Sonntag, 11. Oktober 2015

[Rezension] Ein Sommer und vier Tage - Adriana Popescu



http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Popescu_AEin_Sommer_und_vier_Tage_159033.jpg




  • Broschierte Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: Cbj
  • erschienen am: Juli 2015
  • ISBN-10: 978-3-570-17149-3
  • ISBN-13 
  • Preis: 12,99€
  • Meine Wertung: 5/5
  • ab 12 Jahren






Klappentext
Sich mal so richtig verknallen! Das wär‘s, denkt sich die 16-jährige Paula, der ihr wohlbehütetes Leben manchmal ganz schön auf die Nerven geht. Lernen, lernen, lernen und dann Karriere machen, das kann doch nicht alles sein! Paula würde viel lieber ferne Länder bereisen, ein richtiges Abenteuer erleben und sich mal so richtig, richtig verlieben. Als sie während der Busfahrt nach Amalfi ins Sommerferienlager versehentlich an einer norditalienischen Raststätte zurückgelassen wird – ausgerechnet mit dem süßesten Typen der Gruppe –, packt sie die Gelegenheit beim Schopf und lässt sich für vier köstliche, völlig losgelöste Tage mit ihm allein durch Italien treiben … Tanzen im Mondschein am Strand all inclusive.
 
Autor
Adriana Popescu, 1980 in München geboren, arbeitete als Drehbuchautorin fürs Fernsehen, bevor sie für verschiedene Zeitungen, Zeitschriften und City-Blogs schrieb. 2012 gelang ihr mit dem selbstverlegten E-Book »Versehentlich verliebt« der Auftakt einer Reihe von Überraschungserfolgen. Mittlerweile harrt eine große Fangemeinde ihren nächsten Veröffentlichungen, die zum Teil weiterhin selbst publiziert sind, zum Teil in einem großen Publikumsverlag erscheinen. Mit »Ein Sommer und vier Tage« legt Adriana Popescu ihren ersten Jugendroman vor.
Meine Meinung
Dies ist mein erstes Buch der Autorin und Adriana Popescu hat definitiv das Zeug, die Jugendliteratur umzukrempeln.
In ihrem Buch „Ein Sommer und vier Tage“ bekommt der Leser einen tollen Eindruck übers erwachsen werden. Vor allem aber hat mich in diesem Roman verzaubert, das sich hier 2 Menschen völlig losgelöst einfach aufeinander eingelassen haben.
Vier spannende Tage kann man mit den Hauptprotagonisten Paula (ohne W) & Lewis (mit W) quer durch Italien reisen und bekommt als Leser nebenbei die Sehenswürdigkeiten samt Städte erklärt. Verbunden durch 2 unterschiedliche lebensstränge die auf einer Lernreise aufeinander treffen, entwickelt sich hier eine gefühlsintensive Geschichte, die sich mit dem weiteren Lebensweg beschäftigt.  Man kommt an irgendwann an einen Scheidepunkt, wo man sich sicher sein sollte, ob man nach rechts oder links gehen mag. Aber diesen Weg sollte man dann mit einem guten Bauchgefühl bestreiten, es wird der richtige sein.

Adriana Popescu hat mir sehr glaubhaft darstellen können, wie Paula mit Entscheidungen hadert und ich konnte es richtig gut nachvollziehen. Der Zweifel der einen überkommt, wenn die Entscheidungen Leben verändern. Durch den kurzweiligen Schreibstil hat man nie das Gefühl auf der Stelle zu treten. Dieser Roman ist so geschrieben, wie die Reise verläuft, mit spontanen Situationen, sprunghaften Entscheidungen und der Liebe zu den Protagonisten. Hier hat der Stil auf jeden Fall genau zum Roman gepasst.
Details finde ich hier bei den Hauptfiguren, in Gesten und Handlungen, wie eben im richtigen Leben, wo der Druck einer Hand, eben mehr bedeutet als das gesprochene Wort, weil man genau fühlt, das es richtig ist. Es ist ein Buch für Leser mit viel Herz & Feingefühl.
Wer zu diesem Buch greift, bekommt eine tolle Sommerlektüre geboten, gespickt mit einem Hauch erster Liebe und dem Flair Italiens.


Fazit
Tolles Jugendbuch für Kids ab 12 Jahren, einfach verständlich und dennoch tiefgehend.
Absolute Leseempfehlung!


Sterne
*****

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Impress Herzensblogger

Impress Herzensblogger

About

Follower