Donnerstag, 26. März 2015

[Interview] Interview mit Sandra Regnier - Kommende Projekte


Willkommen zur Tour der Elemente!

Nachdem ihr ja nun schon sehr viel zu dem neuen Buch "Das Flüstern der Zeit" von Autorin Sandra Regnier erfahren habt, widme ich mich heute mal ihren anderen Projekten.
Sehnlichst erwarte ich ja auch schon Teil 2 der Zeitlos-Trilogie!



Liebe Sandra,


ich darf dich ja nun löchern was neue Projekte/Bücher angeht. Viele Leser warten schon sehnsüchtig auf den 2. Teil der Lilien-Reihe.

Bist du schon fertig mit schreiben, und wann können wir damit rechnen, magst du zu vielleicht einen Appetithappen servieren?

Ja, ich bin fertig (schon seit 30. September 2014) und der erste Lektoratsdurchgang ist auch geschafft. Ich würde euch sehr gern einen Appetithappen geben, aber ... ach, was solls:



Der König war kalt und abweisend. Alle Anwesenden im Raum spürten seine unterdrückte Wut und verhielten sich so ruhig wie möglich, nur um ja nicht seine Aufmerksamkeit zu erregen. Schreckliches konnte einem dann widerfahren.

Doch seine ganze Wut richtete sich allein auf die beiden vor ihm. Jetzt dürft ihr rätseln, auf wen Ludwig XIV. sauer ist 
Frisch beim Carlsen Verlag erschienen ist ja „Das Flüstern der Zeit“. Wie lange müssen wir auf Teil 2 warten, das Ende hat es ja wirklich in sich gehabt!?

Auf der Leipziger Buchmesse habe ich erfahren, dass er im Dezember diesen Jahres noch erscheint (er ist auch schon fertig)

Gibt es auch ganze neue Buchprojekte die du am ausarbeiten bist?

Wenn ja, kannst du uns schon etwas dazu verraten?

Nein. Noch nichts. Erst einmal kommt Teil 3 der Zeit und der muss bis Ende Juni fertig sein. Danach mache ich Urlaub und erst dann ... Ach was, vermutlich mache ich mir schon im Urlaub Gedanken um was Neues. Ich mache sie ja jetzt schon!

Bleibst du dem Jugendbuch Genre treu, oder willst du auch mal was neues versuchen?

Äh nö. Ich bleibe bei Jugend-Fantasy. Ich mag dieses Genre und noch mangelt es nicht an Ideen.

Mich hat eine emsige Leserin deiner Bücher gefragt, ob ich ihre Frage veröffentlichen könne:

Leserfrage: Wird es einen 2. Teil der Schauspieler-Reihe geben?

Der ist auch fertig . Aber erst einmal muss abgeklärt werden, wer ihn lektoriert und wo er dann veröffentlicht wird.

Möchtest du deine Leser im Gegenzug mal etwas fragen?

Oh ja!

  • Wenn ihr euch ein anderes Ende von Pan gewünscht hättet, wie hätte das aussehen sollen?
  • Wie, glaubt ihr, geht es mit Meredith weiter?
  • Würdet ihr auch mal ein anderes Genre (wenn ich es mal in Betracht ziehe – ich komme ja immerhin aus der kriminalistischen Eifel) von mir lesen?
  • Wäre dann ein Pseudonym besser oder verwirrt das?
  • Wenn ihr euch etwas von eurem Lieblingsautor wünschen dürfet (also nicht unbedingt ich ) was wäre das? (Ich persönlich würde ja mal gern mit J.K. Rowling oder Kerstin Gier durch Schottland wandern)
  • Was fasziniert euch am meisten beim Lesen?
  • Könnt ihr beim Lesen alles um euch herum ausblenden? Wenn nein, bei welchem Buch dann?
  • Mögt ihr Dystopien? (ich verstehe darunter immer Zukunfts-Schreckens-Herrschaften wie in Panem)




Damit ihr einen kleinen Überblick bekommt habe ich hier noch mal alle erschienenen Bücher von Sandra Regnier aufgelistet.















Wir ihr seht, sind hier noch viele weitere tolle Bücher von Sandra dabei, die ihr unbedingt noch kennenlernen solltet.


Nun sind wir auch schon am Ende dieser tollen Blogtour angelangt, hier kommt ihr noch mal zu den einzelnen Stationen.


Auch bei mir gibt es einen tollen Preis zu gewinnen.
Unter allen Kommentierenden unter diesem Blogpost - 26.03.2015/23:59 Uhr
verlosen wir:
  • 1 Buch über Tarotkarten und wie man sie legt
  • Hauptpreis:
    Sandra Regnier zeigt dir die Eifel!
    Verbringe einen Tag zusammen mit der Autorin :-)
    (An-und Abreisekosten können nicht übernommen werden)
    Alternativpreis wäre 1 signiertes Buch "Das Flüstern der Zeit"
    Dieser Preis wird unter allen Bewerbern der Blogtour ausgelost.

    Die Einzelpreise werden alle am 27.3.2015 bekannt gegeben, allerdings werden die Einzelpreise jeweils aus den Bewerbern des eigenen Blogbeitrages gezogen.
     
Gewinnspielaufgabe: Beantworte mindestens eine, oder gerne mehrere von Sndra Regniers Fragen an euch Leser.

  • Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren, oder mit Erlaubnis des Erziehungs/Sorgeberechtigten
  • Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden(Gewinnerpost) und das ihre Adresse dem Verlag/der Autorin zwecks Gewinnversands übermittelt wird.
  • Keine Barauszahlung der Gewinne möglich
  • Keine Haftung für den Postversand
  • Versand der Gewinne innerhalb Deutschland - Österreich - Schweiz
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Kommentare:

  1. Guten Morgen :)

    Das ist ja auch mal sehr witzig, dass eine Autorin den Lesern Fragen stellt und nicht umgekehrt :D


    - Würdet ihr auch mal ein anderes Genre (wenn ich es mal in Betracht ziehe – ich komme ja immerhin aus der kriminalistischen Eifel) von mir lesen?

    Wenn du dich mal "verirrst" würde ich auf jeden Fall auch ein anderes Genre von dir lesen. Vorallem Krimis lese ich zur Abwechslung immer sehr gern.

    - Wäre dann ein Pseudonym besser oder verwirrt das?

    Ich glaube ein Pseudonym verwirrt schon ein wenig zum Beispiel bei einem Krimi. Zum einen erfährt der Leser es meist eh irgendwie und zum anderen finde ich es gar nicht nötig (aber das ist nur meine Meinung ^^) Bei Büchern rund um Erotik kann ich es jedoch nachvollziehen, wenn ein Autor mit Pseudonym arbeiten möchte.

    - Wenn ihr euch etwas von eurem Lieblingsautor wünschen dürfet (also nicht unbedingt ich ) was wäre das? (Ich persönlich würde ja mal gern mit J.K. Rowling oder Kerstin Gier durch Schottland wandern)

    Mein Problem ist, dass ich kaum einen Lieblingsautor habe, weil es einfach soooooo viele gute Autoren gibt, kann sie ja nicht alle mitnehmen :-P Aber wenn, dann würde es bei mir in eine ähnliche Richtung gehen - Entweder durch Schottland wandern, durch Irland oder eine Stadtführung in Rom.

    - Was fasziniert euch am meisten beim Lesen?

    Mich fasziniert es am meisten in andere Welten einzutauchen. Vorallem eine schöne lockere und bildliche Sprache erlauben es dann, sich alles sehr gut vorstellen zu können.


    - Könnt ihr beim Lesen alles um euch herum ausblenden? Wenn nein, bei welchem Buch dann?

    Bei guten Büchern funktioniert das sehr gut, dann bin ich meist auch nicht ansprechbar ^^

    - Mögt ihr Dystopien? (ich verstehe darunter immer Zukunfts-Schreckens-Herrschaften wie in Panem)

    Dystopien finde ich klasse, ich weiß eigentlich gar nicht so richtig warum, da es ja doch meist sehr "grausam" zugeht. Dennoch fasziniert es mich...der Gedanke, was wäre wenn...die Welt so oder so aussehen würde. Sehr spannend!

    Und nun wünsche ich allen einen schönen Tag
    Ganz liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schönes Interview. Und so viele Fragen :) beim Lesen kann ich eigentlich immer komplett abschalten. Das fällt mir nur schwer, wenn ich mir der Geschichte und den Charakteren nicht warm werde. Das passiert, wenn zu wenig Tiefe vorhanden ist, oder die Handlung zu vorhersehbar ist. Ich finde es persönlich gar nicht schlimm, wenn ein Autor mehrere Genres bedient. Warum ein Pseudonym? So wie Leser, können Autoren doch auch mehrere Vorlieben haben!
    Dystopien mag ich eigentlich sehr gerne, wenn nicht zu viel science Fiction mit drin ist.

    AntwortenLöschen
  3. Hi :) Wenn ich richtig gefesselt bin von den Buch kann ich eigentlich alles um mich herum ausblenden.. das klappt eigentlich nur dann nicht wenn ich einfach nicht mit der Geschichte warm werde.
    Dystopien lese ich immer sehr gerne.
    LG Cassie

    AntwortenLöschen
  4. Hallo und guten Tag,

    hey, wie interessant und lustig...hier dreht mal eine Autorin den Spies um und wir als Leser oder Leserinnen dürfen uns Antworten auf die Fragen ausdenken und entsprechend unsere grauen Zellen anstrengen...

    Bei Lesen alles ausblenden...klar sonst macht lesen, doch gar keinen Sinn und weniger Spaß...wenn man zum Beispiel sich noch damit beschäftigt, was es Abends zu essen gibt.

    Kommt für mich nicht in die Tüte, denn deshalb lese ich doch so gerne, denn ich möchte abschalten und eintauchen in eine, andere Welt. Weg kommen vom normalen Alltag.O.K.!!


    Mit Krimis hätte ich auch kein Problem, denn ich lese alles außer Geschichte von und über den Krieg.


    Dystopie ....hat mittlerweile eine große Spannweite und ich lasse mich da gerne immer wieder von neuen Ideen und entsprechend Geschichten überraschen...bin offen für alles!


    Pseudonyme...schwierige Sache. Denn für die Autoren sind diese Zweinamen meist Versuchsballons für eine neue Richtung des Schreibens und ein Versuch sich etwas ab zusichern, wenn es nicht klappen sollte, so sehe ich zumindest diese Sache.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  5. Hallo ihr Lieben!!! :D

    Ein tolles Interview und ich freu mich schon auf mehr... :D
    Und ich bin gespannt auf wen der König sauer ist, wobei da habe ich schon einen Verdacht...;)

    Und bei der Frage Ciaran fand ich als Charakter einfach toll und das Ende...Ach jee....
    Aber ansonsten eine meiner Lieblingsreihen ist Pan... <3 <3 <3

    Wie es mit Meredith weitergeht ist eine Gute Frage ich würde sagend spannend, denn Ideenreichtun hast Du ja eine Menge. :D

    Wenn Du Dich an einem anderen Genre versuchst und es mich interessieren würde, wäre ich sehr gerne dabei. Krimis lese ich auch sehr gerne.
    Das einzige das ich nicht wirklich lese ist Horror.

    Ein Pseudonym ist manches mal nicht verkehrt wobei ich es dem Autor überlasse.

    Ich würde auch mal gern durch Schottland wandern und da schliesse ich die von Dir aufgezählten und Dich mit ein, das wäre ein Trip! ;)

    Mich fasziniert beim lesen das ich eintauchen kann in eine Welt der Fantasie und Magie die einen umweben und die einen wie in einem Kokon gefangen halten bis man wieder auftaucht.

    ES gibt Bücher wie z.b. die Pan Trilogie oder die Stunde der Lilie wo ich so gefesselt war das ich noch nicht mal meinen Mann rufen hörte. Das ist immmer ein sehr gutes Anzeichen. Oder wenn ich mich freue und vor mich hinkichere.

    Dystopien lese ich sehr gerne und für Ideen bin ich offen.

    Ich hüpfe sehr gerne in den Lostopf.

    Liebe Grüße Susannne



    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sandra, wenn du uns schon löchern willst .... Dann beantworte ich mal alle Fragen:


    Wenn ihr euch ein anderes Ende von Pan gewünscht hättet, wie hätte das aussehen sollen? (ACHTUNG SPOILER)

    • Ich hätte mir kein anderes Ende gewünscht, denke ich. Dass Phyllis zum Schluss gegen Felicity steht, ist meiner Meinung nach das nötige Drama, das jedes gute Buch haben sollte. Es schockiert einen, man hat dadurch aber immerhin n icht das Gefühl, die Welt wäre zu 100% perfekt, wie es in manchen Büchern den Anschein macht.

    Wie, glaubt ihr, geht es mit Meredith weiter?

    • Keine Ahnung. Ich lasse mich überraschen ;) Ich habe zu viele Ideen, als dass ich mich festlegen könnte.

    Würdet ihr auch mal ein anderes Genre (wenn ich es mal in Betracht ziehe – ich komme ja immerhin aus der kriminalistischen Eifel) von mir lesen?

    • Vielleicht würde ich tatsächlich einen Thriller lesen. Allerdings liegt es nicht an Dir, dass ich es nicht mögen könnte, sondern an dem Genre. Ich bin leider zu sehr auf andere Welten geprägt. Die "normale" Welt erlebt man schließlich selbst jeden Tag.

    Wäre dann ein Pseudonym besser oder verwirrt das?

    • Nein, ich denke ein Pseudonym wäre unnötig. Es würde Dich nur zu einem anderen Namen machen, aber Du wärst immer noch Du, und das wäre gut so!

    Wenn ihr euch etwas von eurem Lieblingsautor wünschen dürfet (also nicht unbedingt ich ) was wäre das? (Ich persönlich würde ja mal gern mit J.K. Rowling oder Kerstin Gier durch Schottland wandern)

    • Mit Kerstin Gier durch Schottland ... Das wäre mal was :) Aber ich für meinen Teil würde wohl lieber mit Kai Meyer durch seine Romane wandern .... Mein Wunsch wird leider nie in Erfüllung gehen ... ;)

    Was fasziniert euch am meisten beim Lesen?

    • Wie unterschiedlich sich jeder die Charaktere, ihr Aussehen und ihre Stimme vorstellt. Vorstellungskraft - juchee!

    Könnt ihr beim Lesen alles um euch herum ausblenden? Wenn nein, bei welchem Buch dann?

    • Jap. Wenn die Bücher gut geschrieben sind, dann auf jeden Fall. Ich habe schon oft genug die Zeit vergessen, nicht gegessen oder wurde erschreckt, während ich geschmökert habe.

    Mögt ihr Dystopien? (ich verstehe darunter immer Zukunfts-Schreckens-Herrschaften wie in Panem)

    • Ich für meinen Teil, ja. Ich finde es furchtbar interessant, wie unterschiedlich die Autoren über die Zukunft denken. Manchmal finde ich die Ideen nicht mal so abwegig.

    LG
    Caro

    AntwortenLöschen
  7. Moin.

    Dann versuche ich zumindest mal ein oder besser zwei Fragen zu beantworten:
    Ich LIEBE Dystopien. Dieses Genre bevorzuge ich momentan, dacht gefolgt von Jugend-Fantasy ;-)
    Mein Fav istmomentan die Bestimmungs-Trilogie von Veronica Roth und tatsächlich die Filme dazu. Ganz großes Kino :-)
    Am liebsten würde ich mit Veronica Roth im März 2016 in NYC über den Premierenteppich von Allegiant, Part 1 schreiten und allen Darstellern die Hand schütteln, insbesondere Theo James und Shailene Woodley.

    Mit knapp 40 darf man ja noch träumen ;-)

    Liebe Grüße aus Lübeck
    Katja Kaddel Peters (FB)
    kaddelkatja@aol.com

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    mir passiert es sehr oft, dass ich beim Lesen alles um mich herrum vergesse.

    Lg Bonnie

    AntwortenLöschen
  9. Hallo :) Ein wirklich toller, informativer Beitrag, vielen Dank dafür! Ich hab bisher nur „Die Stunde der Lilie“ gelesen, aber das muss ich wohl schleunigst mal ändern ;)

    Zu den Fragen:
    Ich bin nicht so festgelegt, welche Genre ich von Autoren lese, wenn mir ein Schreibstil zusagt, dann darf der Autor auch gern einen Ausflug in ein anderes Genre machen. Also könnte ich mir gut vorstellen, auch mal einen Krimi oder so von Sandra zu lesen. Ob man dafür ein Pseudonym verwenden sollte…schwierige Frage. Ich finde es eigentlich immer ganz gut, wenn man den Autoren noch zuordnen kann, um seine Leser/Fans, die vielleicht aber sehr eingestimmt auf ein festes Genre sind, nicht zu verunsichern, könnte man sich natürlich ein Pseudonym zulegen. Ich persönlich find es dann immer schön, wenn es nicht unbedingt geheim ist, sondern tatsächlich nur als Abgrenzung der Genre dient.
    Ich lese Dystopien sehr gern und finde es dabei immer spannend, welche Welt erschaffen wird. Im Hinterkopf ist dann immer die Frage, wie viel Wahrheit vielleicht drin stecken könnte, auch wenn man das zum heutigen Zeitpunkt nicht so sagen kann, ist es doch faszinierend, wie nah an der Realität einiges sein könnte.
    Ich habe gern Ruhe beim Lesen. Denn auch wenn ein Buch mich fesselt, gelingt es mir häufig nicht, alle Nebengeräusche oder – gespräche rund rum auszublenden – leider. Wenn ich so richtig in einer Geschichte drin bin, ist es zwar leichter, aber ich bin da trotzdem leider recht anfällig für Störungen.

    Lieben Gruß
    Dana

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,

    ich widme mich mal Frage 3 und 4 :)
    Da mir der Schreibstil von Sandra Regnier super gefällt würde ich auch in einem anderen Genre von ihr etwas lesen. Also falls mal ein Frauenroman oder ein Krimi von ihr raus kommt bin ich gern dabei :) Das müsste für mich nicht unter einem Pseudonym raus kommen, solange man erkennen kann um was es sich handelt :)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  11. Hallöchen,
    ein schönes Interview.
    Und ich beantworte auch gleich mal ein paar Fragen.
    Wenn Sandra Bücher in einem anderen Genre schreiben würde, würde ich sie auch lesen. Ein Pseudonym fände ich dabei eher hinderlich, denn dann wüsste ich ja nicht, das es von ihr ist und würde wahrscheinlich niemals darauf stoßen. Außerdem ist mir die Sache mit den Pseudonymen ohnehin nicht in allen Fällen so klar. Denn auf dem Buch steht doch, wenn es sich dann zum Beispiel einen Krimi handelt, da erwartet dann hoffentlich keiner Fantasy.
    Wenn ich lese kann ich zum Glück vieles Ausblenden, klappt nur nicht bei betrunkenen Jugendlichen im Zug und meist auch nicht bei kleinen Kindern.
    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  12. Hallo :)
    Ein sehr tolles Interview, liest und schaut sich toll! ♥
    Ich finde die Idee toll, dass Sandra Regnier auch Fragen stellen darf. Gern antworte ich darauf. :)

    Wenn ihr euch ein anderes Ende von Pan gewünscht hättet, wie hätte das aussehen sollen?
    Leider habe ich die Pan-Bücher NOCH nicht gelesen, es ist jedoch in Planung. :D

    Würdet ihr auch mal ein anderes Genre (wenn ich es mal in Betracht ziehe – ich komme ja immerhin aus der kriminalistischen Eifel) von mir lesen?
    Krimis sind eher nicht so meins, daher würde ich es wohl nicht in Betracht ziehen. Aber darauf möchte ich mich auch nicht festlegen. :)

    Wäre dann ein Pseudonym besser oder verwirrt das?
    Warum sollte ein Pseudonym verwirrend sein. Man muss ja nicht alles über seinen echten Namen laufen lassen. Ich glaube ich würde ein Pseudonym nutzen, damit aber dann auch hinterm Berg halten. Manche geben sich ja dann doch zu erkennen, was einfach keinen Sinn macht. :)

    Wenn ihr euch etwas von eurem Lieblingsautor wünschen dürfet (also nicht unbedingt ich) was wäre das? (Ich persönlich würde ja mal gern mit J.K. Rowling oder Kerstin Gier durch Schottland wandern)
    Hm, dann würde ich gern mit Laini Taylor an neuen Ideen arbeiten. :D ♥

    Was fasziniert euch am meisten beim Lesen?
    Mich fallen lassen und in andere Welten abzutauchen, wo so unglaublich viel möglich ist. Oder einfach zu träumen. *.*

    Könnt ihr beim Lesen alles um euch herum ausblenden? Wenn nein, bei welchem Buch dann?
    Sehr leicht sogar. Es gibt diese Bücher, wo ich nicht ansprechbar bin und man gar nicht mit mir reden braucht. :D

    Mögt ihr Dystopien? (ich verstehe darunter immer Zukunfts-Schreckens-Herrschaften wie in Panem)
    Dystophien, klar... sehr gern sogar. Wobei ich das auch nicht immer lesen kann. :)

    Eine Frage habe ich nicht beantwortet, aber ich kenn Meredith noch nicht. :D


    Liebe Grüße
    Kajta

    AntwortenLöschen
  13. Hallo! Ich beantworte folgende Frage:
    Was fasziniert euch am meisten beim Lesen?
    Mich fasziniert am meisten, dass ich einfach abschalten und in andere Welten abtauchen kann. Vor meinem geistigen Auge spielen sich die gerade gelesenen Szenen ab. Das ist manchmal besser, als einen Film anzuschauen.
    Liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  14. Mögt ihr Dystopien?
    Jein. Meistens mag ich sie nicht. Panem und die Bestimmung und noch ein paar fand ich grauenhaft zu lesen, aber angelfall und unsterblich gefilen mir. Ich denke, ich mag dystopien mit politischen systemem einfach nicht ...

    AntwortenLöschen
  15. Wow. Das kommt jetzt ziemlich unerwartet, dass Sandra Regnier Fragen an uns Leser stellt. Es freut mich aber sehr ;-). Nun also zu den Antworten.....
    1. Ja, ich hätte mir ein anderes Ende von Pan gewünscht - eines, in dem Ciaran nicht stirbt. Da musste ich nämlich weinen und ich war tage danach immer noch erschüttert. Die Idee mit der Hochzeit am Ende fand ich dagegen schön und auch dass Fays toter Bruder dabei war.

    2.Wie es mit Meredith weitergeht? Darauf bin ich schon sehr gespannt ;-) Vielleicht steckt in ihr ja tatsächlich eine verborgene Kraft, die sie selbst noch nicht erkannt hab und die von Brandons Annahme abweicht.

    3. Das kommt auf das Genre an. Thriller lese ich grundsätzlich nicht (wie vorhin schon raus zu lesen war, bin ich zu zart besaitet und die Geschichten lassen mich dann nicht mehr los). Am liebsten lese ich Fantasy-Romane (dafür müsstest du dein Genre nicht ändern). Es kommt nur selten vor, dass mir etwas anderes gefällt, aber wenn es richtig gut ist (z. B. Schauspieler küssen anders ;-) ), mache ich gerne Ausnahmen.

    3. Bitte kein Pseudonym.

    4. Ich würde einfach mal was Lustiges mit ihm/ihr (;-) ) machen wollen. einfachen einen schönen Tag verleben wollen und ihn oder sie kennenlernen wollen (nicht nur den Klappentext der Bücher bzw. Wikipedia)

    5. Am Lesen gefällt mir am besten, sich in die jeweilige Geschichte hinein zu versetzen. Das kann ich richtig gut, denn ich vergesse alles um mich herum. Das Buch zieht mich dann in seinen Bann und es ist wie eine Sucht - ich muss immer weiter lesen. Deshalb trifft es mich auch immer sehr, wenn es vorbei ist (das ist auch der Grund, aus dem ich Mehrteiler bevorzuge - man sieht das Ende nicht direkt an den verbleibenden Seiten im Buch, sondern weiß, dass es weiter gehen wird :-D )

    7. Ups, die habe ich dann wohl schon halb bei Punkt 6 beantwortet ;-). Zu meinen absoluten Lieblingsbüchern neben denen von Sandra Regnier gefallen mir auch die Göttlich-Bücher und Everflame (zur Zeit ist erst der erste Teil erschienen) von Josephine Angelini sehr. Generell lese ich nicht ein Buch nach dem anderen hintereinander weg nur weil es Fantasy ist, sondern ich entscheide mich nur die Bücher zu kaufen von denen ich 100%ig überzeugt bin ( und die lese ich dann auch gerne oft ;-) )

    8. Ein ganz klares Nein. Eine Freundin hat mich in die ersten beiden Panem-Filme gezerrt und ich habe davon Albträume bekommen. Beim 3. Teil konnte ich mich dann erfolgreich widersetzen. Mord und Totschlag sind einfach nicht mein Fall.....

    Danke, liebe Sandra, für deine Fragen. Es tut auch gut, selbst einmal darüber nachzudenken, warum man das eine oder andere Buch so gerne mag.

    Liebe Grüße Vici

    AntwortenLöschen
  16. Tolles Interview und mir gefällt die Idee das die Autorin mal Fragen an ihre Leser stellt.
    Ich freu mich total zu hören, das es nicht mehr so lange geht bis der zweite Teil der Lilien Reihe kommt.

    Wenn ihr euch ein anderes Ende von Pan gewünscht hättet, wie hätte das aussehen sollen?
    Das Ende war toll - anders hätte ich es nicht haben wollen. Wie wäre es mit einer Fortsetzung.

    LG

    AntwortenLöschen
  17. Huhu ^^ ,
    toller Abschlussbeitrag, vor allem, weil etwas über die "Zukunft" offenbart wurde :) . Ich fiebere dem zweiten Teil von "Stunde der Lilie" schon entgegen *seufz*

    Ich beantworte ich einfach mal munter die Fragen ^^ :
    Wenn ihr euch ein anderes Ende von Pan gewünscht hättet, wie hätte das aussehen sollen?
    A.: Warum anderes Endeeee?? Okay...der eine Tod von dieser gewissen gut befreundeten Person (ich will nicht spoilern O.o ) hätte anders sein können oder der gewisse Verwandte hätte auch überleben können, aber im Grunde waren diese Tote ja durch einen Grund gewesen und haben das Buch nur noch mehr dramatisch gemacht. Ich bin mit dem Ende happy <3 Vor allem weil....hach...nicht spoilern ist echt schwer xP Felicity und Lee <3

    Wie, glaubt ihr, geht es mit Meredith weiter?
    Ich lass mich einmal überraschen, wie es überhaupt mit ihr beginnt xP

    Würdet ihr auch mal ein anderes Genre (wenn ich es mal in Betracht ziehe – ich komme ja immerhin aus der kriminalistischen Eifel) von mir lesen?
    Wäre dann ein Pseudonym besser oder verwirrt das?
    Ähm...würde vermutlich vom Genre abhängen, denn Krimis lese ich nur äußerst selten, aber bei Thriller wäre ich dabei xP
    Ein Pseudonym...mhmm...gute Frage. Mich verwirrt es meistens eher, wenn ich rein zufällig herausfinde, dass ich schon einmal ein Buch von jemanden gelesen habe, der aber anders heißt....mhmm..ich bin nicht so ein Fan von Pseudonyme.

    Wenn ihr euch etwas von eurem Lieblingsautor wünschen dürfet (also nicht unbedingt ich ) was wäre das? (Ich persönlich würde ja mal gern mit J.K. Rowling oder Kerstin Gier durch Schottland wandern)
    Einmal hinter die Fassade schauen, also dem Mensch hinter dem Buch kennenlernen wollten. Ob es jetzt durch einen Besuch im Freizeitpark ist oder ein entspannter Spaziergang irgendwo ist mir eigentlich dabei egal. Reden und über div. Bücher diskutieren würden mir schon reichen ^^ .

    Was fasziniert euch am meisten beim Lesen?
    Das ich alles ausblenden kann. In eine eigene Welt verschwinden kann und die Realität und den ganzen Stress, der dort herrscht für eine Zeit vergessen zu können.

    Könnt ihr beim Lesen alles um euch herum ausblenden? Wenn nein, bei welchem Buch dann?
    Ich kann alles Ausblenden, leichter ist es aber, wenn das Buch entweder unglaublich spannend ist aufgrund der Idee, der Charakter oder der Handlung oder wenn ich das Buch via Kopfkino (jap, ich lese mit Fantasie xP ) entstehen lasse und dann muss mir schon jemand ins Ohr schreien, dass ich wieder zurück in die Wirklichkeit komme xP

    Mögt ihr Dystopien? (ich verstehe darunter immer Zukunfts-Schreckens-Herrschaften wie in Panem)
    Ja, aber nur Zeitweise...manchmal sind mir die Schrecklichen Zukunfts Bücher einfach zu nah an der Realität und dass kann ich vor allem bei Schulstress nicht gebrauchen....da kann ich mich beim Lesen nicht entspannen, sondern bin dann dauergestresst...

    Alles Liebe,
    Tiana :D

    AntwortenLöschen
  18. Hallöchen. :)

    Liebe Katja, danke für den schönen Beitrag und liebe Sandra, hier die Antwort, ob ich beim Lesen alles um mich herum vergessen kann:

    Ich kann beim Lesen fast alles um mich herum ausblenden, dann werde ich ruhig und entspannt und tauche ganz in der Buch ab. Das tut mir (und ich glaube auch meinen Nerven) wirklich gut.

    Alles Liebe,
    Katja

    AntwortenLöschen
  19. Hallo!
    Danke für das schöne Interview.
    Würdet ihr auch mal ein anderes Genre (wenn ich es mal in Betracht ziehe – ich komme ja immerhin aus der kriminalistischen Eifel) von mir lesen?
    Ja - warum auch nicht, die Bücher der Autoren, die ich gern mag mag ich meist auch sehr, wenn sie mal in einem anderem Genre schreiben.

    Was fasziniert euch am meisten beim Lesen?
    Das Abtauchen in andere Welten, jemand völlig anderes zu sein, eine ganz neue Sicht auf die Dinge zu bekommen.

    Könnt ihr beim Lesen alles um euch herum ausblenden? Wenn nein, bei welchem Buch dann?
    Ja, immer wenn mich eine Geschichte richtig fesselt bin ich ganz weg, dann bekomme ich nicht mehr mit, was um mich herum passiert.

    Mögt ihr Dystopien? (ich verstehe darunter immer Zukunfts-Schreckens-Herrschaften wie in Panem)
    Ja, total - ich lese sehr gern und oft Dystopien, da sie ziemlich realistisch, aber auch ein bisschen Angsteinflößend, aber meist richtig spannend sind, allerdings gibt es im Bereich „Dystopie“ auch ziemlich viel Schund.

    LG Victoria

    AntwortenLöschen
  20. Hallo,

    dann will ich mal schauen, ob ich auch die ein oder andere Frage beantworten kann. :-)

    Wenn ihr euch ein anderes Ende von Pan gewünscht hättet, wie hätte das aussehen sollen?
    Also mir gefällt das Ende eigentlich so, wie es ist. Einzig, dass Ciaran es nicht geschafft hat, war ein kleiner Wermutstropfen für mich.

    Wie, glaubt ihr, geht es mit Meredith weiter?
    Oha, da bin ich überfragt. Da gibt es so viele Möglichkeiten....

    Würdet ihr auch mal ein anderes Genre (wenn ich es mal in Betracht ziehe – ich komme ja immerhin aus der kriminalistischen Eifel) von mir lesen?
    Ja, warum nicht? :-)

    Wäre dann ein Pseudonym besser oder verwirrt das?
    Mir persönlich wäre das egal, obwohl es manchmal schon verwirrend ist, wenn ein Autor zu viele Pseydonyme hat. Auf der anderen Seite kann ich verstehen, dass es so einfacher ist, die verschiedenen Genre auseinanderzuhalten.

    Was fasziniert euch am meisten beim Lesen?
    Am meisten liebe ich, dass ich mit einem Buch total abschalten kann. Ich bin dann einfach weg, meine Sorgen und der Alltag auch. Das ist klasse. :-)

    Könnt ihr beim Lesen alles um euch herum ausblenden? Wenn nein, bei welchem Buch dann?
    Auf jeden Fall! Ich kriege dann um mich herum überhaupt nichts mehr mit. ;)

    Mögt ihr Dystopien? (ich verstehe darunter immer Zukunfts-Schreckens-Herrschaften wie in Panem)
    Grundsätzlich mag ich Dystopien und lese auch immer noch die ein oder andere. Allerdings habe ich in letzter Zeit festgestellt, dass ich mich in dieser Hinsicht ein wenig gesättigt fühle.

    LG Petra


    AntwortenLöschen
  21. Schönen Abend,
    Ein Pseudonym würde mich verwirren. Beim lesen kann ich alles um mich herum ausschalten.

    lg franzi

    AntwortenLöschen
  22. Huhu,

    ich muss wirklich dringend mal ein Buch von Sandra lesen. Da ich das bisher aber nicht habe, kann ich zu den ersten Fragen nichts sagen ;)

    Pseudonyme finde ich inzwischen nicht mehr verwirrend. Als ich die ersten Mal damit konfrontiert wurde, fand ich es eigenartig, kann inzwischen aber nachvollziehen, warum Autoren unterschiedliche Namen für sehr unterschiedliche Genre wählen. Schön ist aber trotzdem immer, wenn man weiß, wer dahinter steht, sodass man eben die Chance hat, alles von seinem Lieblingsautor zu lesen, auch wenn er das Genre wechselt.

    Ich lieeeebe Dystopien, wobei diese ja nicht zwingend schrecklich sein müssen. Selection ist - zumindest bis Ende Teil 2 - nicht unbedingt eine Schreckensherrschaft, trotzdem hat sich die Welt stark verändert. Ich finde es immer total faszinierend, wie unterschiedlich diese Zukunftsentwürfe ausfallen, vor allem supermoderene Technik kann mich immer begeistern.

    Wenn mich ein Buch richtig packt und ich mich kompölett in die Geschichte einfinden kann, kann ich alles um mich herum ausblenden - egal ob redende Leute im Bus, Fernseher oder Leute, die auf mich einreden. Ist ein Buch aber zäh, lenkt mich absolut alles ab.

    Viele Grüße und vielen Dank für die interessanten Tourbeiträge

    anja

    AntwortenLöschen
  23. Mh, ich glaube ich schreibe mal eine kriminalistische Dystopie. 😊

    AntwortenLöschen
  24. Hallihallo,

    ein toller Beitrag! :)
    Leider kann ich nicht alle Fragen beantworten, weil ich gerade erst den 1. Teil der PAN Trilogie gelesen habe, aber ich versuche mal ein paar von Sandras Fragen zu beantworten.

    Mich fasziniert am Lesen einfach die Art, dass man durch seine eigenen Gedanken und Vorstellungen so eine fantasievolle Geschichte entwickeln kann.
    Ich kann bei sehr guten Büchern alles um mich herum ausblenden, aber nur, wenn mich das Buch richtig gefesselt hat.

    Ich würde tatsächlich liebend gerne mal Kerstin Gier treffen. Ich durfte sie letztes Jahr auf einer Lesung kennenlernen und sie ist unglaublich sympathisch und witzig. Mit ihr London zu besichtigen, wäre wundervoll!
    Aber auch Sie, liebe Frau Regnier, bei einer Lesung zu treffen wäre unglaublich, weil ich ihre Bücher liebe (ich schreibe Ihnen bald noch eine Mail :D).

    Und Dystopien mag ich teilweise auch sehr gerne. :)

    Ganz liebe Grüße und danke für die tolle Blogtour! Ich hüpfe auch noch mit Anlauf in den Lostopf. :)
    Hannah
    <3

    AntwortenLöschen
  25. Schade, dass die Tour so schnell ihr Ende gefunden hat-eure Beiträge waren allesamt wirklich mit so viel Mühe gestaltet und aufgebaut, sodass es gar nicht anders sein kann, als das nun jedes Buchliebhaber-Herz für diese spannenden Geschichte schlägt *pochklopfpoch*

    Nun zu den tollen Fragen, da ich leider noch keines ihrer Bücher gelesen habe liebe Miss Regnier, kann ich nicht sagen, welches andere Ende ich mir für Pan gewünscht hätte *seufz&lach*
    Aber zum Glück gibt es doch etwas was ich beantworten darf und das sogar sehr gerne :))

    Was fasziniert euch am meisten beim Lesen?
    Bücher begleiten mich seit längerer Zeit auf einem schweren Weg. Es sind für mich Portale, die mich in fremde Welten entführen, die es mir ermöglichen das Reele für kurze Zeit hintermir zu lassen und in etwas zu versinken, was mich vergessen und ausblenden lässt. Es sind fremde Welten die erkundet werden möchten, durch sie wird man selbst für kurze Zeit, einige Zeit zu jemanden mit magischen Kräften, oder begenet einem Prinzen oder durchlebt, nein, erlebt einen Zeitsprung der einen zurück-und vorwärts bringt ein Abenteuer herbeigeführt mit Worten und Beschreibungen. Einfach WAHNSINN: Alsi vielen Dank, dass sie uns um weitere Buchwelten bereichen liebe Sandra <3


    Könnt ihr beim Lesen alles um euch herum ausblenden? Wenn nein, bei welchem Buch dann?
    Ja, dass kann ich. Ich tauche im wahrsten Sinne des Wortes zwischen den Zeilen ab und tauche erst wieder empor, wenn mich der Wecker oder die rufende Mama aus dem Bann der Wortfaszination herausreißt *lach&zwinker* :D

    Mögt ihr Dystopien?
    Auf jedenfall *-* Ich finde es unheimlich interessant, welche Ideen und Zukunftsvisionen sich manche Menschen ausdenken und wie sehr sie sich unterscheiden und auf eine verdreht Art-und Weise gleichen.

    Vielen lieben Dank für die Mühe, Zeit und Kreativität die in dieser Tour gesteckt hat <333
    Alles Liebe, die begeisterte Leslie/LeFaBook

    AntwortenLöschen