Mittwoch, 18. Februar 2015

[Rezension] Der Löwenzahntiger - Birgit Busche-Brandt


http://www.ellermann.de/fileadmin/verlagsgruppe-oetinger.de/vsg_images/cover/zoom/9783770743926.jpg



Preis: 12,99€ [D]
Format: gebunden
Seiten: 32 Seiten
Altersempfehlung: ab 4 Jahren
Meine Wertung: 5/5
Reihe:
Verlag: Ellermann
ISBN: 978-3-7707-4392-6








Mut zur Veränderung!


Klappentext
Der kleinste Tiger der Welt.

Ein Tiger, so klein wie eine Maus. Mit grasgrünen Streifen. Dieser Tiger brüllt nicht. Dafür kocht er ganz vorzüglich. Denn er ist der beste Gemüsekoch von ganz Wiesenwurz! Unglaublich, aber wahr. Man nennt ihn den »Löwenzahntiger«. Und dieses Buch erzählt seine Geschichte.

Autorin/Illustratorin
Birgit Busche-Brandt, 1974 in Minden geboren, studierte Design und Illustration in Wuppertal und an der Kunsthochschule Hamburg. Seit 2000 arbeitet sie freiberuflich als Illustratorin für verschiedene Verlage. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Isernhagen.


Meine Meinung
Gleich zu Beginn muss ich lobend die Illustrationen auch den ersten Seiten loben, dort werden verschiedene Pflanzen mit Namen benannt, das ist sicher für Kinder sehr interessant zu finden, ob sie das in der Natur wiederfinden. Und überhaupt, mich haben diese großen, bunten Illus wirklich positiv überrascht, die Farben so satt und ansprechend und ich glaube besser hätte der kleinste Tiger der Welt nicht präsentiert werden.
Sprachlich absolut gut verständlich und einfach erklärt werden die Leser gut zurecht kommen.
Ich persönlich fand den Wandel vom großen bösen Tiger zum Löwenzahntiger toll. Es zeigt das jeder sich ändern kann, wenn man will und über seinen eigenen Schatten springt. Der große Tiger stand sich selber sehr im Weg. Es musste lernen sein Verhalten anzupassen und fand dann so auch eine Vielzahl von Freunden.
Ich glaube das Buch kann auch gut anregen sich selber einen kleinen Garten anzulegen, um selbst ein kleiner Löwenzahntiger zu werden.

Fazit
Ein lehrreiches Bilderbuch, das zeigt, das man mit einem bestimmten Verhalten nicht alles erreichen kann und sich auch nicht wirklich Freunde macht. Es zeigt Fehlverhalten und wie man es richtig macht. Man muss den Mut haben sich selbst zu verändern.
Absolute Leseempfehlung!


Sterne

1 Kommentar:

  1. Hallo Katja, eine tolle Rezension :)
    Ich wäre so gerne bei der Leserunde dabei gewesen. Nun kommt das Buch auf die Wunschliste und ich werde es ganz sicher auch bald lesen. Es klingt wirklich wunderbar.
    Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende,
    Verena.

    AntwortenLöschen