Donnerstag, 12. März 2015

[Interview] Interview mit Cornelia Funke


Willkommen zum letzten Stopp zur Blogtour von
"Reckless - Das goldene Garn"

Ich habe Autorin Cornelia Funke einige Fragen stellen dürfen, und hoffe das euch das folgende Interview gefällt.

Liebe Cornelia Funke, vielen Dank das sie sich die Zeit nehmen für dieses Interview zu
 „Reckless – Das goldene Garn“

© Dressler / Joerg Schwalfenberg

„Reckless – Das goldene Garn“ ist frisch erschienen und wurde auch von einigen Fans schon regelrecht verschlungen.
Immer öfters taucht die Frage auf, ob Reckless nicht als Trilogie angelegt war?


Es war als gar nichts angelegt Seit Tintenherz zur Trilogie wurde, obwohl ich glaubte, nur ein Buch zu schreiben, mache ich mir keine Illusionen darüber, wer entscheidet, wieviele Bücher eine Geschichte verlangt. Bei der Spiegelwelt denke ich zur Zeit, dass es sechs Bände werden, aber das kann auch ganz anders kommen...

Bereits im Herbst warteten wir auf „Teuflisches Silber“, doch dann kam ja die Planänderung zu Cover und Titel. Was hatte es damit auf sich?

Ich hatte für das Buch immer den Titel Das Goldene Garn. Aber meinem Verlag klang das zu altmodisch und märchenhaft. Ich steckte zu tief im Schreiben, um wirklich über Titel zu streiten, also kam es zu dem Arbeitstitel Teuflisches Silber. Als ich mich dabei ertappte, dass ich ihn nicht mal über die Lippen bekomme, habe ich Dressler gebeten, zu meinem ursprünglichen Titel zurückzukehren und weil sie ein guter Verlag sind, haben sie das auch sofort getan. Dass ich darauf bestanden habe, verdanke ich aber auch meiner sehr engen Freundin Isabel Abedi, die mich darin
bestärkt hat, für Das Goldene Garn zu kämpfen.


Die Spiegelwelt ist ja neben unzähligen bekannten Märchen, doch eine eigene Welt – Ich sag immer ein eigenes Universum. Woher nehmen sie die Ideen/Inspirationen zum Buch?


Ich recherchiere für diese Bücher natürlich intensiv – über das 19.Jahrhundert, über Märchen..- aber mir ist es auch sehr wichtig, dass ich Märchenmotive und Schätze entwickle, die nur dem Geist der alten Geschichten entsprechen, aber ansonsten meine eigenen Erfindungen sind. Und natürlich habe ich auch großen Spaß daran, mit dem oft doch sehr passiven Frauenbild oder den typischen Märchenträumen vom schönen Prinzen oder den guten Feen meinen Schabernack zu treiben. Ich konnte zum Beispiel das tapfere Schneiderlein nie leiden und habe deshalb den finsteren Schneider im Schwarzen Wald erfunden.

Die Geschichte in der Geschichte – Jacob & Fuchs
Im 3. Band der Reckless-Reihe bekommt die Beziehung der beiden noch eine Spur mehr Tiefe.
Wissen sie jetzt schon, wie die Reise der 2 Protagonisten enden wird, haben sie das Ende der Reihe schon im Kopf?


Nein, ich will das Ende nie wissen. Da würde das Schreiben doch allzu langweilig und die Handlung für mich und die Leser sehr vorhersehbar. Ich habe also auch keine Ahnung, ob Jacob und Fuchs miteinander alt werden oder nicht.

Ist eine Buchverfilmung für diese Buchreihe geplant?

Ich erlaube zur Zeit keine Verfilmung. Tintenherz hat mich gelehrt, dass Filme aus Fliegenden Teppichen leicht Taschentücher machen und ich meine eigenen Geschichten selten wiedererkenne. Für die Leser, die dennoch Bilder wollen, habe ich mit Mirada die MirrorWorld IPad-App entwickelt (wir nennen es lieber ein Atmendes Buch) Diese kreative Erfahrung war wahrhaft märchenhaft. Zum ersten Mal wuchs meine Welt durch eine solche Zusammenarbeit
mit visuellen Künstlern statt zu schrumpfen. Ich arbeite deshalb mit Mirada auch schon an Projekten zu Drachenreiter und Tintenwelt.


Haben sie schon weitere Ideen für neue Buchprojekte im Kopf?

Ich schreibe gerade an Die Feder eines Greifs, dem zweiten Drachenreiter-Abenteuer. Außerdem arbeite ich sowohl als Illustratorin als auch als Schreiberling an Das Buch, das niemand las, einem Bilderbuch. Dann gibt es noch zwei Kurzgeschichten, die ich für das Getty Research Instititute und das Günter Grass Haus schreibe, zwei weitere über Staubfinger und Farid und...natürlich das vierte Spiegelwelt-Buch.

Ich finde alle (ausnahmslos) Charaktere der Reckless-Reihe unglaublich ausdrucksstark und erlebe sie auch in kurzen Phasen sehr intensiv. Wo lernt man so zu schreiben, haben sie in der Hinsicht etwas gelernt, oder ist ihnen dieses Talent in die Wiege gelegt worden?

Vielen Dank. Meine Figuren schnurren vor Entzücken Die Lust am Geschichtenerzählen wird einem wohl in die Wiege gelegt. Aber um aus dieser Lust mehr zu machen, braucht man sehr viel Geduld, Disziplin und den Wunsch, ständig besser zu werden. Und dann gibt es natürlich für die eigene Fantasie kein besseres Futter als unsere weite, wilde, wunderbare Welt. Je mehr man über sie erfährt, desto besser werden die Geschichten. Neugier nach innen und nach außen – das verschreibe ich jedem Schreiberling.

Mit welcher Figur fühlen sie sich am meisten verbunden und warum?

Fuchs ist die Figur, die mir am nächsten ist. Ich wäre zu gern ein Gestaltwandler. Jacob ist mir auch sehr nah – als mein männliches Alter Ego (ich wäre zu gern ab und zu so verantwortungslos und verwegen) Nerron schreibe ich unglaublich gern. Die Dunkle Fee mag ich beunruhigend gern (ganz im Gegensatz zu ihrer roten Schwester) und dann sind dann ein paar neue Figuren, die sehr viel Spass machen: Sylvain, Sechzehn..und natürlich Spieler.

„Das goldene Garn“ zieht sich wie ein roter Faden durchs Buch, können sie schon einen Ausblick geben, was uns im nächsten Band erwartet?

Jacob und Fuchs in Asien mehr von den Elfen. Vielleicht mehr Amerika dank John und Australien und Neuseeland mit Dunbar. Und ich würde ja auch zu gern Robert Louis Stevenson und Staubfinger in Samoa begegnen, aber ich bin nicht sicher, dass die Geschichte das auch will. Ansonsten habe ich nicht die geringste Ahnung – und kann es nicht erwarten, mehr herauszufinden.
Norebo Earlking - Erlelfen = Geheimnis

Können sie zu diesem Charakter, oder generell zu den Erlelfen ein wenig mehr verraten?


Ich wünschte, ich könnte es! Aber sie verstecken sich vor mir genauso wie vor euch! Ich glaube, Spieler wird unsere Welt sehr vermissen. Vielleicht geht er sogar zurück? Und ein bisschen mehr ist ja in der Kurzgeschichte über das Silberne Buch verraten, die der letzten Tintenwelt-Ausgabe beigefügt war. Die Geschichte werde ich bald auch auf meiner Website veröffentlichen.

Liebe Cornelia Funke, vielen Dank das sie meine Fragen beantworten, ich bin ein richtiger Fan und freue mich schon jetzt auf eine Fortsetzung. Selten hab ich ein Buch so umfangreich erlebt, das nicht zeitgleich überladen gewirkt hat. Ein wahrer Schatz, vielen Dank dafür!

Ich sage Vielen Dank!:) Durch solche Worte macht das Schreiben nochmal so viel Spaß.

Möchtest sie ihren Fans vielleicht noch was sagen?

Ab Mai werden wir über die Website Spiegelweltler registrieren und Pässe ausgeben. Mirada entwickelt gerade das Design. Die ersten 200 versenden wir kostenlos. Danach berechnen wir nur Porto und Druckkosten. Auf dieses project freue ich mich schon sehr. Und dann werde ich ab Mai auch meinen eigenen YouTube Channel einrichten, damit alle Spiegelweltler, die kein IPAD haben, die Geschichten und Bilder aus der App sehen und lesen können.

Ansonsten...Willkommen hinter dem Spiegel!



Herzliche Gruesse aus LA,

Cornelia


Gewinnspiel

Natürlich könnt ihr bei dieser schönen Blogtour auch was gewinnen.
Beantwortet mir einfach folgende Frage:
Welches Märchen sollte in Band 4 von Reckless unbedingt eine Rolle spielen und warum?

Und das gibt es zu gewinnen:
Gewinne:

1. Preis
Reckless Band 1-3, signiert von Cornelia Funke

2.-5. Preis
jeweils 1 signiertes Buch "Reckless - Das goldene Garn" von Cornelia Funke

6. Preis
1x "Mein Reckless Märchenbuch" signiert von Cornelia Funke

Hier gibt es noch mal den ganzen Blogtourfahrplan in der Übersicht

  • Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren, oder mit Erlaubnis des Erziehungs/Sorgeberechtigten
  • Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden(Gewinnerpost) und das ihre Adresse dem Verlag zwecks Gewinnversands übermittelt wird.
  • Keine Barauszahlung der Gewinne möglich
  • Keine Haftung für den Postversand
  • Versand der Gewinne innerhalb Deutschland - Österreich - Schweiz
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Kommentare:

  1. Hallo und guten Morgen,

    Ich fände Rotkäppchen toll, einfach, weil ich es als Kind gerne gehört habe :)

    LG
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen!

    Eines meiner absoluten Lieblingsmärchen ist "Die Gänsemagd", und ich habe als Kind immer bitterlich geweint, wenn Faladas Kopf über dem Tor mit der jungen Frau sprach... Ich oute mich jetzt mal als Reckless-Neuling, denn ich habe Band 1 zwar im Regal stehen, aber noch nicht gelesen.
    Für mich gehört aber natürlich mein Lieblingsmärchen in eine solche Welt und ich würde mir ein Happy End für das liebe Tier wünschen, das nun wirklich nicht an das Tor gehört, sondern ein wirkliches Leben verdient.
    Da es auch Feen bei Reckless gibt, kann vielleicht eine von denen da was machen? Vielleicht auch nicht ganz uneigennützig? Das fände ich sehr spannend!

    Schöne Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Sandra und Katja,

    ich möchte euch für eure wunderbaren Blogtouren einmal loben! Es ist immer wieder interessant die Beiträge zu verfolgen und absolut spannend neue Bücher und Autoren kennenzulernen. Wirklich toll!

    Zu deiner Frage:
    Ich find es sehr schwierig zu beantworten, da ich das erste Buch nicht gelesen habe und nicht weiß, welche Märchen bisher darin vorkommen. Ich mochte Aschenputtel und Schneewittchen immer sehr gerne und könnte mir die sieben Zwerge auch sehr gut vorstellen, in der Spiegelwelt, die ich durch die bisherigen Blogtour-Beiträge kennengelernt habe.

    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo :-)

    Dankeschön für das tolle Interview :-) Überhaupt ist diese Blogtour einfach wundervoll, so viele tolle Beiträge!

    Zu deiner Frage, die ist mich schwierig zu beantworten, denn bisher habe ich noch kein Buch der Reihe gelesen. Somit weiß ich leider nicht welche Märchen schon in den Büchern vertreten sind. Als Kind möchte ich Aschenputtel ich war regelrecht süchtig nach diesem Märchen, also wäre das mein Wunsch für ein Buch von Cornelia Funke :-)

    Liebe Grüße
    Line

    AntwortenLöschen
  5. Tolles Interview und OMG, Kurzgeschichten über Staubfinger und Farid??? Jaaaaaaaaaaaaaa, ich liebe Tintenherz/blut/tod!!!!! ♥♥♥

    Hmmm... habe die Bände ja noch nicht gelesen & kann nicht sagen, welche Märchen schon da waren, aber vlt. allerlei Rau, die kleine Meerjungfrau oder Schneewittchen... ;)

    LG, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Moin, sehr interessant und spannend zu lesen das Interview auch die Ausblicke, ich freu mich auf weitere Bände...
    Ich mag gern Schneewitchen...
    LG Buchrättin

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde auch die Gänsemarkt toll. Das ist ein Märchen das viel zu wenig bekannt ist, oder auch Die zertanzten Schuhe :)

    Liebe Grüße
    Kathleen
    kathleengiesecke(at)gmail.com

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen,

    leider muss ich gestehen, dass ich noch keines der Bücher gelesen habe. Deshalb weiß ich auch nicht, welche schon vorkamen. Mein Lieblingsmärchen ist "Die wilden Schwäne", weil meine Oma es mir als Kind immre wieder vorgelesen hat. Da es mittlerweile etwas in Vergessenheit geraten ist, würde ich mich freuen, wenn es wieder aufgefrischt wird!

    LG Nala
    (nalas.blog@gmail.com)

    AntwortenLöschen
  9. Tolles Interview, tolle Fragen und sympathische AutorIn! Die Blogtour war generell sehr gut aufgebaut. Danke dafür.

    Ich würde gerne über "das Mädchen ohne Hände" im nächsten Band lesen. Ich mochte das Märchen als kleines Kind.

    LG Sarah
    Rawrpunx@gmail.com

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,
    was für ein tolles Interview....und noch ein Grund mehr, dass ich diese spannende Buchreihe nun UNBEDINGT lesen möchte....klingt super

    Zur Frage: Ich mochte schon immer das Märchen "Frau Holle", also wenn das bis jetzt noch keine größere Rolle gespielt hat, würde ich das vorschlagen.

    Viele Grüße
    Manu (Nele75)

    AntwortenLöschen
  11. Ui was neues von Farid und Staubfinger. Das freut mich. Na und da geht aber jemand mit der Verfilmung von Tintenherz ins Gericht. Soooo grausam wars jetzt auch nicht. Also ich hab schon schlimmeres gesehen. Und ist ja auch nicht so, dass die Wilden Hühner und Der Herr der Diebe schlimm gewesen waren (gut das waren auch keine amerikanischen Produktionen). Schade auf jeden Fall. Hätte bei der Märchenwut in Hollywood derzeit bestimmt Gute Chancen gehabt.

    Zur Frage: Dass ich Schneewittchen-Fan bin, habe ich ja schon während der anderen Stationen der Tour erzählt. Ich fänd eine dunkle Version cool, vielleicht mit den Zwergen als böse Kreaturen oder Vagabunden und Wegelagerer. Generell bin ich aber allen düsteren Versionen von Märchen zugeneigt, wie zB der böse Schneider im Wald aus Band 1.

    LG booksnstories

    AntwortenLöschen
  12. Wow. Was für ein tolles Interview und so schön in einem so privaten Rahmen mehr von Cornelia Funke zu erfahren. Ich bin ganz hin und weg und freue mich so von ihr so viel über die SPiegelwelt und ihre neuen Projekte zu erfahren. Cornelia Funke ist mein Vorbild, seit ich lesen und schreiben kann. :)

    Mein großer Märchentraum, russische Volksmärchen, wurde eigentlich schon durch das goldene Garn erfüllt. :) Dass es im vierten Teil mehr um China gehen soll finde ich spannend, denn die Märchen dieser Kultur interessieren mich auch sehr. Besonders wünsche ich mir aber auch noch mal, dass man noch einmal ein wenig mehr Fokus auf die Grimm Märchen legt. Am meisten würde ich mir da Rotkäppchen wünschen. Ich glaube da könnte man auch etwas gruseligeres a la Redcape erschaffen (Pretty Little Liars lässt grüßen :D)

    Jule♥

    AntwortenLöschen
  13. Ich kann mich meiner Vorgängerin nur anschließen. "Frau Holle" würde ich ebenfalls gerne in irgendeiner Weise im 4. Band adaptiert sehen. Meiner kleinen Schwester gefällt die Geschichte so gut und ich selbst zähle sie zu einem meiner liebsten Märchen!

    AntwortenLöschen
  14. Hallo :)

    Auch von mir erst einmal ein dickes Lob für diese tolle Blogtour! Es macht mir sehr viel Spaß, die Beiträge auf den verschiedenen Blogs zu lesen, da diese allesamt mit sehr viel Liebe verfasst wurden! :)
    Nun zu Frage: Da ich leider bislang noch keinen Band der "Reckless"-Reihe gelesen habe, weiß ich nicht, welche Märchen bislang schon so vorkamen. Da ich die Märchen "Sterntaler" und "Rumpelstilzchen" als Kind sehr gerne mochte und diese häufig vorgelesen bekommen habe, würde ich mir wünschen, dass diese im vierten Band vorkommen. Ob diese wohl schon vorkamen?

    Liebe Grüße! :)
    Humpi

    AntwortenLöschen
  15. Hallo!
    Diese Blogtour war einfach nur total genial! Ich liebe Märchen u. eins steht für mich fest sobald mein Buch das ich grad lese zu Ende ist beginne ich sofort mit dem ersten Teil dieser Reihe, diese Blogtour hat mich total "scharf" darauf gemacht u. diese Reihe steht schon viel viel zu lange auf meine WuLi! Es ist Zeit diese Reihe endlich zu verschlingen.....
    So nun zu Deiner Frage, ein wenig schwierig zu beantworten aber ich mag sehr sehr gerne das Dschungelbuch und ich glaub die liebe Cornelia F. könnte das bestimmt total genial mit ihrer Geschichte verweben! Was ich auch ganz toll finden würde wäre Die wilden Schwäne oder die kleine Meerjungfrau!
    Aber egal was kommt es wird bestimmt einfach nur märchenhaft schön u. toll zu lesen sein!!!
    Glg Mimi
    mimis.lesesucht@gmail.com

    AntwortenLöschen
  16. Hallo ihr Lieben,
    natürlich liebe ich Cornelia Funke, wie könnte ich da widerstehen, so ein tolles Interview, liebe Grüße nach L.A:
    Was ganz wunderbar passen würde wären "Die 12 Brüder" von H.C. Andersen und auf jeden Fall "Die wilden Schwäne" von Gebr. Grimm! Ich werde nie dieses Bild in meinem alten Märchenbuch vergessen, wo der jüngste Bruder einen Flügel von seiner Verwandlung zurückbehalten hat.
    Liebe Lesegrüße, Danie :-)

    AntwortenLöschen
  17. Hallöchen.

    ich weiß leider auch nicht, welche Märchen alle schon vorgekommen sind...
    Toll fände ich wie viele andere auch schon gesagt haben Frau Holle.
    Was ich auch toll fände wäre Alice im Wunderland. Da gibt es so viele tolle Figuren, denen man gerne auch mal ein paar andere Charakterzüge geben kann... :)

    Ansonsten war das hier eine großartige Blogtour. Und ihr habt wirklich ein sehr nettes, persönliches und durch und durch sympathisches Interview mit Cornelia Funke für uns Vorbereitet. Danke!

    LG, Insi

    AntwortenLöschen
  18. Hallo^^

    ich finde Cornelia Funke super, früher hab ich wirklich alles von ihr verschlungen, was ich in die Hände bekommen habe. Die Tintentrilogie gehört immer noch zu meinen Lieblingsreihen:)

    Welche Märchen unbedingt eine Rolle spielen sollten: Ich weiß grad gar nicht, wie das Mädchen heißt, vielleicht "Die 12 tanzenden Prinzessinen". Auf jeden Fall das Märchen mit den Prinzessinen, die sich nachts immer heimlich die Schuhe kaputt getanzt haben, das fand ich immer toll, und eine düstere Version in der Spiegelwelt ist bestimmt spannend*-*

    Liebe Grüße
    Julia von My world full of books

    AntwortenLöschen
  19. Hallo,

    vielen Dank für das schöne Interview. :-)

    Ich würde mich sehr freuen, wenn "Der Kaiser und die Nachtigall" im vierten Band eine Rolle spielen würde. Ich hatte das Märchen früher als LP und habe es ´rauf- und ´runtergehört.

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  20. Erstmal: ganz tolles Interview! Die Freude auf Band 3 wächst! (Wobei ich glaube vorher nochmal die anderen lesen muss... vieles ist nicht mehr so präsent)
    Bei der Frage musste ich gleich an Frau Holle denken. Und auch wenn ich gerade gesehen habe, dass es schon öfter genannt wurde bleibe ich dabei ;)

    Liebe Grüße! Kim Sophie (:

    AntwortenLöschen
  21. Hii :) Ich würde die "Gänsemagd" sagen das ist eines meiner Lieblingsmärchen mit und davon liest man ja selten was im Gegensatz zu Aschenputtel und co.
    Im übrigen war es ein tolles Interview!!
    LG Cassie

    AntwortenLöschen

Impress Herzensblogger

Impress Herzensblogger

About

Follower