Dienstag, 17. Februar 2015

[Kurz-Rezension] Im Herzen der Vollmond - Natalie Luca






Preis: 0€ [D]
Format:  Kindle Edition
Seiten: 67 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Meine Wertung: 5/5
Reihe-
Verlag: bittersweet
ASIN: B00QWVSI0A





Klappentext
Nachthell – Kühlvertraut – Bernsteinaugen…

Während der Vollmond aufgeht, muss Lillys Zug in einer menschenleeren Gegend einen Nothalt einlegen. Entnervt verlässt sie den Zug, um sich selbst durchzuschlagen. Und stößt auf ein geheimnisvolles Dorf mitten im Nirgendwo.

Autor
Natalie Luca lebt und arbeitet in Österreich. Seit dem Abschluss ihres Wirtschaftsstudiums widmet sie sich vermehrt dem Schreiben, ihrer Leidenschaft seit früher Jugend. Auf ausgedehnten Reisen lässt sie sich für ihre Fantasygeschichten inspirieren. "Unter goldenen Schwingen" war ihr erster Roman und bald schon so beliebt, dass Nathaniel und Victoria zu einer ganzen Reihe angewachsen sind.

Meine Meinung
Diese Kurzgeschichte habe ich in einem Stück verschlungen. Gerade mal 67 Seiten lang, die ideale Länge für abends im Bett als Gute Nacht Geschichte.

Man fliegt förmlich durch das Buch, ist von der ersten Seite an drin, kann sich gut mit der Protagonistin identifizieren. Sie ist sympathisch und wirkt authentisch. Eine Frau, wie man sie überall antreffen kann.

Der Schreibstil ist leicht und flüssig. Es gibt keine langgezogenen Passagen, man kommt sofort auf den Punkt und es macht Spass, das Abenteuer mitzuerleben.
Spannung bleibt bis zum Ende erhalten da man nicht genau weiß wie das sein kann was dort geschieht.

Die Autorin hat hier eine wunderbare Kurzgeschichte geschrieben die einfach nur Spass macht.

Sterne

1 Kommentar:

  1. Die Kurzgeschichte landet sofort auf meiner Wunschliste :) Danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen