Freitag, 2. Januar 2015

[Rezension] Ein Vampir für jede Gelegenheit von Kerrelyn Sparks






Preis: 9,99€ [D]
Format:  Taschenbuch
Seiten: 352 Seiten
Altersempfehlung:
Meine Wertung: 5/5
Reihe:
ISBN: 978-3-95649-089-7












Klappentext
Er ist ein Playboy, ein Vampir - und unwiderstehlich gefährlich! Doch nur mit Gregoris Hilfe kann Abby das Leben ihrer Mutter retten.

Alarmstufe Blutrot im Reich der Vampire! Seit ein Video ihre Existenz bewiesen hat, schweben sie in höchster Gefahr. In letzter Not wendet sich der Vampir Gregori Holstein sogar an den US-Präsidenten. Doch keine Hilfe ohne Gegenleistung: Zuerst soll Gregori die Präsidententochter Abby in geheimer Mission begleiten ...

Abby Tucker würde alles tun, um ihre sterbenskranke Mutter zu retten! Für Kräuter mit sagenhafter Wunderwirkung muss sie jetzt bis ans andere Ende der Welt reisen - ausgerechnet zusammen mit dem unwiderstehlich attraktiven Vampir Gregori! Bedrohlicher als der tödliche Fluch eines chinesischen Dämons ist für Abby bald nur ihr unsterbliches Verlangen nach Gregoris Küssen ...

Autor
Kerrelyn Sparks unterrichtete Französisch und Geschichte an der High School, bis im Jahr 2002 ein Traum für sie in Erfüllung ging: Ihr erstes Buch wurde veröffentlicht. Mit ihrem Ehemann und ihren drei Kindern lebt die mehrfach preisgekrönte Bestsellerautorin im Großraum Houston, Texas, wo es sehr zur Enttäuschung ihrer Tochter keine Vampire gibt.

Meine Meinung
Kerrelyn Sparks, eine Autorin mit viel Fantasy und Stil!
Die Geschichte hat mich überzeugt, ich habe sie verschlungen, vor allem die Mischung der Magischen Wesen wie Vampiren und Gestaltwandler lässt mein Herz höher schlagen.

Ich fand die Charaktere sehr deutlich und ansprechend geformt und die Aufteilung bzw. die Hierarchie war sehr interessant, denn hier war nicht der Boss der Hauptcharaktere sondern jemand der eher unscheinbar in der Rangfolge ist, aber sich trotz allem schon einen Namen gemacht hat. Und dann ist die weibliche Protagonistin auch noch ein Mensch, deren Umstände nicht verzweifelter sein können.
Ich fand die Mischung die hierdurch entstanden ist sehr spannend, wild und aktionreich.
Mir wurde beim lesen nicht langweilig, es gab keine Durchhänger oder sonstige Stolpersteine außer das ich manche Charaktere so interessant fand, das ich gerne mehr über sie erfahren würde. Allerdings war die Tiefe der Beschreibungen ausreichend. Personen die nur Nebenrollen inne hatten bekamen neugierig machende Infos und intensiver in die Geschichte ging es dann mit den Hauptfigur.

Detailreiche Beschreibungen sind hier gern gesehen und der Schreibstil ist gut zu verstehen und mit ausreichend Humor gespickt. Der Leser wechselt hier also zwischen einer Notwendigkeit, Love, Humor und einer super Portion Fantasy.

Oh mein Gott, er trinkt Blut aus Flaschen

Es hat mir auch sehr viel Spass gemacht mir einige Situationen bildlich vorzustellen.
Zum Beispiel die Szene als Gregorie auf Kommando seine Reißzähne ausfahren soll und er doch eine gewisse Hemmschwelle hatte... ich hab mich hier gegiggelt in der Situationskomik und hab mich den ganze Roman sehr gut unterhalten gefühlt.

Es ist kein super Schnulzen Roman und keine reiner Vampirschocker , aber die Rezeptur ist einfach genial von allem ein wenig noch ne Prise Salz & Zucker und fertig ist der perfekte Roman um den Tag ausklingen zu lassen.




Fazit
Vampirfans müssen hier zugreifen, aber vorsicht Suchtgefahr :-)

Absolute Leseempfehlung!




Sterne

1 Kommentar: