Montag, 27. Juli 2015

[Rezension] Komm mit zu Pettersson und Findus! Ein Wimmelbilderbuch von Sven Nordqvist






  • Taschenbuch: 16 Seiten
  • Verlag: Oetinger
  • Erschienen:  ( August 2011)
  • ISBN-10: 3789169455
  • ISBN-13: 978-3789169458
  • Meine Wertung: 5/5
  • Originaltitel: -







Klappentext
Wimmelspaß mit Nordqvist! Das erste Pappbilderbuch von Pettersson und Findus. Wo läuft das Huhn? Wo steckt Petterssons Socke? Wo wächst die Glockenblume und wo krabbelt die kleine Spinne? Die fantasievollen Bilder von Sven Nordvist aus den "Pettersson-und-Findus"-Bilderbüchern erzählen unzählige Geschichten und die gesondert am Seitenrand abgebildeten Gegenstände laden die Kinder zum Suchen und Finden ein. Suchen und Finden in Haus, Hof und Garten – mit Suchbildern am Seitenrand.
www.pettersson-und-findus.de
www.facebook.com/petterssonfindus

Zum Autor
Sven Nordqvist ist einer der beliebtesten und erfolgreichsten Bilderbuch-Künstler im skandinavischen Raum und in Deutschland. Er wurde 1946 im südschwedischen Helsingborg geboren. Als Kind wollte er Bauer werden, aber schon als Teenager träumte er nur noch vom Zeichnen, wurde aber auf der Kunstschule nicht angenommen. Alternativ studierte er daher Architektur an der Technischen Hochschule in Lund und arbeitete als Hochschuldozent. Aber er hielt an seinem ursprünglichen Traum fest, zeichnete weiter und verkaufte erste Bilder an Schulbuchverlage. 1983 gewann er den ersten Preis in einem Kinderbuch-Wettbewerb. 1984 erschien sein Bilderbuch »Eine Geburtstagstorte für die Katze« und machte ihn sehr schnell bekannt. Inzwischen lieben kleine und große Fans auf der ganzen Welt den erfindungsreichen Pettersson und seinen neugierigen Kater Findus, in Büchern ebenso wie auf der Bühne und der Kinoleinwand. Die wissbegierige, experimentierfreudige »Mama Muh«, die Kuh aus den Geschichten von Jujja und Tomas Wieslander, verdankt ihre Optik Sven Nordqvist und etliche Sachbücher sind durch seine humorvollen, detailreichen Illustrationen noch etwas interessanter geworden. Sven Nordqvist hat viele renommierte Preise für seine Arbeit erhalten, u.a. den Deutschen Jugendliteraturpreis und den schwedischen Astrid Lindgren-Preis für sein Gesamtwerk. Sein vor Fantasie schier überbordendes Bilderbuch "Wo ist meine Schwester?" brachte ihm den renommierten August-(Strindberg-)-Preis ein, der damit erstmalig für ein Bilderbuch vergeben wurde. "Eine Verbeugung vor der Literatur, der Kunst und den unendlichen Landschaften der Fantasie", schrieb dazu die schwedische Zeitung Dagens Nyheter.

Meine Meinung
Hier bekommen die Kinder eine tolle, kleine Geschichte um Petterson und Findus erzählt.
Das Wimmelbuch lädt seine Leser, egal ob jung oder alt, ein, hier ein wenig auf Entdeckungsreise zu gehen. Die Zeichnungen sind gekommt auf Papier gebracht worden und die Seiten sind sehr detailreich und ausdruckstark dargestellt.
Die einfache Sprache zeigt den Kindern verständlich worum es auf den Seiten geht, und die einzelnen Räume und Figuren sind passend zum Text wieder gegeben.
Hier werden Forschergene geweckt, und man kann auch mal richtig grummelig werden, wenn man mal einen Mucklas nicht sofort finden kann.
Da muss man auf jeden Fall sehr genau hinschauen.
das Buch ist für Kinder ab 24 Monate - 4 Jahren und eignet sich unter anderem als super Reisebegleiter, da die Bildersuche auch schon mal alleine ausgeführt werden kann.

Fazit
Uns hat das Buch eine tolle Lesezeit beschert und wir holen es uns immer mal wieder aus dem Regal, da uns auch die Figuren sehr ans Herz gewachsen sind.
Absolute Leseempfehlung!

Sterne
*****

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Impress Herzensblogger

Impress Herzensblogger

About

Follower