Dienstag, 14. Juli 2015

Nominierungen für den Deutschen Kinderhörbuchpreis BEO 2015

Nominierungen für den Deutschen Kinderhörbuchpreis BEO 2015 bekannt gegeben

Hamburg, 14. Juli 2015. Oetinger audio ist mit zwei Produktionen und IGEL RECORDS mit einer Produktion unter den Nominierten für den Deutschen Kinderhörbuchpreis BEO 2015.


  • Brian Conaghan, Jetzt spricht Dylan Mint und Mr Dog hält die Klappe, Oetinger audio; nominiert als Interpret: Martin Baltscheit
Link zum Hörbuch: http://tinyurl.com/nfycdyx

  • Cornelia Funke, Tintenblut. Das Hörspiel, Oetinger audio; nominiert für das Sound Design: Kay Poppe
Link zum Hörbuch: http://tinyurl.com/nfkcnv5

  • Sven Preger und Ralph Erdenberger, Faust jr. ermittelt. Frankensteins Erben, Igel Records; nominiert für das Sound Design: Sven Preger


Die komplette Nominierungsliste und weitere Informationen zum Preis finden Sie unter www.kinderhoerbuchpreis.de.

Aus über 100 Einsendungen hat die BEO-Fachjury ihre Favoriten für den BEO 2015 ausgewählt. Die Nominierung erfolgt in drei Alterskategorien sowie für den Sonderpreis „Bestes Sound Design“.

Den diesjährigen Sonderpreis „Bestes Sound Design“ im Blick, meint die Fachjury: „Wieder einmal unterstreicht der BEO-Sonderpreis den handwerklichen Facetten-reichtum von Hörbüchern und das künstlerische Potential, das in der Hör-Adaption eines Textes liegt. Die nominierten Produktionen zeigen, wie sich die Fülle des akustischen Instrumentariums kreativ nutzen lässt und mittels Geräuschen, Klängen und Musikeinsatz ganze Universen entstehen können.“

Die Shortlist wird Mitte September bekanntgegeben. Den „Preis der Kinderjury“ ermitteln in diesem Jahr Schüler der Kronach-Grundschule in Berlin-Lichterfelde. Die feierliche Preisverleihung findet am 25. November im Thalia Theater in der Gaußstraße in Hamburg statt.

Der Kinderhörbuchpreis BEO ist eine Initiative des gemeinnützigen Vereins „Kinder hören e.V.“ und wird vom Arbeitskreis Hörbuch des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels organisatorisch unterstützt. Die Schirmherrschaft für den Deutschen Kinderhörbuchpreis hat Felicitas von Lovenberg, Literaturchefin der Frankfurter Allgemeinen Zeitung übernommen.

Der Preis wird u.a. gefördert von Hamburger Kulturbehörde, Hamburger Behörde für Schule und Berufsbildung, Donner & Reuschel, Reinhard Frank-Stiftung und der avj Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen e.V..
 

© Oetinger audio & Igel Records

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen