zwiespälte erahnen und die Sehnsucht nach Liebe treibt einen ebenso zum weiterlesen an wie die Neugier, die immer auf ein Neues geschürt wird.

Manche Gefühle muss man in die Welt hinauslassen, damit 
                                                  sie sich entfalten können

Spannungstechnisch gibts hier rein gar nichts auszusetzen, durch die Dschinn Konstellationen bleibt immer sehr viel Bewegung im Geschehen und treibt das Ganze stetig vorwärts ohne allzu rasant zu wirken. Bessere Übersicht gibt es in der Klappbroschur, wo die wichtigen Namen noch mal erwähnt werden

Die Liebe der Freundschaft sollte man nie unterschätzen

Werte wie Freundschaft und auch Liebe, und auch Vertrauen & Wut werden aufgegriffen und man merkt schon das dies der Autorin wichtig ist.
Beherrschung auf der einen Seite, aber bitte keine falsche Zurückhaltung, was ist im Leben wichtig, was gibt einem Halt?
Das sind Punkte die mir hier auch sehr gut gefallen haben, auch wenn man das vielleicht erst nach dem Lesen richtig greifen kann.
Alles zusammen genommen hat die Autorin hier ein beispielhaftes Werk an Jugendliteratur geschaffen, von Allem genug, aber auch keinen Fall zu wenig und in mundgerechten Happen schickt serviert...... nur eine hat sie nicht bedacht.....

Meinen Willen, den Hunger stetig stillen zu müssen!

Nun warten wir also auf April, dann kommt die deutsche Übersetzung und diese wird direkt bei Erscheinen gelesen!


Fazit
Filmreife Fortsetzung dieses Jugend-Fantasy-Romans. Ein MUSS für alle Leser dieses Genres.
Neben absolut altersgerechten Zubereitung bekommt man als Dessert eine tolle Umsetzung in Schriftgröße und Händling, da muss ich einfach mal ein Lob aussprechen, da viele Romane auf kleinere Schriftgrößen zurück greifen, aber liebe Verlage, spart nicht immer am falschen Ende.

Absolute Leseempfehlung!

Band 1: Flammenmädchen
Band 2: Das Erbe des Flammenmädchens
Band 3: Die Entscheidung des Flammenmädchens  (erscheint im April 2015)


Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Impress Herzensblogger

Impress Herzensblogger

About

Follower